1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

t85 oder t90 wavefontier?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kurt123, 30. Mai 2007.

  1. kurt123

    kurt123 Senior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    182
    Anzeige
    weis jemand wie stark der unterschied zwischen einer T85 und einer t90 Wavefontier ist, da die t85 keinen subreflektor hat.

    z.B. Empfangsleistung


    Danke
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Je größer desto besser.
    Die paar Zentimeter machen sich bei schwer zu empfangenden SAT Positione schon bemerkbar.
    Nilesat, Badr usw.
    Und auch bei einigen W2 Transpondern
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    100er Standardschüssel
    Bis 28 Grad vom Zentrum Empfangswerte stark abfallend bis zu einer 35er Schüssel
    Normale Multifeedschienen decken bis zu 20 Grad vom Zentrum ab - darüber hinaus gibt es gute Bastellösungen


    T85
    +/- 8 Grad vom Zentrum Empfangswerte einer 90er Schüssel
    Ab 8 bis 24 Grad vom Zentrum Empfangswerte deutlich abfallend bis zu einer 55er Schüssel


    T55
    +/- 10 Grad vom Zentrum Empfangswerte einer 60er Schüssel
    Ab 10 bis 20 Grad vom Zentrum Empfangswerte nur leicht abfallend bis zu einer 55er Schüssel
    Mit zusätzlichen Bastelhalterungen auch über die Schiene hinaus noch gute Empfangswerte.


    T90
    +/- 10 Grad vom Zentrum Empfangswerte einer 90er Schüssel
    Ab 10 bis 23 Grad vom Zentrum Empfangswerte nur leicht abfallend bis zu einer 80er Schüssel
    Mit zusätzlichen Bastelhalterungen auch über die Schiene hinaus noch gute Empfangswerte - bis zu 30 (oder 35 !!!) Grad vom Zentrum möglich.


    DiSEqC 1.2 Motor
    Uneingeschränkte Empfangswerte der verwendeten Schüsselgröße
    Bis 70 (!!!) Grad vom Zentrum - also nahezu von Horizont zu Horizont - Empfangswerte ohne abfallende Leistung mit nur einem LNB (Quattro-Multischalter-Versorgung über Parallel-Receiver möglich)
    Die Laufzeit zwischen den Extrempositionen der Programm-Satelliten 30w-42e beträgt weniger als 55 Sekunden.
    Perfekte Justierung selbst bei Orbital-Abständen von nur einem Grad möglich (Beispiele: 7/8w - 5/4w - 9/10e - 5/7e - 26/28 - 39/40)


    Alle Gradangaben beziehen sich auf die realen Ausrichtungen der LNBs - nicht auf die hier unerheblichen Orbitalpositionen der Satelliten. Beispiel: 5w-28e = 33 Grad nach Orbit, aber 40 Grad real (siehe satlex WF-Rechner).


    Günstigste Angebote: Spezialschüsseln T85/T55/T90 (65/90/120 Euro plus Zusatzhalterungen und LNBs)
    Bei der T90 sind mit separaten LNB-Halterungen erweiterte Anbauten möglich, wenn die Multifeedschienen nicht ausreichen.
    Die LNB-Montage unter drei Grad Orbital-Abstand ist nur bei der T90 möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2007
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Auch nicht mit Alps LNB's ?
     
  5. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Nein - wegen der zu breiten LNB-Halterungen.
     
  6. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Hallo,

    3° sind auch mit der T85 möglich.

    Ponny
     
  7. kurt123

    kurt123 Senior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    182
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    wollte mit der t85 die Satelliten 24,5, 27,5, 30, 43, 45° West empfangen in Berlin ist dies mit der t85 möglich.

    Danke
     
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Dann lügt deine Website. Und sonst so ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2007
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Das sind nur reale 20 Grad - da sind Spezialschüsseln überdimensioniert.

    Wenn ich mich recht erinnere, dann fragst du schon ewig und immer wieder neu nach abwegigen Empfangsmöglichkeiten - was hast du denn überhaupt schon mal realisiert ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2007
  10. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: t85 oder t90 wavefontier?

    Es ist bei der T55 nicht möglich ein Alps LNB (ausnahme Singel) zu installieren.
    Grund, die Alps Twin,Quad und Quattro LNBs haben oben so eine Art Höcker und da kommt es bei der T55 im Bereich von ca, +- 10° von der mitte der LNB Schiene zur berührung mit dem Hauptreflektor. Was noch dagegen spricht ist das die Alps LNBs sehr weit nach unten ragen, hier kann es im Bereich des Tragarmes für den Subreflektor zur berührung kommen.
    Fazit: Alps LNBs sind für die T55 völlig ungeeignet, Ausnahme Singel LNB.
    Der minimale LNB Abstand bei der T55 liegt bei 4°, bei mir ist es so das sich die LNBs von Astra 19,2° und Astra 23,5° gerade nicht mehr berühren, ca. 5mm Abstand.
     

Diese Seite empfehlen