1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Tatort"-Zuschauerzahl 2018 erneut leicht gesunken

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Januar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    95.486
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der "Tatort"-Krimi im Ersten ist oft ein Quotenknaller. Der Spitzenwert lag 2018 bei mehr als 12 Millionen. Doch der mittelfristige Trend zeigt nach unten.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    26.168
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    ... droht jetzt dem Tatort das gleiche Schicksal wie der Lindenstrasse?
    Wie mal bei der ARD oder vielmehr bei den Landesrundfunkanstalt den dramtisch sinkenden Quoten entgegenwirken?
    Noch mehr Ermittlerteams? Mehr Tatort-Pressemitteilungen veröffentlichen, ggf. auch für Tatort-Wiederholungen?

    Ach ja, es geht um die Quoten der Erstausstrahlungen im TV. Aber man muss sich nicht um 20:15 Uhr vor den Fernseher setzen.
    Auf One wird der gleiche Tatort sofort im Anschluss wiederholt. Meist eine halbe Stunde nach dem Ende dieser Wiederholung wird der gleiche Tatort nochmals wiederholt.
    Aber auch wer diese Wiederholungen verpasst hat, kann den Tatort Dienstags morgens gegen 0;35 Uhr anschauen.
    Und völlig frei von Sendezeiten kann man sich den Tatort in der ARD-Mediathek anschauen.

    Ob jemand schon mal auf die Idee gekommen ist, dass das Auswirkungen auf die Quoten der Erstaustrahlungen hat?
     
  3. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das "der mittelfristige Trend" nach unten zeigt bedeutet ja nicht das es wo wie es das Trendmodell das der Analyse zu Grunde liegt vorgibt auch weiter gehen wird, ... schaut man auf die Angaben im Artikel für die Jahre 2009-2018 fällt schon mal ins Auge das in 2018 mit (8,65 Millionen) mehr Zuschauer vorhanden waren und in 2009 (8,02 Millionen)...
     
    Fragensteller und Kai F. Lahmann gefällt das.
  4. seifuser

    seifuser Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    19.449
    Zustimmungen:
    6.511
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Sky All In Q Netflix 4K
    HD+, ORF, PlusAustria
    Hotbird: SRF
    UHD: - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K
    - Sky Q, Fire 4K
    - LG 49UF8509
    HD: - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Internet: 50.000 Flat
    Prime Video, DAZN
  5. jfbraves

    jfbraves Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    9.686
    Zustimmungen:
    4.254
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    sky hd Festplattenreceiver
    Die Quotenmacher werden sich doch nicht ins eigene Bein schiessen, und ihre Zahlen als ad absurdum bezeichnen wollen.
    Ich finde diese Zahlen eh nur als wahrscheinliche Zahlen, denn man kann nicht von 5000 Geräten darauf schliessen, wie das Sehverhalten der restlichen 40 Millionen Haushalte ist, man kann es vermuten, mehr aber auch nicht.
    Was auffällt, das bei den Quoten die öffentlich Rechtlichen meistens vorne liegen. Alles andere wäre kontraproduktiv für die ÖR Sender, und würde die Diskussion um die Beitragszahlungen weiter verschärfen. Dem muss man vorbeugen.
     
  6. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.404
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    123
    'Tatort' am Sonntagabend war, wenn ich nichts anderes als TV vorhatte, so etwas wie eine Institution. Inzwischen zeichne ich immer öfter (trotz Mediathek) 'Tatorte' oft nur noch auf, um später reinzuschauen – oder eben auch nicht.

    Dabei haben sich meine Vorlieben / Sehgewohnheiten eher wenig geändert. Das nachlassende Interesse meinerseits sehe ich eher durch die Wandlung des Formats hervorgerufen.

      [​IMG]


    (Der Schweizer 'Tatort' vom letzten Sonntag hob sich für meinen Geschmack wohltuend vom Trend zu Komödie oder Experimentalfilm ab.).
     
    LizenzZumLöten gefällt das.
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.806
    Zustimmungen:
    549
    Punkte für Erfolge:
    123
    Schonmal jemand auf die Idee gekommen, dass das im Falle der Lindenstraße einbezogen sein könnte und trotzdem noch ein deutlicher Rückgang bleibt?
     
  8. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn bei der Teleskopie die Panelgruppe mit den Messgeräten (rund 5.000 deutsche Haushalte) in ihrer Zusammensetzung der Struktur der Gesamtbevölkerung nahekommt, dann entspricht das Ergebnis das man hochrechnet recht genau dem was "alle" geschaut haben. Es sind ja bei 5000 Messgeräten weit mehr Informationen die erhoben werden als nur 5000 da sich ja jedes Familienmitglied "als Zuschauer" einloggen bzw. ausloggen muss und auch z.B. bekannt ist wie alt jedes Mitglied ist.

    ... in der AGF Videoforschung sind neben den ÖR auch die Privaten vertreten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2019
  9. drgonzo3

    drgonzo3 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    9.298
    Zustimmungen:
    6.631
    Punkte für Erfolge:
    273
    Oh....seit wann ist der denn eine "Krimikomödie"?

    Hab lange nicht mehr reingeschaut bei Tatort.
     
  10. Frank_P

    Frank_P Silber Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das Nachlassen der Zuschauerzahlen ist dadurch begründet, dass es in den letzten 2 - 3 Jahren zu viele schlechte Tatorte (Drehbücher) gab.

    Dann suchen sich die Zuschauer was anderes aus und kommen erstmal nicht so leicht wieder zurück.

    Mit besseren Drehbüchern und Darstellern kommt auch irgendwann die Quote zurück. Nach der Sommerpause ist es meiner Meinung etwas besser geworden. Mal schauen was das Jahr 2019 bringt.
     
    seifuser gefällt das.

Diese Seite empfehlen