1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Taugt dieser Sat-Finder was??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von karlklatsche, 10. Juni 2005.

  1. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Dann benutzt du das Ding falsch. Als erstes drehst du die Empfindlichkeit so weit runter, bis er fast nicht mehr piepst. Falls das nicht reicht, musst du noch einen Dämpfungssteller davorschalten.
    Jetzt kannst du auf die Suche nach Satelliten gehen. Je höher der Pfeifton ist, deste genauer hast du einen Satelliten erwischt. Über deinen Fernseher wirst du, wenn du auf deinem Receiver einen gültigen Programmplatz eingestellt hast, und du auch den richtigen Satelliten erwischt hast, nach kurzer Zeit das Bild sehen. Falls nicht musst du zum nächsten Satelliten schwenken.
     
  2. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Der ganze Satfindermüll ? Es gibt verschiedene Ausführungen.
    Schlecht oder garnicht gelesen, in dieser Diskusion vorher wurden ausdrücklich Satfinder empfohlen, mit analogen Zeigerinstrument. Den Pieps dieser Gerät kann man abklemmen. Offensichtlich kommt aber Hans2 damit zurecht, aber für mich ist der Pieps nix genaues, liegt wahrscheinlich daran das ich total unmusikalisch bin. :D Ich bevorzuge das Zeigermodell Preis 10 Euro, tja und das reagiert sogar beim Festziehen der Schüssel mit Pegelschwankungen, je nach dem. Aber ich wiederhole mich gern.

    Wieder schlecht gelesen.
    30 Euro ist auch zuviel.
    Wenn du mal mein Beträge genau lesen würdest, wüsstest du wie man mit einen Satfinder den ASTRA 19.2 Grad auffindet bzw. auch Hotbird findet.
    Oder hättest du mal vorher fragen sollen, ich hätte gern geantwortet. Die meisten machen hier aus ihren Erfahrungen kein Geheimiss


    Auch wenn man sich das Gerät um den Hals hängt, ist es nicht immer sicher vor Stösse, schon wenn durch eine Dachlucke klettern muss. naja egal. Eine Beschädigung des Gerätes wird auf jedenfall teuer.
    Besonders kritische hochfrequente Transponder wie der von XXP oder der alte ORF- Transponder kommen dann am besten ran, wenn auch der Satfinder das Maxium anzeigt. Die Satfindereinstellung zuverbessern habe MEHRFACH versucht, z.B. mit meiner sehr feinfühligen d-box 1 war es nicht möglich. Ausnahmen bei einen Philips-LNB konnte ich durch ein paar Grad drehen, ein Verbesserung rausholen. Die meisten LNBs sind jedoch bei Astra in der senkrechten optimal.
    Auch der Satfinder reagiert auch darauf, wenn die Schüssel beim festziehen verzogen wird. Letzteres wurde ab schon oft am Board diskutiert...

    BER- Werte zu einrichten nehmen ist auch nicht das gelbe vom Ei, ich kenne LNBs, die mit abgeckten Feeddeckel also mit weniger Signal weniger BER- Werte produzieren. In diesen Fall hat es auch keinen Sinn die Schüssel bewusst aus den Maxium zu halten um den BER niedrig zu halten, dann fehlt die Schlechtwettereserve. Um maximale Schlechtwetterreserve zu haben muss man auf maximalen Pegel achten.


    Die Antenne ist auch mit den Satfinder genau ausgerichtet zu 99,9999999%, ich wüsste beim besten Willen nicht was man noch grossartig zu optimieren hätte.
    Jemand der die Einstellung plus festziehen in 2 min macht , hat die Schüssel bei Festziehen wahrscheinlich aus den Maxium gezogen oder sonst irgendwie geschlampt. Ich brauch schon mehere Minuten um eine Schüssel möglichst ohne Pegelverlust festzuziehen. Das Auffinden des Astra 1 dauert auch nicht lange.
    Ich glaube, wenn alle Schüssel mit 99,999999% genau stehen würden wir hunderttausende zufriedenere Satbenutzer mehr in Deutschland haben.


    Jetzt mal allgemein, es wäre schön, wenn vor allen die Stammuser dieses Boards mal sich die Beiträge der anderen Mitglieder durchlesen oder mal darüber nachdenken, schon aus Respekt vor den anderen Usern. Oft sieht es so als würden hier viele durcheinanderreden, wie im Kindergarten.
    Tasse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2005
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.078
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Daß man eine feststehende Ku-Band Schüssel auch mit einem Satfinder ausrichten kann, ist (so meine ich) nicht wirklich strittig. Natürlich kann es so schon mal etwas länger dauern, ich glaube aber, daß die Mehrzahl der Anwender damit leben kann. Es ist nur gegenüber diesen Anwendern nicht ganz fair, sich herablassend über ihre Messhilfen zu äußern, nur weil man selber vielleicht besser ausgestattet ist. Wie man selber ausgestattet ist, ist an dieser Stelle uninteressant, weil es dem Hilfesuchenden nicht hilft. Man darf nicht vergessen: auch bei den Meßgeräten gibt es den "Golf" und den "Mercedes". Ich bin mir relativ sicher, daß zumindest ein Teil derjenigen, die sich vielleicht sehr weit aus dem Fenster hängen, Meßtechnik der Oberklasse nicht mal bedienen könnten, insofern sollten wir zur eigentlichen Fragestellung zurückkehren.... ;)
     
  4. Wellenjäger

    Wellenjäger Gold Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Wave Frontier T 90 42,39,36,28,5,26,23,2 ,19,2 ,16,13,10 Grad Ost
    110 cm Triax Antenne 65cm Technisat Antenne für Testzwecke Mobil zu montieren 100cm Technisat Antenne als Hausanlage.
    Vantage VT100 USB PVR Telestar Diginova HD ohne HD+ Karte / Telestar CI (P) Ohne Sky Vertrag
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Das reicht grade mahl für ein Camping Wochende.

