1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche UKW + VHF + UHF Bereichsfilter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Wolf6, 27. Mai 2012.

  1. Wolf6

    Wolf6 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hi.

    Ich suche einen Filter, der 3 Eingänge hat:

    1. UKW Bereich, gerne auch noch mit LMK/VHF1 Durchlass, also als Tiefpass ausgeführt.
    Durchlassbereich also 0 bis 108 MHz, primär 88-108 MHz.

    2. VHF Band, Incl Sonderkanalbereich.
    Durchlass von S6 (139 MHz) über VHF bis S 23 (326 MHz)

    3. UHF Bereich, idealerweise mit "Großzügigem Durchlassbereich"
    430 MHz bis 880 MHz, Primär aber das komplette UHF Fernsehband


    Sinn des Ganzen ist schlicht folgendes:
    Ich möchte die analogen TV Sender aus dem Kabel TV Netz übernehmen (S6 über VHF bis S23).
    Die sind bei uns bis auf einige Ausnahmen im Bereich ab S6 über VHF bis S23 angesiedelt. Auf die "Ausreißer" die irgendwo abseits dieses Bereichs liegen, kann ich verzichten (Ist eh nur Mist wie z.B. QVC)

    Ich möchte auf alten TV Geräten ohne Zusatzhardware TV schauen.

    Und im Sonderkanalbereich / VHF Bereich kommt über Antenne sowieso nichts an Rundfunk mehr. Also würde ich das gerne vom Kabel übernehmen.

    Den Rest will ich mit der Terrestrik belegen (Also UKW Radio, und UHF DVB-T)

    Nun gibt es ja handelsübliche UKW/VHF/UHF Bereichsweichen.
    Aber decken die auf dem VHF Port auch noch die Sonderkanalbereiche wie oben beschrieben ab?

    Und sind die auf dem UHF Bereich auch soweit offen, dass man 433 MHz und 868 MHz LPD/SRD Band noch mit drüber bekommt? (Da läuft zwar kein Rundfunk, aber ich hätts aus einem bestimmten Grund schon gerne von der Dachantenne aus empfangen)

    Filter sind ja im allgemeinen nicht so extrem steilflankig, ein paar 10 MHz über die eigentlichen VHF / UHF TV Bereiche sollte es doch schon gehen.
    Ein paar dB Verlust ausserhalb des eigentlichen Bereiches ist mir auch egal.
    Oder was meint ihr?

    Kann man eine handelsübliche Bereichsweiche nehmen? Oder muss ich mir was anderes einfallen lassen?


    Grüße
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    106.363
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Suche UKW + VHF + UHF Bereichsfilter

    Und was hat das mit DVB-S zu tun?
     
  3. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.449
    AW: Suche UKW + VHF + UHF Bereichsfilter

    schau mal hier Kontakt-
    oder richte deine Anfrage direkt dort hin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2012
  4. Wolf6

    Wolf6 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    43
    AW: Suche UKW + VHF + UHF Bereichsfilter

    Danke für den Link.
    Ich werde mal hinschreiben, und fragen, was eine 3 Fach bereichsweiche kostet.

    Ansonsten:
    Eine handelsübliche VHF/UHF Weiche könnte eventuell auch schon reichen.

    Es gibt ja Weichen, die K2 bis K12 auf einem Zug komplett durchlassen, und UHF auf dem anderen.

    Also der USB (S2 bis S10) und VHF bis K12 würde definitiv damit gehen.
    Und damit schonmal die wichtigsten Kanäle (S6 bis K12)
    Wobei ich hoffe, dass so eine Weiche trotzdem noch bis S20 (Also ca 300 MHz) durchlässt.


    Außerdem:
    Würde ein sogenanntes "Grundversorgungs-Filter" funktionieren? Hab hier einen der von K4 bis S21 geht.
    Den dann zusammen mit einer UHF Antenne und UHF Hochpass an einen Combiner angeschlossen.
    Klappt das?

    UKW Radio hätte ich zwar gerne von Antenne übernommen, aber das Kabel-TV UKW Radio in die SAT Anlage zu übernehmen, wäre auch kein Beinbruch.

    Und Sorry, dass ich in der SAT Rubrik gepostet habe.
    Wusste nicht, wo es am besten rein passt.
    Es geht ja drum, die Analogkanäle vom KabelTV (für die alten Röhrenfernseher) und gleichzeitig UHF DVB-T (Für Nebenraum TV mit nur DVB-T / Analog Empfang) auf eine Sat Anlage einzuspeisen, damit man mit zweit und drittgeräten ohne SAT Receiver gucken kann. Daher dachte ich, es passt unter SAT am Besten.

    Die SAT Anlage ist vorhanden der Kram wird an den Terrestrik Port vom Multischalter angeschlossen.

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen