1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Rud.Heck, 2. April 2006.

  1. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    Anzeige
    Seit Beginn der momentanen Schlechtwetterperiode empfange ich DVB-T hier in Marburg mit erheblichen Störungen. ARD, ZDF und RTL sind zwar seitdem schwächer aber stabil, aber ab Kanal 54 aufwärts ist kein Empfang mehr möglich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder liegen die Ursachen möglicherweise woanders? Bisher war DVB-T einwandfrei zu empfangen.
     
  2. Mado92

    Mado92 Senior Member

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    466
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    dvb-t ist halt nen schrott! hol dir kabel oder sat, denn die privaten wollen sowieso aus dem dvb-t geschäft aussteigen
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    also ich empfange dvb-t rhein-main in einer Randlage ca 110 km von den Sendern entfernt und konnte in den letzten Tagen k e i n e wetterbedingte (oder sonstige) Beeinträchtigung feststellen.

    danke mado92 für diese differenzierte, informative und hilfreiche Betrachtung
     
  4. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    Hallo,
    ich empfange hier auch DVB-T aus über 100km Entfernung in dauerhaft guter Qualität. Wetterbedingte Störungen gibt es bei DVB-T kaum. Nur bei Gewittern in der Nähe gibt es bei jedem Blitz Sekundenaussetzer. Starkregenfronten oder Hagel machen überhaupt keine Störungen.
    Die einzigsten Störungen, die ich hier manchmal habe, werden durch Zündfunken von Motorrädern oder Mofas verursacht, und das ist eindeutigt, weil diese auch Lärm machen. Grüne Bäume könne zwar den Empfang geringfügig abschwächen, aber das zeigt sich nur, wenn der Empfang ohnehin schon extrem schwach ist. Ein Neubau oder ein neues Dach mit Alufolie in der Isolierung in der Nachbarschaft kann die Empfangslage schon stärker verändern. Bei Außenantennen kann z.B. Wasser im Antennenkabel eine Ursache sein. Und Sturm kann Dachantennen verstellen oder beschädigen. Und, und......
    Gruß
    Wolfgang
    (DG1BAE)
     
  5. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    Ja vielen dank für Eure Beiträge. Da werde ich mich mal in die Ursachenforschung stürzen.
     
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    Kann ich bestätigen da jetzt die Rasenmähersaison wieder anfängt ;)
    @Rudi.Heck: Ist ein Baukran o.ä. in letzter Zeit bei dir aufgestellt worden?
     
  7. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    Außer dem schlechten Wetter ist im weiteren und näheren Außenbereich keine Veränderung festellbar.
    Merkwürdig ist ja nur daß die Kanäle 8 u. 22 stabil laufen, Kanal 34 meistens auch und alles was darüber liegt nicht. Entfernung zum Sender Feldberg 60km Luftlinie.
    Evtl. können Kabelverbindungen im Außenbereich feucht geworden sein ?
     
  8. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.708
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    Das ist physikalisch bedingt und ganz normal. Je höher die Kanäle (Sendefrequenz), desto höher die Dämpfung auf der Luftstrecke und in der Antennenleitung. Beim Analog-TV hatten die höheren Kanäle deshalb bei einigen Sendern (z.B. beim Feldberg/Taunus) eine höhere Strahlungsleistung. Digital ist das in der Regel nicht der Fall (wegen SFN).

    Die größere Dämpfung wird teilweise durch die Charakteristik der Empfangsantenne kompensiert. Eine übliche UHF-Breitbandantenne (für Analog-TV, in D'land für K 21 bis 60) hat ihren größten Gewinn etwa bei den Kanälen 50 bis 55; nach unten geht es leicht runter, nach oben aber ziemlich steil. Bei den digital genutzten Kanälen 64 bis 66 ist der Gewinn schon ziemlich niedrig.

    So gesehen braucht man sich über den schlechten Fernempfang der Kanäle 54, 57 und 64 nicht zu wundern. Wenn es auch bei K 34 gelegentlich Probleme gibt, zeigt das, dass der Empfang an der Grenze liegt und nur durch die Fehlerkorrektur aufrechterhalten wird.

    Die digitale Strahlungsleistung des Senders Feldberg beträgt 10 kW bei Kanal 8 und 50 kW bei den UHF-Kanälen. In der Reichweite entspricht das etwa 50 und 250 kW beim Analogfernsehen. Das ist deutlich weniger als früher 100, 360 und 500 kW.

    Der Sender Hohe Wurzel bei Wiesbaden sendet per Richtantenne nach Südhessen (und Mannheim) mit 20 bzw. 100 kW, hat also eine deutlich höhere Reichweite.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2006
  9. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    @ Manfred Z,

    kann ich Deinen Beitrag so verstehen, daß Du es durchaus für möglich hälst, daß meine Empfangsstörungen schlechtwetterbedingt sein können?
     
  10. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Tagelang wetterbedingte Empfangsstörungen ?

    echt tolle antwort auf den beitrag ,nur weil dir dvb-t nicht gefällt musst du uns nicht mit deiner meinung nerven

    Wir gehen ja auch nicht in den kabel oder sat bereich und anworten auf ernst gestellte fragen mit anworten wie :sat ist schrott bei schnee fällt es immer aus und die privaten codieren eh bald

    zu der eigentlichen frage ,kontrolliere mal deine antenne oder die kabel kann daran liegen
     

Diese Seite empfehlen