    Aber niemals für DX en und auch nciht für eine Festmontage.
     
  5. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Servus,

    wer sich für die Technik nicht interessiert, wird solche Geräte auch nie verstehen.

    Solch ein Beeper kann für den Privatgebrauch recht unterhaltsam sein, aber im gewerblichen Bereich, hat sowas nichts verloren. Rumprobieren und sinnlos Teile tauschen zahlt keiner.

    sowas nimmt man nebenbei mit, vor kurzem erst gemacht, 15 Euro Arbeitszeit plus ein neues LNB für 50 Euro, Kunde ist zufrieden, und durch Weiterempfehlung, wird in kürze eine komplette Satanlage im Bekanntenkreis verkauft und montiert.
     
  6. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Ein Safinder zeigt Veränderung der HF- Energie im ZF- Bereich an, mehr nicht, aber es reicht für ein genauen Installation von ASTRA 1 und Hotbird völlig.
    Wenn das Gerät nun so ungenau sein sollte, sollte man mal das sachlich begründen, was an der Messmethode dieses Gerätes falsch ist und wo es sich in der Praxis negativ auswirkt. Leute klärt mich auf. Lesen kann ich u.a. das einige Leute sich entweder das falsche Gerät gekauft haben oder es nicht richtig bedient haben bzw. damit nicht klargekommen sind. Einige haben es noch garnicht probiert, da gibs nur Vorurteile.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2005
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Am Messgerät seh ich sofort, ob das LNB irgendwo massive Frequenzeinbrüche hat und kann anhand des abgebildeten Frequenzspektrums die Schüssel so einstellen, dass alle Transponder vernünftig reinkommen. Mit deinem Sat-Finder passiert es nämlich oft, dass meinetwegen ARD saustark reinkommt, aber RTL massivst Signalprobleme hat. Mit dem Messgerät seh ich jedoch sowas sofort und kanns entsprechend justieren.

    Die Receiver-SNR-Anzeige ist wohl genau so gut wie ein Sat-Finder.
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Servus,

    ich gebe es zu vor 10 Jahren hatten wir auch sowas schon mal, aber mit Einzug des Digitalen Zeitalters, sowie dem Diseqe Zeitalters, kann man mit sowas kein Butterbrot mehr verdienen.
     
  9. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    45cm-125cm Ku-Band, 220cm C-Band
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Mei hier geht's aber ab ... Krieg zwischen Meßgerätanhängern ... :rolleyes:

    Dabei ist es doch so einfach.

    Natürlich ist ein Profi-Meßgerät besser, wenn man das beruflich macht oder die Kohle hat.

    Natürlich ist ein einfacher Sat-Finder ausreichend, wenn man Laie ist; selbst wenn man Hobby-DX macht, reicht er.

    Man sollte das Ding halt auch bedienen können. Wenn einer das Teil einen Tag probiert und es nicht hinkriegt und dann gleich mit Sprüchen kommt wie "Das ist der volle Schrott" oder so, dann würde ich raten, eigenes Unvermögen nicht auf das Gerät zu projezieren.

    Es braucht etwas Erfahrung damit, dann klappt es auch mit dem Sat finden. ;)

    Ich hab seit 15 Jahren Sat, seit 10 Jahren hab ich den Sat Finder, und ich hab noch jeden Satelliten in sinnvoller Zeit damit gefunden. Natürlich würde ich mir auch ab und zu gern ein 'richtiges' Meßgerät wünschen - keine Frage. Und bei manchen Satelliten ist es mit dem Sat Finder schwierig, Beispiel PAS3R, da schlägt er nur minimalst aus, oder Nilesat, weil da der 8° West zu stark ist.

    Aber wer Schwierigkeiten hat, Astra oder Hotbird zu finden und korrekt einzustellen, na der macht schlichtweg was falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2005
  10. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Taugt dieser Sat-Finder was??

    Ich hab den vergleich mit nem Kathrein MSK irgendwas und nem popeligen Satfinder gemacht. Ich konnte bezüdlich der Schüsselausrichtung keinen, aber auch wirklich gar keinen Unterschied feststellen. Schlimmstenfals haste im ersten Anlauf Hotbird erwischt, dann musst du halt einmal vom Dach runter, ins Wohnzimmer, gucken aha falscher Satellit und wieder hoch. Aber ich denke angesichts dessen was son Profi Messgerät kostet brauchen wir über die weitergehenden Funktionen gar nicht diskutieren. Und was nützt es nem Laien wen er über die Schräglage, Bitfehlerrrate und den Signal-Rauschabstand bescheid weiß? Wir reden hier ja nicht von 100 teilnehmeranlagen sondern von Popel-Minianlagen mit bis zu 4 teilnehmern. Das wäre ja so als wenn Du behauptest um bei nem ollen Käfer den Zündzeitpunkt einzustellen ist ne simple Blitzlampe völliger mist, das muss an den viele tausend euro teuren Bosch tester damits genau wird, oder? :D
    Pigga, der ja durchaus glaubt dass Spatzen auch tot gehen wenn man mit Kanonen draufschießt, diese Vorgehensweise allerdings nicht als zwingend notwendig erachtet :)