1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Home und Internet

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Berliner, 22. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Morgen,

    ich hab keine Ahnung von dem Thema, aber ne Freundin hat T-Home Entertain (mit DSL16000) und mit ihrem Rechner riesen Probleme. Hat da Malware und so Schrott drauf, der dauernd Abstürze bringt und der ja eigentlich bei einem stinknormalen Router garnicht mehr durchkommen dürfte, sofern der richtig eingestellt ist. Komische Programme installiert sie auch nicht. Nun kenn ich die T-Home Hardware nicht. Was gibt es denn da für Schutzfunktionen? Hat das Ding was T-Home mitliefert auch ne Firewall? Muss man da was einstellen?
     
  2. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home und Internet

    Meistens kann man bei den meisten Telekomgeräten gar nichts diesbezüglich einstellen (bei manchen kann man die "Firewall" ausschalten, sollte man natürlich unterlassen).
    "Eigentlich nicht mehr durchkommen dürfte" ist aber sowieso ein Trugschluss, infiziert wird heutzutage über Dateien (PDF, Adobe Reader war lange unsicher, sollte immer aktuell gehalten werden) oder man wird auf Seiten gelockt die einem was unterjubeln, bzw Seiten wurde gehackt und jubeln einem was unter (gestern der Frau Aigner passiert). Sprich: Der Router verhindert dass von aussen ungefragt Verbindungen aufgenommen werden können über die dann Schwachstellen des Betriebssystems ausgenutzt werden (wie früher häufig passiert), er verhindert nicht dass man was runterlädt oder auf eine Webseite geht die einem dann was unterjubelt.

    Die Frage ist eher: hat sie einen Antivirenschutz installiert (den von Microsoft gibt es umsonst und ja der taugt was), hat sie ihre Software (Browser, Flash, Reader usw) aktuell gehalten? Eine Neuinstallation wäre übrigens ratsam.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2010
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: T-Home und Internet

    Sie hat wohl auch Messenger und so Mist, das sind ja Virenschleudern der ersten Garde. Wahrscheinlich liegt es vor allem daran.
     
  4. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home und Internet

    Jein, wenn sie aktuell sind eigentlich nicht. Ich würd jetzt nicht mit "daran liegts" alles abtun, bring der Dame bei ihre Software aktuell zu halten (Secunia PSI kann dabei helfen) und dass man im Netz aufpassen sollte.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: T-Home und Internet

    Im Moment ist Windows so instabil, dass eine Neuinstallation wohl unumgänglich ist. Damit aber das System nicht gleich wieder korrupt ist, wollte ich vorher anfragen, wie das bei T-Home mit der Hardware ist und ob man da was beachten muss.
     
  6. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home und Internet

    Nein nicht wirklich, natürlich gibts auch für Router-Firmware Updates, die sollte man auch abundzu überprüfen und natürlich sollte sie ihre Passwörter, also auch das der Telekom, des Routers und alle anderen schleunigst ändern wenn sie sich was eingefangen hatte.
    Und nach einer Neuinstallation halt alle Updates einspielen, einen Virenscanner installieren (der nicht nervt das bringt Laien eh nur durcheinander), und aktuelle Software aufspielen und diese so konfigurieren dass sie selbstständig nach Updates sucht. Bei manchen Programmen funktioniert das nur leidlich, da hilft dann so etwas wie Secunia PSI, das die installierte Software checkt.

    Man kann natürlich auch als Telekomkunde für zuviel Geld das Sicherheitspaket hinzubuchen, dann kriegt man einen überteuerten Virenscanner von Norton (aktuell wieder echt brauchbar). Den kriegt man aber für 20 € auch im Blödmarkt, anstatt für 5 € monatlich...
     
  7. Andreas Wilke

    Andreas Wilke Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: T-Home und Internet

    2,95 EUR/Monat kostet das Sicherheitspaket.
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home und Internet

    Keine Ahnung wie das die T-Online Zuganssoftware macht (gibts die noch?), aber man kann den Router vermutlich auch als Modem betreiben, dann hat aus dem Internet JEDER Zugriff auf den PC (also nicht Vollzugriff sondern die Möglichkeit den überhaupt zu erreichen).

    Hier sollte man also darauf achten den Router auch wirklich als Router zu betreiben (Zugangsdaten im Router eintragen). Es ist ferner nicht notwendig fürs Internet irgendwelche Software auf dem PC zu installieren.

    cu
    usul
     
  9. merkur1964

    merkur1964 Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home und Internet

    Und der Virenscannner allein ist sogar noch nen Euro billiger.
     
  10. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    721
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: T-Home und Internet

    Also dem Internetprovider jetzt auch noch die Schuld für Malware auf dem Rechner zu geben, ist nun wirklich mal originell.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen