1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Syrien...Warum wird nicht geholfen?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Tranquilizer, 4. Februar 2012.

  1. Ulti

    Ulti Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    9.014
    Zustimmungen:
    4.774
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige


    :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
     
    madmax25 gefällt das.
  2. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    3.345
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wie die russischen „Wagner“-Söldner Syrien aufmischen

    Und durch das am 9. Januar 2017 erlassene russische Gesetz Nr. 53 ist dieses russische Söldnertum in Syrien völlig legal.
     
  3. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.998
    Zustimmungen:
    6.614
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
  4. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    3.345
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Türken doch auch. Die haben sich beide abgesprochen. Klug sind sie nicht gerade.

    In türkischen Medien sind Bilder aus dem Computerspiel "Medal of Honor" als echte Bilder von den Kämpfen bei Afrin ausgegeben worden. Es ist nicht das erste Mal, dass Szenen aus Computerspielen als echte Aufnahmen präsentiert werden. Das russische Verteidigungsministerium zeigt bis heute Bilder

    Türkisches Fernsehen blamiert sich mit Videospiel-Szene
     
  5. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    3.345
    Punkte für Erfolge:
    213
  6. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    3.345
    Punkte für Erfolge:
    213
    Daß ein Gistgaseinsatz in Syrien statt finden würde, war allen bekannt.

    Der stellvertretende Kommandeur der Hauptdirektion für Operationen des russischen Generalstabs, Viktor Posnihir, hat am gestrigen Mittwoch radikal-islamische Terroristen beschuldigt, den angeblichen chemischen Angriff in der syrischen Stadt Duma inszeniert zu haben.

    „Diese Provokationen und die Möglichkeiten zu ihrer Durchführung haben die syrischen Behörden und das russische Zentrum für Versöhnung im Voraus identifiziert. Die Medien und die internationale Gemeinschaft wurden ausführlich darüber informiert. Ein solches Beispiel [für eine solche Provokation] war die Entdeckung eines der unterirdischen Tunnel in der Stadt Hazram am 3. März, der sich als eine militante Werkstatt für die Hinterhofproduktion von Sprengstoffen mit giftigen Substanzen herausstellte. Seit Beginn der humanitären Operation in Ost-Ghuta gelang es den Terroristen, einen sogenannten chemischen Angriff gegen Zivilisten durchzuführen. Daher war [jener „Giftgasangriff“] am 7. April wahrscheinlich der letzte Versuch, falsche Beweise für die angebliche Verwendung von Giftstoffen durch die syrischen Stellen in Ost-Ghuta zu fabrizieren. Die abscheulichen ‚Weißhelme‘, die ausschließlich in den Reihen der Terroristen agierten, imitierten einmal mehr vor den Videokameras einen inszenierten ‚chemischen Angriff‘ auf die Zivilbevölkerung der Stadt Duma“, erklärte er.
    Russland: Wir warnten im Vorfeld vor einer Provokation – wie dieser der „abscheulichen Weißhelme“
     
  7. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    6.233
    Zustimmungen:
    3.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    Na, das gilt für unsere russischen Freunde erst seit vorgestern. Bis dahin gab es ja noch kein Giftgas, jetzt ist es false flag.

    Wie gesagt, Stufe 2, da Stufe 1 nicht gezündet hat.

    Am 9.4 klang das aus der russischen Propagandaabteilung noch ganz anders. Da hat man akribisch ganz Ost-Ghouta durchsucht und kein Giftgasopfer gefunden:

    Russisches Militär: Keine Spuren der angeblichen C-Waffen-Attacke in Ost-Ghuta nachgewiesen
     
  8. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    14.284
    Zustimmungen:
    2.418
    Punkte für Erfolge:
    163
    Interessant, erst leugnet man das der Angriff statt gefunden hat.
    Als das scheinbar bewiesen ist, dann hat man die nächste Erklärung, das es die waren.

    Irgendwie klingt das alles für mich nicht geade überzeugend ;)

    Damit ist die OPCW Untersuchung ja überfüssig.
     
  9. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    3.345
    Punkte für Erfolge:
    213
    UN Dringlichkeitssitzung auf Antrag Russlands jetzt live auf Phoenix.
     
    Redfield gefällt das.
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.438
    Zustimmungen:
    4.490
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120