1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von yellowduck, 31. Oktober 2010.

  1. yellowduck

    yellowduck Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    holla, ihr seid meine letzte rettung!
    vorab: es dreht sich um den technistar s1 von technisat bzw. um empfangsprobleme mit diesem gerät (nur!) im hd-bereich.


    „kurz“ zu meiner leidensgeschichte in stichworten:
    vor drei monaten in neue wohnung eingezogen und wider besseren wissens vorab einen analog-sat-receiver gekauft (hatte vorher nie sat), mit dem man natürlich kein hd empfangen kann. also wieder verkauft das ding und einen hd-tauglichen geholt (weiß nicht mehr, welche firma, irgendetwas billiges). allerdings lieferte dieser ständige bildausfälle, nicht nur bei hd-sendern, und zahlreiche artefakte. also umtausch gegen ein teureres gerät (marke weiß ich ebenfalls nicht mehr, um die 80 eur). mit diesem gab es keine totalen bildausfälle mehr, wohl aber die gleichen artefakte bei hd-sendern. vollkommen genervt bin ich dann zum fachhändler und habe ein „neues, funktionierendes, von mir aus auch teures markengerät“ verlangt und den technisat s1 bekommen. so weit, so gut, so zufrieden.
    nach einigen tagen aber auch hier: artefakte und einfrieren des bildes, mal für eine milisekunde, mal für eine minute. gnahh!!
    also vermieter angerufen (ist seine schüssel, die er fürs ganze haus mit drei parteien zur verfügung stellt) und radio/fernsehtechniker kommen lassen.
    1. techniker-besuch:
    der techniker checkt alles durch und kann keinen fehler finden. empfangsstärke ist gut, qualität auch. nachdem er meine geschichte gehört hat und wir uns vergewissert haben, dass der receiver die neuesten updates besitzt mein er, dass es wohl kaum am gerät liegen könne. da die buchse nicht gut auf der wand angebracht war und das kabel vielleicht schlechten kontakt haben könnte, wurde die buchse abmontiert und das ankommende sat-kabel vom speicher direkt in den receiver gesteckt. immer noch störungen. dann untersuchte er den multischalter auf dem speicher, der das signal der schüssel auf drei wohnungsanschlüsse verteilt. aha, siehe da, der port in dem mein kabel sitzt ist defekt. fehler gefunden?
    2. techniker-besuch:
    beim nächsten besuch bringt er einen neuen multischalter mit und installiert diesen. misst alles durch – alles bestens! am selben abend sind die störungen trotzdem wieder da. neuer anrufe, neuer termin.
    3. techniker-besuch:
    der mann verzweifelt langsam, hat aber eine laaange leiter dabei, um auch mal auf dem dach nach dem rechten zu sehen. ich folge ihm und sehe mit nach. der lnb sieht nicht mehr gut aus und die schüssel wackelt bei bewegung, also sicher auch bei heftigem wetter. „kein wunder“ sagt er und „das muss mal richtig installiert werden“. der vermieter genehmigt die maßnahmen und es folgt der
    4. techniker-besuch:
    die schüssel wird an eine andere stelle versetzt wo sie noch besseren empfang hat, bekommt ein neues lnb und wird bombenfest mit dem dach verbunden. längeres testgucken zeigt: alles jut bei den hd-sendern und natürlich auch bei den anderen. signalstärke und qualität könnte nicht besser sein. was soll ich sagen? beim ersten einschalten des gerätes am abend: artefakte, störungen und tonaussetzer wie am ersten tag.


    das war gestern. ich trau mich jetzt schon fast nicht mehr, den vermieter noch mal zu behelligen. was kann das denn noch sein? das kabel, das vom multiport auf dem speicher zu mir runtergeht? sonstige störquellen? doch der s1 selbst? so jedenfalls macht fernsehen keinen spaß und aufnehmen erst recht nicht!
    ich muss dazu sagen: der nachbar unter mir, der ja das signal von der selben antenne bekommt, guckt zu 99,9% störfrei über seinen sky-hd-receiver. 99,9 prozent, da er höchstens einmal pro woche ein bis zwei störungen von ein bis zwei sekunden hat, wie er sagt. das wäre aber wirklich sehr selten und auch so kurz, dass es nicht stören würde. kein vergleich zu meinen problemen also.


