1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat AirStar USB

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von 01mink, 19. November 2004.

  1. 01mink

    01mink Neuling

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo

    seit heute habe auch ich die AirStar USB von Technisat.
    Ich dachte, mit einem externem Netzteil könnte die Leistung bestimmt besser als bei reinen USB-Lösungen sein.

    Ich war mitten im Zentrum von Hannover und habe versucht Digi-TV über die Box zu empfangen.
    In 8 Stunden habe ich mit der mitgelieferten Software (sofern man das Software nennen kann) es gerade 1 mal geschaft ARD in super Qualität zu sehen und zu hören.
    Leider war dies das einzige Mal :mad:.

    RTL und Kabel hatte ich auch einmal gefunden.
    Bis auf Pixel konnte mann jedoch nicht viel sehen.
    Danach fand die Software zwar Sender aber übernahm Sie nicht in die Kanalliste.

    Bei mir müsste es theoretisch fast ohne Antennes fuinktionieren.[​IMG]
    Ich habe Sichtverbindung zum Funkturm.

    Nun habe ich mir auch noch eine aktive Antene mit Verstärker (18 db) gekauft (unnötig) und die neuste Softwareversion von Technisat herunter geladen.
    Auch das brachte alles keinen Erfolg.

    Die Ursache mache ich jedoch eher an der super schlechten Software fest.
    Die hat für mich den Anschein einers Betatests.
    Ich werde diesen Müll meinem Händler wiedergeben und mal die
    Twinhan VisionPlus Vision DTV MagicBox ausprobieren.
    Da die Software einen etwas besseren Eindruck machen soll, probiere ich diese noch aus.
    Sollte ich genauso schlechte Erfahrungen machen werde ich erstmal 2- 3 Jahre warten bis ich einen neuen Versuch mit DVB-T zu starte.
    (Hab im Moment noch Kabel)
    Generell ist das Konzept sehr interessant.

    Generelles Fazit:
    Für einen User der Dies zum ersten mal ausprobiert ist die Thematik zumindest für die Nutzung am PC via USB eher abschreckend.

    Ich sehe mich übrigens nicht als DAU.

    Zu DVB via Satelit habe ich aus meinem Bekanntenkreis jedoch überwiegend gutes gehört.
    Vielleicht steige ich erstmal dort ein [​IMG]


    Grüsse
    Minki
     
  2. bouncer

    bouncer Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Technisat AirStar USB

    Hallo,

    ich kann deine Erfahrungen mit Technisat voll bestätigen, obwohl ich mir bei einigen Problemen nicht sicher bin, ob es nicht doch an DVB-T liegt.

    Ich habe mir die Technisat airstar 2 pci bei ebay besorgt (Modell mit Fernbedienung) und kann nur sagen, dass die mitgelieferte Software DVBviewer TE wirklich eine Katastrophe war. Nicht nur, dass die Bedienung sperrig ist und keinesfalls benutzerfreundlich, alles macht doch einen eher unausgereiften Eindruck.
    Bezeichnend ist, dass Technisat bei der Wahl des Viewers auf die abgespeckte Version eines Sharewareprogrammes setzt, welches grundlegende Funktionen vermissen läßt.
    Beispielsweise war es nicht möglich, auf ein anderes Programm umzuschalten ohne dass der DVBviewer abstürzte.
    Zwar ist dies jetzt durch einen Patch aus dem Internet behoben, aber das kann doch nicht Voraussetzung für den Vertrieb eines solchen Produktes sein. Zudem war anfangs ein stabiler Empfang weder mit passiver noch aktiver Stabantenne möglich, obwohl ich max. 2 km von Sendeturm entfernt wohne.
    Jetzt habe ich eine 15 Jahre alte Zimmterantenne genommen und den Antennenverstärker voll aufgedreht, damit gehts einigermaßen, wenn auch immer mal wieder das Bild einfriert (Bei 100 % Signalqualität!!!).

    Allein die Einrichtung der Karte und der Software hat mich durch das Probieren verschiedener Antennen und immer neuer Sendersuchläufe sowie verschiedener Hardwarekonfigurationen locker mal eben 3 Tage gekostet.
     
  3. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Technisat AirStar USB

    Hallo,

    man sollte 11 Dinge bedenken:
    01. Das Gerät ist ein PC Produkt, das ständig weiterentwickelt wird. Wenn man da ein Patch von 3MB oder ein Komplettupdate mit 20MB saugen muss, ist das normal. Jeder Grafikkartentreiber ist mittlerweile größer als die TechniSat Software.
    10. Der Kram wird von Menschen gemacht, ergo kann es mal Programmierfehler geben - das passiert überall.
    11. Wenn man einen Verbesserungsvorschlag hat, kann man auch mal mit der Firma kontakt aufnehmen, statt zu wimmern.

