1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Systemzeit eines Receivers

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Turbofranky, 27. September 2012.

  1. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Solange die Netzfrequenz gleichmäßig um 50Hz schwankt, macht die Schwankung nichts aus. Und sie wird auch absichtlich so gesteuert das sie als Zeitbasis verwendet werden kann.


    Quarze haben immer das Problem das sie stark temperaturabhängig sind. Das ist die Netzfrequenz nicht. Da hilft auch kein Abgleich(wenn du das mit Trimmer gemeint hast), da müsste man schon einen teuren temperaturkompensierten Quarz(Oszillator) nehmen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.548
    Zustimmungen:
    16.841
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Wie gesagt das macht man schon lange nicht mehr weil der Aufwand sich nicht lohnt.
    Das ist zwar richtig, aber in den allermeisten Fällen hat man ja eine stabile Temperatur (Armbanduhren haben das vom Prinzip her schon und in Geräten ist die Temperatur auch nahezu konstant. Es ist jedenfalls genauer wie eine Netzfrequenz. ;)
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.982
    Zustimmungen:
    4.360
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Die Netzfrequenz bei Receivern für die Uhrzeit heranzuziehen ist natürlich Unsinn, weil:
    - es zusätzliche Hardware benötigen würde, den Clock vom Netz an den Controller zu bringen,
    - man dann noch immer nicht die genaue Uhrzeit kennt und
    - weil in dem Augenblick, wo ein TS empfangen wird, ein hochgenauer 27MHz-Clock zur Verfügung steht.
    Es muß jetzt erst mal zwischen "aus" und "standby" unterschieden werden. Im "aus"-Zustand (also ganz ohne Netzversorgung) hat der Receiver gar keine Uhrzeit. Sobald er eingeschaltet wird, empfängt er einen Transponder und stellt nach dem TDT (meistens von dem Transponder von Programmplatz 1) die interne Uhr. Diese Uhr läuft im Microcontroller mit und hat normalerweise keine Stützbatterie/Akku/Cap. Je nach Modell und Software wird die Uhr immer wieder nach dem Empfangssignal nach-synchronisiert.
    Wenn man den Receiver nun in Standby schaltet, bleibt normalerweise das Netzteil eingeschaltet, d.h. der Controller wird versorgt und läuft weiter. Alles andere wird softwaremäßig deaktiviert. Die Uhr läuft also weiter und hat ggf. Timer-Alerts hinterlegt, zu denen der Receiver für eine Aufnahme "erwacht". Ebenso bleibt natürlich der IR-Empfänger aktiv.

    Und eines noch: ich kann mich auch noch daran erinnern, das es bei einigen Sendern zur Sommer/Winterzeitumstellung Probleme gegeben hat, auch bei den ÖR. In den letzten Jahren ist mir das aber nicht mehr aufgefallen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.548
    Zustimmungen:
    16.841
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Selbst im Deepstandby wird die Uhr weiter mit Strom versorgt. (sonst könnte man ja nicht aufnehmen).
    Mit falschen Uhrzeiten gabs nur im Kabel Probleme wenn der Anbieter diese Sender selbst umgesetzt hat und auf andere Frequenzen geschoben hat. Sonst war mir das aber bis jetzt noch nie vorgekommen.
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Quelle?
    Wiki sagt das es so gemacht wird:
    "Um den Zeitfehler gering zu halten wird die Netzzeitabweichung als Differenz zwischen Koordinierter Weltzeit und der auf Basis der Netzfrequenz ermittelten Zeit zentral erfasst und korrigiert.[...]Die Netzzeit stellt damit eine langfristig sehr genaue Zeitbasis mit kurzfristigen Schwankungen im Sekundenbereich dar. In Europa erfasst Swissgrid im Auftrage des Stromverbundes UCTE die Abweichungen und koordiniert die Korrekturen. "

    Jain, da du die Uhr wohl kaum 24h 365Tage am Arm hast, kommt das nicht ganz hin. Und auch die Geräte sind im Standby und eingeschaltet unterschiedlich warm. Von der unterschiedlichen Raumtemperatur ganz zu schweigen.

    Wage ich sehr zu bezweifeln.
    Die Netzfrequenz wird immerhin nachgeregelt, der Quarz nicht.

    Kommt auf die Definition von "hochgenau" an. Wie schon gesagt, Standard Quarze sind alles andere als genau. Zumindest gibt's viel genaueres :)
     
  6. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.425
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Selbst genaue Quartzuhren haben eine Abweichung von ca. 3 Minuten/a
    mit Netzfrequenz synchronisierte Uhren sind da genauer (ca. 1 Minute/a).

    Bei der Fussball-EM war eine Zeitabweichung zwischen SAT-TV und Kabel BW von ca. 15 s, lustig wenn die SAT-Zuschauer schon jubeln (natürlich vor dem Spiel Deutschland - Italien), und die Kabel-User
    im Garten erst 15 s später :D!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2012
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Von wem soll die denn falsch gestellt werden, vom Heinzelmännchen? :rolleyes:

    Komisch, meine analogen DVD-Recorder holen sich bei jedem Einschalten die Uhrzeit vom ZDF (Sender einstellbar) und haben bisher auch jede programmierte Sendung aufgezeichnet - selbst bei Stromausfall, da fehlen dann zwar die Stellen ohne Strom, aber drum herum wurde die Aufnahme immer fortgeführt.

    Nur mit DVB gibt es da Probleme, weil die Hersteller meinen, auf eine gut gehende Uhr verzichten zu können.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Deepstandby ist ja Standby, egal wie die Hersteller das bezeichnen.

    Du schaust also 24 Stunden am Tag alle 25 ÖR-Programme und kontrollierst dabei permanent deren Uhrzeit? Wie schaffst Du das bloß?

    Ich finde es immer wieder herrlich, wie jemand von sich auf die ganze Welt verallgemeinert.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.982
    Zustimmungen:
    4.360
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Mit der Genauigkeit, mit der Broadcasts stattfinden, und das ist wirklich sehr genau.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.548
    Zustimmungen:
    16.841
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Vom Sender natürlich, das wird ja bei jedem start des Receivers gemacht und beim runterfahren ebenfalls.
    Da gibts nur bei Sendern probleme die die Uhrzeit falsch senden, also nicht den ÖR Sendern. Eine interne uhr würde das Problem nicht ändern.
    Ein Stromausfall ist normal auch kein Problem da nach diesem der Receiver sich die Uhrzeit automatisch wieder holt.
    Nein standby ist was anderes dabei ist der receiver noch komplett eingeschaltet und nur das Video und audiosignal wird abgeschaltet, der verbraucht dabei genauso viel als wenn man ihn eingeschaltet hätte.
    Erstens braucht man da nicht jeden Sender einschalten sondern nur jeden Transponder und zwweitens sehe ich das dann sofort bei m Start der Box.
    Nochmal die ÖR Sender nutzen die funkuhrzeit, ging da bei Dir eine so gesteuerte Uhr schon mal falsch?! (nichtmal wenn sie keinen Empfang hat ist das nur möglich wenn genau in dem Momen kein Strom an der uhr angelegen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2012