1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suchlauf mit Cinergy S2 PCI an unbekanntem LNB

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von dvb-talaktalan, 17. Januar 2009.

  1. dvb-talaktalan

    dvb-talaktalan Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und guten Abend!

    Ich habe gestern eine neue Cinergy S2 PCI HD installiert und erhalte beim Sendersuchlauf keine gefundenen Sender. Daher bitte ich Euch um ein paar Ratschläge zum Suchlauf.

    Die Satanlage gehört dem Vermieter, daher ist mir nicht bekannt um welches Modell es sich handelt. Insbesondere weiß ich nicht, ob der LNB 'digitalfähig', also für das High-Frequenzband geeignet ist. Allerdings habe ich an dieser Anlage vor ca. 2 Jahren mit einer TechniSat SkyStar 2 TV (also einer DVB-S-Karte) diverse TV- und Radioprogramme empfangen können. Ich gehe davon aus, dass die Schüssel auf einen Astra-Satelliten ausgerichtet ist.

    PC-Konfiguration:
    Windows Vista Home Premium 64bit SP1
    Cinergy Treiber 1.1.1.301
    THC Version 5.118
    CPU: Athlon 64 X2 mit 3 GHz
    Hauptspeicher: 2 GB
    Mainboard mit AMD 790GX / ATI SB700 Chipsatz
    Grafikkarte: Nvidia GTX260 mit Forceware Treiber 180.48

    Der separate Stromanschluß auf der Cinergy ist angeschlossen.

    Da der Suchlauf über die Astra-Satelliten kein Ergebnis brachte, versuche ich es jetzt nochmal mit einer Suche über die Frequenzbänder. Welche Paramater sollte man hierzu am Besten verwenden damit es keine drei Wochen dauert aber man dennoch am Ende weiß, ob es geht oder nicht?


    • Frequenz von 10,714 bis 11,900 GHz? Das sollte das gesamte 'Low' Frequenzband in jedem Fall abdecken, oder? Niedriger macht doch wohl keinen Sinn, oder? Das 'High' Band wollte ich erstmal außen vor lassen, da ich wie gesagt nicht weiß, ob das der LNB überhaupt kann.
    • Schrittweite 5000 ist Standard, sollte man dies verändern?
    • Symbolrate: ich habe k.A. was sich dahinter techn. verbirgt, aber wenn ich mir die Astra Frequenzlisten anschaue, scheint es dort nur 22000 oder 27500 zu geben, korrekt?
    • Bei der Polarisation sollte ich sowohl horizontal als auch vertikal testen.
    • DiSEqC 1.0: tja, ich starte mal mit Option A / Position A. Macht es Sinn, wenn damit keine Sender gefunden werden, auch die anderen drei Varianten auszuprobieren?
    • Bei der letzten Option beschränke ich mich erst mal auf DVB-S.
    Macht es Sinn die LNB Einstellungen unter 'Erweitert/Options' zu variieren? Die Werte für untere / obere Frequenz (9.75/10.6 GHz) scheinen ja standardisiert zu sein, wenn ich das bisher richtig verstanden habe. Wie sieht es mit der Umschaltfrequenz aus? In einem Wikipedia-Artikel stand, das das 'Low' Frequenzband bis 11,9 GHz ginge, sich also mit dem 'High' Band überschneide. Macht es Sinn, die Umschaltfrequenz mal testweise auf 11,9 anzuheben?

    Über ein paar Tips vom Fachmann würde ich mich sehr freuen. Insbesondere über Hinweise, ob ich irgendwo einen Denkfehler mache.

    Übrigens, eine Parallelinstallation von Windows XP Home SP3 auf gleichem System ergab das gleiche Bild: keine Sender gefunden bei einer Suche nach den Astra Satelliten.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2009
  2. divy

    divy Junior Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Suchlauf mit Cinergy S2 PCI an unbekanntem LNB

    Ähnliche Probleme hatte ich auch. Ich bin dazu übergegangen, die Sender im Channel Editor (in den Tools) per Netz runterzuladen und zu importieren. Das funktioniert sehr gut. Damit sparst Du Dir die mühseelige Suche.
     
  3. dvb-talaktalan

    dvb-talaktalan Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Suchlauf mit Cinergy S2 PCI an unbekanntem LNB

    Hallo divy,

    danke für den Tipp, das war sehr hilfreich!

    Nachdem ich mein Modem an jenem PC angeschlossen hatte, in dem die Cinergy steckt, konnte ich die Senderliste(n) herunterladen. Proxy-Einstellungen habe ich in der Software nämlich keine entdeckt. Wohl aufgrund der langsamen Verbindung über Mobilfunk mußte ich unter Channeleditor > Extras > Einstellungen die Verzögerung auf den Maximalwert erhöhen.

    Da ich, auch mit den Senderlisten, immer noch keinen Empfang habe ("Kein oder zu schlechtes Signal!"), muß wohl irgend ein anderes Problem vorliegen. Ich lade mir gerade mal die SP2 beta für Vista von MS herunter, um zu schauen, ob die was hilft. Dauert leider nur ein paar Tage über Mobilfunk, naja, abwarten und Tee trinken. :rolleyes:

    Falls noch jemand eine Idee hat, nur zu. ;)

    Achso, habe den Scan auch mal mit der Transedit_MMC_Demo von dvbviewer.com probiert, der findet aber auch keine Sender.

    Gruß
     
  4. _Mattes_

    _Mattes_ Senior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Suchlauf mit Cinergy S2 PCI an unbekanntem LNB

    Wenn du schon mit einer DVB-S Karte Sender empfangen hast, darf das bei einer DVB-S2 Karte keinen Unterschied machen. Signaltechnisch liegt der Unterschied lediglich in der Modulation, nicht im Frequenzband.
    Andere Erklärung: Es gibt im Haus irgendwo einen Verteiler fürs Sat-Signal (Multiswitch), der nicht digitalfähig ist. Der war vor 2 Jahren vielleicht noch nicht da?

    Ich habe keine Probleme mit der Karte unter Vista. Habe auch so ein Mainboard.

    Hast du schonmal einen anderen PCI Steckplatz ausprobiert?
     

Diese Seite empfehlen