1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telefónica will Glasfaserausbau vorantreiben

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.278
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hitzige Diskussionen unter den Netzbetreibern lassen den Glasfaserausbau in Deutschland stocken. Nun schlägt der Telekommunkationsanbieter Telefónica die Gründung einer nationalen Netzgesellschaft vor, um den Ausbau voran zu treiben.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Allein hat Telefonica ja leider nichtmal den UMTS/LTE Ausbau und abseits des "Alice-Gebietes" auch nicht den eigenständigen DSL/VDSL Aufbau auf die Reihe bekommen. :(
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die sollen erstmal alle derzeitigen Probleme rund um O2 beseitigen, ehe sie sich neuen Herausforderungen widmen.
    Ich hoffe, dass wenn im Artikel genanntes kommen sollte, Telefonica dabei nicht die Federführung übernimmt.
    Dann kann man es gleich lassen. (so wie die ihre IT "im Griff" haben...)
     
    Martyn gefällt das.
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    So wie ich die Sache verstanden habe: Es geht bei Telefonica beim Ausbau von Glasfasernetzen nicht primär um Breitbandfestnetzanschlüsse für Haushalte sondern um die Vernetzung der einzelnen Mobilfunkstandorte.

    Richtfunk wird für ein zukünftiges 5G Funknetz nicht genügend Übertragungskapazität bereitstellen können. Schließlich sollen 5G Mobilfunk-Standorte mit 10 Gbit/s (u. mehr) ans Netz angebunden werden u. bei Richtfunk muss für die Datenraten immer höhere Frequenzbereiche verwendet werden, weil nur dort die erforderlichen Bandbreiten bereitstehen. Hohe Frequenzen bedeutet allerdings kürzere Reichweiten der Funkstrecken aufgrund der höheren Übertragungsdämpfung (wg. physikalischen Gesetzen). Dazu kommt die stärkere Wetterabhängigkeit der höheren Funkfrequenzen, bes. Regen u. Schneefall.
    Nur ein Glasfasernetz bietet da eine ausreichende Zukunftssicherheit.

    In Fachkreisen gehen die Experten mittlerweile davon aus dass der Bedarf an mobil nutzbaren Datendiensten stärker steigen wird als der bei Festnetz-Breitbandanschlüssen.
     
    Martyn gefällt das.
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Das würde natürlich eher Sinn machen.

    Trotzdem wäre es aber erstmal wichtiger UMTS/LTE und VDSL in die Fläche zu bringen. Und dann erst an 5G zu denken.
     
  6. MaxBaumann

    MaxBaumann Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    38
    Keine Ahnung in welcher Gegend du wohnst, aber ich kann mich nicht über mangelnden LTE Ausbau im größeren Umkreis beklagen (nördliches Oberbayern).
    Den 3G Ausbau hat Telefonica in der Tat zu früh beendet.
    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit Telefonica, die ganze Familie hat Verträge im Netz.
    Gelegentliche Gesprächsabbrüche die hier bei o2 immer so thematisiert werden, habe ich im beruflich genutzten D1 Netz gleichfalls.
     
  7. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    229
    Punkte für Erfolge:
    73
    Telefonica ist hochverschuldet (Ende Juni €52,6 Mrd. bei Marktkapitalisierung von €38,81 Mrd
    ) und kann daher keinen Ausbau finanzieren. Aktuell nutzt Telefonica die Infrastruktur von der Telekom.

    Bei der aktuell laufenden Netzzusamenlegung läuft einiges Schief so das es einigen Orten Ausfälle&Verschlechterungen gibt. Teilweise wurden wichtige Standorte an die Telekom verkauft so das es statt 3G nur noch lückenhaftes 2G gibt.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Die haben hier ihre eigenen Leitungen! Mit der Telekom hätte ich bis vor kurzem nicht die Möglichkeit gehabt auf VDSL zu wechseln da gabs nur maximal 6Mbit.
     
  9. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    229
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die ADSL/VDSL Infrastruktur von Telefonica wird derzeit zurückgebaut. In Zukunft nutzt O2 den Bitstromzugang der Telekom.

    siehe: o2 Homebox 2: Router-Tausch verunsichert DSL-Kunden
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das war es bei mir schon mit Alice.
     

Diese Seite empfehlen