    und nun natürlich meine frage: hat hier irgendwer auch nur den hauch einer idee, was das sein könnte und vor allem wie man es abstellen kann? wie gesagt: es dreht sich ausschließlich um die hd-sender.


    in jedem fall sage ich schon mal vielen dank fürs zulesen! :winken:
     
  2. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    Fangen wir mal so an:
    Wer sagt denn, ob nicht der Pegel (manchmal) zu hoch ist?
    Weshalb es eben lt. Beschreibung zu dem temporären Problem kommt.

    Je nach meteorologischen Bedingungen kann es auch zur Übersteuerung des SAT-Receivertuners kommen. Die HD-Sender (z.B. die der ÖR) senden im Unterband mit deutlich höheren Signalstärken als die ansonsten überwiegend im Oberband von Astra liegenden Transponder. Mal einen sog. Dämpfungssteller oder probeweise falls noch übrig so ca. 20m Koaxkabel in die Zuleitung zum Receiver bringen und beobachten.
     
  3. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.779
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    Lieber ersteinmal ein nasses Taschentuch über das LNB tun und gucken was passiert.

    Ist die Schüssel wirklich 100%ig ausgerichtet?

    Was sagt die Qualitätsanzeige des Receivers?
     
  4. yellowduck

    yellowduck Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    die qualität liegt konstant bei 11.0db, schwankt auch schon mal leicht auf 10.9 oder 10.8. der pegel liegt immer zwischen 70-80. die schüssel ist ich will mal sagen 101% ausgerichtet. an ihr kann es wirklich nicht liegen.
     
  5. yellowduck

    yellowduck Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    ich nochmal ...
    also 20 meter coaxial kabel habe ich nicht mal eben übrig, einen dämpfungssteller müsste ich besorgen. aber ich hab noch eine zusätzliche frage: ist es wohl möglich, dass andere technik in der direkten umgebung des receivers den empfang stören kann? aber wenn ja, warum nur bei hd-sendern?
    egal, ich habe euch einmal die tv-ecke meines wohnzimmers fotografiert, vielleicht werft ihr mal einen blick.

    [​IMG]

    gestern habe ich einmal beide basisstationen der telefone vom strom getrennt und die telefone ausgeschaltet, außerdem das wlan vom strom getrennt. ich hatte schon den eindruck, dass die störungen weniger wurden. allerdings waren sie nicht ganz verschwunden.
    ich habe das mit arte-hd getestet. vor dem test: etwa einmal pro minute das bild bis zur unkenntlichkeit verpixelt für 1-3 sekunden, teilweise tonausfall. nach dem dem ausschalten der geräte teil-verpixelungen alle drei vier minuten mit leichten sprüngen im bild, also schon weniger störungen.

    bin ich da auf der richtigen spur und falls ja - was könnte noch stören? es wäre auch schwierig, die betreffenden geräte zu verschieben, da der telefonanschluß gleich hinter dem tv liegt.
     
  6. Ragret

    Ragret Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2009
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Digicorder HD S2 plus
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    a) heißt, du hast die FRITZ!Box komplett vom Strom getrennt?
    b) Das Antennenkabel ist voll geschirmt?
    Wenn 2x Ja, weiß ich nicht weiter.
     
  7. ms3

    ms3 Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Kathrein 90cm, Spaun-MS, Technisat Digit ISIO S1, Digit HD8-S
    Technisat MultyVision ISIO 46
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern


    Eigentlich klingen die Werte nicht unnormal.
    Der Vorschlag mit einem nassen Taschentuch zu testen ist auch eine gute "Schlechtwetter"_Simulation, nur war da nicht die Sache mit dem Vermieter(?), da hier die Schüssel direkt angefasst werden müsste, deshalb die anderen Tricks.