    Grüße
    kaiser.wilhelm2

    P.S.: der DVBViewer ist in zwei Versionen Verfügbar: 1. in der TE und 2. als Pro Version für 15€ - das ist nix anderes als die Nero 6 Express OEM und die Nero 6 im Laden für 50€...
     
  4. bouncer

    bouncer Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Technisat AirStar USB

    Ja, wenn es um neue Funktionen geht oder kleinere Fehlerausbesserungen stimme ich dir zu, aber wenn ich den Patch brauche, damit überhaupt was geht, ist das Produkt wohl nicht ganz komplett.


    Klar, dass man für mehr Ausstattung auch was bezahlen muß.
    Aber wenn du einen Brenner kaufst mit Nero 6 Express OEM und der brennt damit gar nicht, dann halte ich das jedenfalls nicht für normal.


    Na ja, mal sehen wie die Langzeiterfahrung mit der Airstar wird, der Preis 69,90 € plus Versand bei ebay war jedenfalls OK.
     
  5. ettan

    ettan Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Essen-Steele
    AW: Technisat AirStar USB

    Habe auch die PCI Version der Airstar2. Ich habe am Wochenende einiges an Freeware DVB-Software getestet, den DVBViewer fand ich noch am besten. Abgestürzt ist mir die Software nur am Anfang ein paar Mal, habe das Prog. dann nach der Anleitung auf dvbviewer.com eingestellt und seitdem funktionert es ganz gut. Habe deshalb auch für 15,- Euro die Vollversion gekauft. ProgDVB funktioniert bei mir zum Beispiel überhaupt nicht. MyTheatre (Sharware) sieht so schrecklich unübersichtlich aus, dass ich es gleich wieder von der Platte geputzt habe.
     
  6. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Technisat AirStar USB

    Es geht hierbei im PC Hardware. Ich habe damit den ganzen Tag zu tun. Ich habe schon alle TechniSat Karten/Boxen probiert und man hat halt mal ein oder zwei dazwischen, die kaputt sind. Ich hab auch schon mal einen 4 Kanal U360 SCSI Raid Controller fur 1500EUR in der Hand gehabt, der nach dem ersten Einschalten feuer fing - da muss man halt durch. Wenn man da aber mit einem relativ klaren Kopf dran geht, ist die Problemlösung recht zügig erreicht. Wenn es dann wirklich nicht geht, kann man es immernoch gegen eine neue Einheit umtauschen - wie schon gesagt, es kann wirklich kaputt sein.
    Man muss einfach mal sagen, das die Support-Dokumente von TechniSat nicht schlecht sind und anscheinend gepflegt werden, im Gegensatz zu anderen Herstellern. Der Mail-Support von TS geht auch und per Mail kann mehr anfragen/auch Screenshots anhängen.
     
  7. PMKnecht

    PMKnecht Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Technisat AirStar USB

    Hallo,

    also, auch wenn ich nur eine Skystar2 besitze und die Airstar PCI Karte lediglich bei einem Bekannten getestet habe, muss ich hier dennoch meine 2Cent abgeben ;)
    Ich hab vor der Technisat Karte eine von Twinhan besessen. Und im Vergleich zu deren Software muss ich sagen war selbst der vor einem Jahr ausgelieferte DVBViewer um Welten besser. Was habe ich von einem Programm, wo ich ne halbe Stunde brauche um herauszufinden welcher der hässlichen Knöpfe nun der für den Sendersuchlauf ist. Irgendwie tun sich da die meisten Hersteller ziemlich schwer und verwechseln Bunte Bilder mit Bedienbarkeit. Klar macht so nen kleines Animemonster als Skin auf einer Verpackung mehr her, als so ein tristes Windowfenster. Letzteres kann ich aber meist ohne lesen eines Handbuchs bedienen. Nunja, was viele nicht wissen zumindest in der Proversion (laut Author geht das aber auch teilweise in der Technisat Variante) kann man auch die ganze Anzeige vom DVBViewer in einem Skin erstrahlen lassen. Die Tatsache dass dies schon seit 2 Jahren möglich ist und bis jetzt nur 2 (wenn auch zugegebenermaßen recht professionell anmutende Skins) existieren, beweist dass wohl kaum jemand ehrlich auf so ne bunte Oberfläche erpicht ist. Mittlerweile ist im Programm schon eine (fast) komplette HTPC Funktion implementiert (von Timeline bis hin zu DVD/Divx Wiedergabe) und wo kriegt man schon soviel für gerade mal 64 Euro+15 Euro Software geboten.
    Was die sperrige Bedienung angeht, so kann ich das nicht nachvollziehen. Nahezu alle Funktionen können problemlos auf beliebige Tasten umgelegt werden und das mit Sicherheit auch in der TE.
    Dass sich immer wieder mal Bugs einschleichen finde ich nicht so dramatisch - insbesondere da diese relativ schnell behoben werden. Wie mein alter Chef immer zu sagen pflegte "Wo Menschen sind da menschelts".

