1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Online VOD

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von foo, 5. November 2003.

  1. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Anzeige
    Heute ging T-Online-Vision mit einem Video On Demand Dienst an den Start. Die Preise liegen so zwischen 3-4 Euro und die Filmauswahl ist gar nichtmal so schlecht.
    Für meinen Geschmack jedoch zu teuer, vor allem muss ich das Bild irgendwie auf den Fernseher bringen.
    Wäre natürlich toll, wenn man den Movieplayer von Neutrino da irgendwie verwenden könnte.
     
  2. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    Das gnaze ist in WMA codiert um entsprechende DRM Einschränkungen zu benutzen. Daher wird es bis auf den PC erstmal keine Geräte zum schauen geben.

    Daneben wird noch T-DSL benötigt und weiterhin kosten die Filme relativ viel (wenn sich hier schon die Leute über die AKtualität und 3 € bei Premiere aufregen, was sagen die erst dazu???)

    whitman
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Naja, aber wer DSL hat und einen PC, der kann für 4,- € einen Film gucken.

    Wer einen Receiver mit CI hat, der braucht erst noch ein teures Nagra-CAM und muß Premiere-Abonnent werden, bevor er einen einzelnen Film bestellen kann.

    Die Hemmschwellen sind in beiden Fällen gigantisch und man muß entweder zuviel Geld haben oder echt Film-süchtig sein, wenn man das macht.

    Wenn die Preise von Videotheken nicht unterboten werden (wobei der DSL-Zugang natürlich mit eingerechnet werden muß), dann hat VoD oder NVoD keine echte Chance!

    Und wenn dann auch noch DRM obendrauf kommt, erst recht nicht - von einer DVD kann man sich wenigstens komfortabel einen voll digitalen Rip anfertigen.
     
  4. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    Es reciht nicht nur DSl, sondern es muss T-DSL sein. Dazu kommt die Notwendigkeit von Windows und dem IE.

    Das für Premiere ebenfalls ein passende Set-Top-Box benötigt wird, ist schon klar. Aber auch dort darf man keine Kopie machen, genauso wie bei der DVD (von wenigen ausnahmen abgesehen). Das man es kann, ist eine andere Sache, jedoch nicht mehr legal.

    whitman
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Also ich wäre voll scharf auf "Stigmata". Ich habe T-DSL Flat und alles andere was man braucht. Den Preis für T-DSL rechne ich da nicht mit rein, da ich das ohnehin habe - mit oder ohne zusätzliches Filmangebot. Für 3,50 würde ich evtl. schon zuschlagen.
    Aber am Monitor bringt mir das nichts. Ich brauche es auf dem Fernseher.
    Ich muss mal schauen, ob ein 7 Meter langes Cinch Kabel noch ausreichend FBAS rüber bringt.
     
  6. Hannover1980

    Hannover1980 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Hannover
    Immerhin kann man den Film für 4 € aber innerhalb von 24 Stunden beliebig oft ansehen, bei Premiere für 3 € nur ein mal.
     
  7. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    Wenn es ein 75 Ohm Kabel sollte es recht gut gehen, bei anderen Kabel wird man sicher über Streifen und ähnlichen Störungen freuen können.

    whitman
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    @Foo: Tut es. Ich hab ein normales Antennenkabel als FBAS-Leitung ins Schlafzimmer gelegt. Die Leitung ist etwa 15 Meter lang, es kommt noch genug an. Allerdings habe ich leichte Schatten.

    Aber statt dessen kannst Du auch ein S-Video-Kabel nehmen. Ich hab neulich im Elektronik-Markt ein 10-Meter-Kabel gesehen läc

    @alle anderen:
    Aber mal ernsthaft: Da wird in anderen Foren herumgelabert, dass die Bandbreite bei Premiere absolut lächerlich sei und noch nicht einmal ausreiche, um davon eine DVD zu brennen.
    Was soll ich dann mit T-Online-VoD, bei dem die Filme mit rund 550 kbit/s laufen? Also bitte...
    Das soll "VHS-Qualität" erreichen. Und das für den Preis!!!

    Für das Geld gehe ich wirklich lieber an die Automaten-Videothek und hol mir die DVD.

    Gag
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Na klar !

    Aber das sage ich schon die ganze Zeit, auf der einen Seite HDTV weil MPEG2 ja so schlecht ist, und dann die VCD und co.

    Wenn, dann möchte ich ein Film mit freude sehen, nicht so schnell am PC Monitor, oder/und am TV in schlechter Qualität, sondern dann richtig.
    Also auf Premiere, in der Videothek war ich schon 15 Jahre nicht mehr.

    digiface
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    @Gag
    Das ist aber ein wesentlich effizienterer Algorithmus, deshalb kann man diese Bandbreite nicht mit MPEG-2 vergleichen.
     

Diese Seite empfehlen