    So, andere Störmöglichkeiten kann es geben, z.B. dass eine Richtfunkstrecke oder auch Amateurfunker in die Schüssel/Empfangsanlage/Receiver pestet, nur müsten dann alle die selben oder ähnlichen Erscheinungen haben. Oder dass der unmittelbare Nachbar Sachen betreibt, die stören, deshalb unterschiedliche Intensität je Wohnung.
    Der Hinweis, der Nachbar mit dem Sky-Receiver hätte eher selten solche Störungen ist dennoch ernst zu nehmen. Denn, ich z.B. habe noch nicht mal selten solche Störungen, dass es überhaupt erwähnenswert sei oder ggf. im seltenen Moment mal, weil gerade ein Flugzeug/Hubschrauber den Empfangsweg schneidet (man hört es dann auch).
    Der sog. Fehlerschutz (führt zu einer höheren Robustheit gegenüber schlechten Signalen) möge bei dem Sky-Receiver zufällig besser funktionieren, obwohl das kein Gütemerkmal allein darstellt. Somit vergleicht man auch wieder Birne mit Apfel, was den S1 mit dem anderen Gerät betrifft.
    Den Sky-Receiver mal an Deiner Empfangsstelle betreiben und umgekehrt. Aus einem Kreuzvergleich können auch weitere Erkenntnisse hergeleitet werden. Dazu wäre auch der Abgang vom Multischalter eine mögliche Ursache, also auch hier mal die Abgänge (Ausgänge) vertauschen. Apropos Multischalter, wenn dieser beispielsweise nichts taugt, werden tatsächlich die Signale einer guten Ausseneinheit wieder vernichtet, also möglicherweise sind nicht alle Teilnehmerausgänge gleich gut.
    Wird zusätzlich etwas terristisches eingespeist, z.B. UKW. Sind diese Pegel zu hoch, kann der Multischalter übersteuert werden.
    Hoffentlich wird keine Twin-SAT- Dose verwendet. Die haben eine sehr schlechte Nebensprechdämpfung hinsichtlich der Nachbar-SAT-Buchse, was auch zu Beeinflussungen führen kann. Am besten sind hier immer die sog. Dreiloch(end)dosen.

    Dass die Schüssel tatsächlich optimal ausgerichtet ist, ist meines Erachtens so sicher nicht, aber das könnte der erwähnte Kreuzvergleich zu Tage befördern helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2010
  8. yellowduck

    yellowduck Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    @ragret:
    a) ja
    b) woran erkennt man ein vollgeschirmtes kabel?

    @ms3:
    genau, "nasses taschentuch" fällt weg.
    receivertausch eigentlich auch, wir kennen uns nicht wirklich gut und ich will die nachbarn nicht derart belästigen. interessant aber: über uns, in der dritten wohnung des hauses, ziehen gerade neue mieter ein. die werde ich in den nächsten tagen mal nach störungen fragen. hoffentlich nutzen die einen digitalreceiver.
    noch einmal zur schüssel und zum multischalter: beides wurde von zwei fernsehtechnikern einer fachfirma installiert. sicher kein billiges zeug und die schüssel wurde mit messung wirklich hundertprozent ausgerichtet.
    was die twin-sat-dpse angeht (ich nehme an, du meinst die dose in meinem wohnzimmer): siehe mein erstes posting, die gibt es nicht mehr. das kabel vom multischalter auf dem dachboden geht direkt in meinen receiver.

    wäre der dämpfungsteller einen versuch wert? wenn ja, welchen sollte ich da nehmen? gebe ich "dämpfungssteller" auf amazon ein, werden viele verschiedene gefunden ...0 bis 20 db, 45 bis 2400mhZ etc.
     
  9. yellowduck

    yellowduck Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Technisat S1 - Probleme bei HD-Sendern

    huhu! *nachobenschieb* kann mir wirklich niemand mehr helfen?
    vielleicht wenigstens die info, welche art dämpfungssteller von amazon am sinnvollsten wäre, damit ich immerhin das ausprobieren kann?
     
  10. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.563
    Zustimmungen:
    4.115
    Punkte für Erfolge:
    213

Diese Seite empfehlen