1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Home Umzug 16plus auf VDSL

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von leflo22, 28. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. leflo22

    leflo22 Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    da ich noch nicht so fit in dem ganzen Thema bin, hätte ich ein paar Fragen, die ich gern beantwortet hätte:

    1. Bei DSL 16plus ist HD möglich, allerdings wirds nur über Videoload und Archiv angeboten, richtig? Also ARD HD, ZDF HD etc ist über 16plus nicht empfangbar.

    2. Bei VDSL 25 kann ich mit dem Media Receiver diese Sender empfangen und in HD geniessen, richtig?

    3. Wo ist der Unterschied von VDSL 25 und VDSL 50 ausser bei der Geschwindigkeit?

    4. Wie lange kann so ein Wechsel von 16plus auf VDSL dauern? Und ist ein Hardware Wechsel notwendig?

    Danke erstmal für die Antworten im Vorraus, das würde mich echt sehr weiterhelfen!
    Florian
     
  2. hitman

    hitman Senior Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Richtig.

    Richtig

    Gibt keinen, abgesehen vom Preis. Und aus der Geschwindigkeit ergibt sich dann auch die maximale Anzahl an gleichzeitig empfangbaren Sendern. Bei VDSL25 sind es drei SD- und kein HD-, oder ein SD- und ein HD- Sender. Bei VDSL 50 sind es entweder vier SD- und kein HD-, oder drei SD- und ein HD-, oder kein SD- und zwei HD- Sender.

    Kann ich leider nicht sagen.
    Ein sehr informativer Blog über entertain ist der vom user Grinch79 hier aus dem Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
  3. leflo22

    leflo22 Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Schonmal danke, das bestätigt meine Vermutungen.
    Gruß
     
  4. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Wieso Vermutungen...ist doch alles auf der t-home/entertain page genau so beschrieben
     
  5. leflo22

    leflo22 Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Das Problem ist einfach, dass man mittlerweile schon ein Crack sein muss, um alle Informationen verarbeiten zu können. Deshalb kommen zwangsläufig die Fragen. Klar gibts auf de T-home Site die nötigen Infos, aber ich persönlich finde es unglaublich schwierig, sich alle Infos da rauszusuchen. Aber das ist nur eine persönliche Einschätzung. :)
     
  6. drwho

    drwho Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    und steht etwa auf den entertain-pages, dass so ein uprgade erfassungsmässig schiefgehen kann (eine absolute seltenheit bei der telekom ha ha) und dass man dann wochen bis monate in der luft hängt?
     
  7. drwho

    drwho Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Der fragesteller hat gefragt, wie lange es dauern kann.

    Und die wahrheitsgemässe antwort lautet: einige tage bis einige wochen, je nachdem wieviel glück er mit der efassung seines auftrags hat
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
  8. leflo22

    leflo22 Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    Hmm, was mich noch interessieren würde, ist ein Hardware Wechsel notwendig? Momentan habe ich das Speedport 503.
     
  9. drwho

    drwho Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Home Umzug 16plus auf VDSL

    also für VDSL 25 bzw. 50 ist ein Router mit einem entsprechenden internen VDSL-Modem (neure Modelle) oder mit einem externen VDSL-Modem (zB Speedport 300 HS) erfoderlich.

    Ich kenne deinen router nicht, aber es sieht so aus, als hätte er kein eingebautes VDSL-Modem, ob man diesen router an ein externes modem anschliessen kann, wird die die Entertain-Hotline sagen können

    Folgende Endgeräte sind mit VDSL 25 / VDSL 50 kompatibel:
    Speedport W 920V
    Speedport W 720V
    Speedport W 722V
    Speedport 221


    Welche Modems und Router sind momentan geeignet für VDSL 25 bzw. VDSL 50?


    Speedport W503V



    technische Daten: 4 LAN Anschluss mit 16 Mbit/sec., W-LAN bis 300 Mbit/sec. (W-LAN Standard 802.11b/g/n), TK-Anlagenfunktion (2 TAE-Anschlüsse für analoge Endgeräte), integrierte SPI Firewall (siehe Glossar), WPS
    Einzelpreis: 129,99; update: Seit April 2009: 99,99
    Besonderheiten: Im Gegensatz zum Speedport W501V nun vier LAN-Anschlüsse, upgrade auf das aktuelle W-LAN Protokoll 802.11n, automatische Konfiguration, Reset- und WLAN-Taster, unterstützt WPS (siehe Glossar).
    Vor-/Nachteile: Ein W720 ohne V-DSL in neuem Design, Antenne innen liegend
    sagt: Wie der Speedport W720V, aber ohne V-DSL Funktionalität und in neuem Design. Still und leise ist der W720V aus dem offiziellen Sortiment verschwunden. Für V-DSL sind somit allein der Speedport W721V und der W920V vorgesehen. Zumindest vorerst. Der neue Trend der innen liegenden Antennen wird beibehalten. Laut T-Home für IP-TV (bis DSL 16plus) optimiert, allerdings dann nicht für HD, da kein V-DSL Modem enthalten ist. Hierfür bräuchte man dann die Kombination mit einem Speedport 300HS oder gleich einen W721V bzw. W920V. Schön ist, dass der W503V sowohl im 2,4Ghz als auch im 5Ghz Frequenzbereich funken kann, allerdings nicht beides gleichzeitig (Hintergründe: Dualband Router).


    DSL Speedport Router
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen