1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TechniStar S1+, Ausfälle Astra seit 23.3.

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von c00l.wave, 31. März 2012.

  1. c00l.wave

    c00l.wave Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo!

    Wir haben seit dem letzten Wochenende (23.3.12) sporadische Ausfälle beim Empfang von Astra 19,2 mit HD+-Karte. Der Receiver ist ein TechniSat TechniStar S1+, seit einem Jahr im Betrieb und bisher fast ohne Fehler gewesen.

    Das aktuelle Problem: Verschiedene Kanäle (egal ob DVB-S oder DVB-S2) zeigen konstante Signalstärke (>70%), dann fällt plötzlich die "Signalqualität" auf 0, das Bild ist weg und es erscheint die Meldung, man solle die Antenne kontrollieren. Nach einem Moment erscheint dann für kurz "bunter Schnee" während dem auch das OSD-Menü nicht mehr zu sehen ist, dann kommt der Empfang wieder. Sieht für mich aus wie ein größeres Hardwareproblem im Receiver?

    Der Fernseher (Toshiba) ist per HDMI angeschlossen, sonst hängt nichts am Receiver. LNB ist ein günstiger Doppel-LNB von Samsung, wenn ich mich recht erinnere. Wir haben mit diesem letztes Jahr einen alten Analog-Klopper ersetzt, die Schüssel wurde nicht neu ausgerichtet, da sie für alle Kanäle je min. 70%, meist 80-90% Signalstärke auf dem Receiver bringt, was für DVB eigentlich locker reichen sollte und bisher auch gereicht hat. Die Kabel sind in eher schlechtem Zustand (hängen jetzt schon 18-19 Jahre, die Enden brachen beim LNB-/Receiver-Wechsel ab und mussten abgeknipst werden, dahinter scheinen die Kabel aber soweit noch in Ordnung zu sein). Der Empfang hat bisher ein ganzes Jahr lang ohne Störungen (exkl. Wettereinflüsse bei Sturm/Niederschlag) funktioniert.

    Kurios finde ich, dass die Ausfälle bei uns bisher nur abends am Wochenende aufgetreten sind, unter der Woche oder auch Sonntag vormittag lief der Empfang hervorragend. Es macht keinen Unterschied ob die HD+-Karte eingesteckt ist oder nicht und ob ein HD+-Sender oder ein frei empfangbares Programm (egal ob SD oder HD) eingestellt ist. Ein mehrminütiges Abschalten scheint beim Auftreten der Ausfälle nicht helfen zu können.

    Eine uns bekannte Macke des Receivers ist, dass er gelegentlich beim Anschalten (Strom vorher richtig per Steckerleiste getrennt) keine HD+-Kanäle dekodiert, wenn er zuletzt auf einen solchen eingestellt war, und dann auch gelegentlich den Empfang normaler Kanäle verweigert (Meldung: Antenne prüfen, dann ist aber auch die Signalstärke angeblich auf 0). Das Problem lässt sich aber immer durch kurzes Abschalten des Stroms beheben. Ist der Receiver einmal richtig gestartet, ist der Empfang danach einwandfrei. Von selbst korrigiert sich der Fehler dann nicht.

    Kurz vor Auftreten der aktuellen Störungen hat der Receiver während einer geplanten Aufnahme ein nächtliches Update durchgeführt (was reichlich unsinnig ist, da die Aufnahme damit nicht vollständig stattgefunden hat). Möglicherweise ist hier auch (aufgrund des gleichzeitig laufenden Timers) ein Fehler während des Updates aufgetreten? Gibt es eine Möglichkeit, das erneute Herunterladen der Firmware zu erzwingen solange es kein Update gibt?

    Kennt jemand die Symptome, liegt es am Receiver (Hardware oder Firmware?) oder stimmt bei uns eher was mit der Verkabelung, dem LNB oder der Schüssel nicht? Oder liegen die Probleme bei Astra? (Wohl eher unwahrscheinlich, dann wäre hier sicher was davon zu lesen? :) )

    Gelesen hab ich hier auch was von einem anderen Satelliten, der etwas zu nah an 19,2°E positioniert wurde; das sieht ja aber sicherlich anders aus und kann nichts mit diesem Problem zu tun haben?

    Eine weitere Fehlerquelle könnte ein in einem Nebenhaus ansässiges kleines Umzugsunternehmen sein, das hier häufiger mit seinen LKWs die Straße zuparkt. Irgendwas ist an den Dingern nicht entstört, mir brummen hier häufiger mal die Lautsprecherboxen des PCs in einer Dauer und einem Takt als würde jemand eine Sprechtaste an einem Funkgerät betätigen (nur wenn ein LKW vom Umzugsunternehmen vorgefahren ist; war bei den Störungen letztes Wochenende nur am Samstag kurz der Fall, die Ausfälle am Receiver gingen danach trotzdem noch weiter, daher wohl eher Zufall?).

    Da wir in einem mit Dachgeschoss 5-stöckigen Mietshaus in Berlin wohnen, lassen sich nicht einfach auf Verdacht schnell mal Kabel oder LNB tauschen oder die Schüssel neu ausrichten. Ich würde daher vorher gern alle anderen Fehlerquellen ausschließen.
     
  2. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.850
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: TechniStar S1+, Ausfälle Astra seit 23.3.

    Ich habe den Technistar S1 mit einem CW Modul in Österreich im Einsatz. Keinerlei Probleme damit.

    Ich kann Dir zwar nicht sagen, woran es liegen kann - ich würde aber versuchen das Gerät in den Auslieferungszustand zurückzusetzen - bzw. ein Gerät Testweise von Amazon zu bestellen (kann man ja zurücksenden) und schaun ob es mit diesem auch ist.

    Mein Schwiegervater hatte vor Jahren ein solches Phänomen - dort war ein Baum Schuld der im Früjahr ausgetrieben hat und der bei Wind immer das Signal verschwinden ließ.
     

Diese Seite empfehlen