1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Systemzeit eines Receivers

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Turbofranky, 27. September 2012.

  1. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Die Zeiten von Akkus sind aber schon lange vorbei. Aus Kostengründen gibt's da i.d.R. nur noch Goldcaps.

    Über's Netz machen das Unterhaltungselektronik Geräte aber nicht. Hab jedenfalls noch keins gesehen das das so machen würde.
    Angeblich ist (/war) das aber bei netzbetriebenen Radioweckern gängig.
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Da sieht man wieder, daß DVB in vieler Hinsicht Rückschritt bedeutet.

    Wie ich schon oben angemerkt habe, geht das nur eingeschränkt.

    Es geht nicht um die ÖR im allgemeinen, sondern speziell um "Das Erste". Selbst im Laufe des Sonntags haben die noch die falsche Zeit gehabt. Das habe ich selbst gesehen.

    Die Sekunden stimmen ja vielleicht sogar. ;)

    Obwohl bei Sat und DVB wohl auch eher nicht.

    P. S.: Die Bahn läßt ihre Uhren auch synchronisieren ...

    Nur dumm, wenn die Aufnahme vor einer Stunde beginnen sollte. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2012
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.512
    Zustimmungen:
    16.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Im Gegenteil, dort wird ja die Systemzeit gesendet. Eine RTC wird normal nicht benötigt.
    Dann hast Du Deinen Receiver nicht neu gestartet, ansonsten wäre sowas nicht möglich da die Zeit dort wie gesagt nicht per Hand umgeschaltet wird sondern von der Funkuhrzeit gesteuert wird.
    Naja wegen 2bis 3 sekunden geht die Uhrzeit aber nicht wirklich "falsch", mehr war es jedenfalls nicht. Wenn Du aber Deinen Receiver zB. auf Viva gesartet hast dann kann das schon sein wenn der falsch aufgenommen hat, die haben da wohl eine Kukuksuhr drann da läuft die Uhr oft wochen später noch falsch. (genauso wie bei den MTV Sendern)
    Das wird ja automatisch berechnet! Die Zeiten nach der Umstellung werden vorher schon angepasst wenn Dein Receiver dazu nicht zu "blöd" ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2012
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Wird das wirklich noch so gemacht? Hier in West-Berlin liefen nach der Wiedervereinigung stromnetzgetaktete Uhren (z.B. in HiFi-Tunern von Dual) plötzlich falsch. Grund: Der Stromnetzverbund mit dem "Osten", der eine solche Nachjustierung nicht kannte. Seitdem ist kein Verlass mehr auf den "Stromtakt". Ich weiss nicht, ob das inzwischen korrigiert wurde, aber da die Leute damals ihre stromnetzgetakteten Uhren und Wecker wohl weggeworfen und durch Quarz- oder Funkuhren ersetzt haben, interessiert es wohl auch kaum noch...

    Nein, digitale Receiver bekommen regelmässig die TDT (Time and Date Table) und die TOT (Time Offset Table), in welcher die aktuelle Zeit des Senders übermittelt wird. Die braucht man auch, um den EPG mit dem Programmablauf zu synchronisieren - eine Synchonisation der Zeiten im EPG mit einer unabhängigen, lokalen Uhr ist unzuverlässig, es zählt ja, was der Sender für die aktuelle Uhrzeit hält...
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.420
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Wird das wirklich noch so gemacht?

    In "Westdeutschland" wird die Netzfrequenz noch korrigiert, dort haben stromnetzsynchronisierte Uhren in Lastgang-Stromzählern eine geringere Langzeitabweichung als quartzgesteuerte Uhren. Bei Zählern mit Datenübertragung kann auch eine zyklische Korrektur duch das Abfragesystem erfolgen.
    Am genauesten sind natürlich DCF77 Funkuhren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2012
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Nur dumm, wenn die eben falsch geht oder Du einen Sender-/Stromausfall hattest. Dann verpaßt Du die nächste programmierte Aufnahme.

    Bei meinem DVD-Recorder kann ich die Uhrzeit jederzeit auch manuell von einem spezifischen Sender holen lassen, und wenn dann noch die Videotextuhr (am nächsten Tag) immer noch falsch läuft ...

    Allerdings ist das schon etwas her, darum weiß ich nicht mehr genau, was ich da überprüft habe, aber es gab seinerzeit immer wieder Threads zu dem Thema.

    Ach, ich dachte DVB sei so fortschrittlich, daß man keine RTC benötigt. ;)

    Gut, meine Beobachtungen bezogen sich primär auf analoges TV, bei DVB wird glaube ich immer die UTC (wenn der Sender es korrekt macht ;)) und die Zeitzone ausgestrahlt.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Klar, die Uhr von Viva geht mal eben 5 Minuten nach und darum beginnen wir heute mal 5 Minuten später mit der programmierten ZDF-Aufnahme. :rolleyes:

    Solange es keine verläßliche Zeitinformation bei DVB gibt (z. B. ein Atomuhr-Signal auf einem bestimmten Transponder), ist eine lokale, möglichst genau gehende Uhr Pflicht. Bei Topfield (leider nur bei den Sat-Modellen) läßt sich zum Glück das Holen der Uhrzeit auf bestimmte Transponder begrenzen, so daß man das Synchronisieren auf bekannte zuverlässige beschränken kann.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.512
    Zustimmungen:
    16.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Richtig, dann nutzt Dir aber eine RTC auch überhaupt nichts da die dann auch falsch gestellt wird!
    So ist es! Hat ja heute auch kein Receiver mehr.
    Tja bei analogem TV gibts ja nun mal keine Uhrzeit die Deinen Recorder stellt, wenn der dann falsch aufnimmt ist das nicht die Schuld des Senders sondern Deines Recorders.
    Mit Netzfrequenz wird heute so gut wie keine Uhr mehr syncronisiert, der Aufwand und deren Ergebnis lohnt sich da einfach nicht. Receiver die so syncronisiert werden gibt es überhaut nicht. Linux Receiver lassen sich auch per Internetzeit syncronisieren, das hat man schon bei der D-Box2 gemacht, bei der Coolstream geht das auch so (so weit ich weis bei den Dreamboxen ebenfalls). Aber das ist nur in ausnahmefällen wirklich nötig.
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Das Ergebnis wäre eine wesentlich genauere Uhr als mit Quarz. Zudem noch wesentlich billiger als DCF77. Lohnen wird sich das also sicherlich.
    Das Problem an der Geschichte ist halt nur das es eben NUR das Taktsignal ist und keine Uhrzeit/Datumsübertragung.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.512
    Zustimmungen:
    16.809
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Systemzeit eines Receivers

    Das kann ich nicht bestätigen! Eine Quarzuhr (zB. Armbanduhr) brauche ich nur 2x im Jahr stellen nämlich dann wenn die Sommer oder Winterzeit endet. ansonsten geht sie insgesammt nur wenige Sekunden falsch. ;)
    Das kommt hinzu, dann kann man aber besser auch die exakte Bildwiederholfrequenz benutzen die ist genauer wie die Netzfrequenz (die meist um 1-2 Hz schwankt) und deutlich ungenauer ist wie eine Quarzuhr (mit Trimmer!)