    Was mich aber tierisch ärgert und auch der Stein des Anstoßes war hier etwas zu posten ist wenn Leute dreisterweise gleich den schwarzen Peter auf den Hersteller der Software bzw. Hardware schieben. Ich kann mich an einen Posting im DVBViewer Forum erinnern, da hat jemand versucht seinen Kabelanschluss mit einer Skystar DVB-S Karte anzufreunden. Klaro Koax ist Koax (sieht man von den Verlusten innerhalb des Kabels einmal ab) und so ein Kabelanschluss kann man auch mit etwas sanfter Gewalt mit einer Satkarte verkuppeln. Aber warum zum Geier schiebt man den schwarzen Bildschirm dann auf die DVB Software? Klar weil das so einfach ist. Und ich wette bouncers wohnt in einem Altbau, denn da ist auch wenn Sichtkontakt zum Sender besteht eine Aktivantenne pflicht. Oben besagter Freund wohnt gerade mal einen Steinwurf vom Alexanderplatz entfernt und hat sich auch so eine aktive Antenne anschaffen müssen. Das allseits gelobte Überallfernsehen ist halt nur bedingt überall empfangbar - und schon gar nicht mit nem Draht den man an die DVB Karte steckt :eek:

    Peter
     
  8. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    AW: Technisat AirStar USB

    Ich hab auch ne Airstar PCI, und die Probleme,
    die nach Einspielen von Software 4.3.0.
    noch da sind, behebt halt die Vollversion.

    Auch wenn ich die teilweise krasse Technisat-Lobhudelei
    von Kaiser Wilhelm etwas übertrieben finde
    (arbeitet der bei Technisat oder ist er Mitglied der Familie Hackbart ?),
    so hat er doch in dem Punkt recht, dass
    die Software als TE-Version ganz ok und in der Vollversion
    ziemlich gut ist, nur die Anpassung an dvb-t ( raus mit den
    SAT-Setttings) könnte man noch verbessern.

    Wer mit dem DVB-Viewer TE unzufrieden ist,
    kann ja mal einen Blick auf die Fernost-Bananensoftware
    der Terratec 1200 DVB-t werfen !
    Nicht ohne Grund wird die T²-Software in Deutschland
    programmiert.
    Nur Thomas, der Terratec-Lobhudler aus Nettetal verschweigt das.
    Naja, es ist ja sein Job...

    Meint Ihr professionellen Lobhudler wirklich,
    wir würden hier im Forum alles ungeprüft glauben ?

    Gruesse
    Telecaster
     
  9. PMKnecht

    PMKnecht Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Technisat AirStar USB

    Jepp, das könnte man beim Kaiser Wilhelm fast annehmen:p,
    aber ich glaube ein Problem aller DVB Programme ist derzeit wohl das sie allesamt irgendwie entstanden sind als es außer Kabel und Sat nicht viel gab. Dementsprechend muten die Eingabemöglichkeiten ein bisschen komisch an. Ich habe eben mal den Author vom DVBViewer angemail und gefragt (geht komischerweise beängstigend fix) warum die Kanalsuche im Programm im Vergleich zu anderen Programmen (auch bei Sat) so anders gelöst ist:
    "Hallo Peter,
    das Problem ist, dass ich damals als Vorbild MoreTV benutzt habe und mich zu dem Zeitpunkt des Umstiegs auf digital nicht allzu sehr mit den "digitalen Belangen" wie LOF, DiSEqC, FEC usw. beschäftigt habe. Die sich derzeit in Arbeit befindliche Lösung, sollte aber den Belangen der verschiedenen DVB Systemen genüge Leisten. Zu "
    Er hat mir bei der Gelegenheit noch ne Beta der aktuellen Proversion zukommen lassen. Hui, ich hab zwar noch nicht alles rausgekriegt aber dank der DVB Filesource Emulation konnte ich die Terrestrische Eingabemaske mal angucken. Da ist von DVB-s eigentlich nichts zu finden. Stelle ich dort Terrestrisch ein, sehe ich lediglich zwei Eingabefelder mit Startkanal und Endkanal, bzw. wenn ich einen Knopf drücke wechselt die Anzeige zwischen Frequenzeingabe und Kanal.

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  10. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    AW: Technisat AirStar USB

    Hallo PMKnecht,
    danke erst mal für den Tipp aus erster Hand.

    Letztlich hat derjenige Hersteller die beste Software,
    der die DirectShow APIs beherrscht und die Kundenwünsche
    erhört. Und bei Hackbart reden wahrscheinlich auch keine
    3 Management-Ebenen rein, das hat auch Vorteile...

    Kleiner Tipp von mir: Die TE - Version nicht deinstallieren,
    auch wenn die ProVersion des DVB-Viewer aufgespielt ist.

    Gruesse
    Telecaster
     

Diese Seite empfehlen