1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Alter+, 30. April 2014.

  1. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    Anzeige
    Hallo,

    ich suche für meinen Laptop (mit WIN7 Prof, 64 Bit) einen externen Monitor mit der Möglichkeit, damit auch Fernzusehen über einen DVB-C Anschluss eines Kabelanbieters.
    Zur Zeit bringe ich die TV-Sender mittels USB-Stick Cinergy HTC auf meinen Lappi. Auf Dauer ist mir der 15,6” Bildschirm doch etwas zu klein, wenn jeder Partner seine Lieblingssendung ansehen will.
    Ich dachte so an einen 24” bis 27” Bildschirm.
    Als Anschlüsse sollten schon HDMI, USB und SUB-D oder DVI dran sein.
    Günstig wäre natürlich auch eine integrierte TV-Karte mit DVB-C.

    Könnt ihr mir Empfehlungen geben und worauf sollte man beim Kauf noch achten?
    Ich zähle hier im TV-Forum auf eure Erfahrungen!
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Kann dein Notebook auch den Ton per HDMI ausgeben? Falls nicht, benötigt der Monitor noch separate Toneingänge.
    Wie soll der USB-Anschluss genutzt werden? --> Darauf achten und nicht auf bloß auf das reine Vorhandensein eines USB-Anschlusses.

    Es gibt Geräte, die sind mehr Monitor als Fernseher und umgekehrt. Da muss man sich dann entscheiden, welche Nutzung wichtiger ist. Im allgemeinen sind die Auflösungen von Kombigeräten nicht so so hoch wie bei reinen Monitoren. Die meiste Auswahl dürfte man im Bereich 1920x1080 Pixel haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2014
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.380
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    > TFT-Monitor Digital Tuner Kabel (DVB-C) Preisvergleich | TFT-Monitore - Preise bei idealo.de
    Wenn der Laptop einen voll-funktionsfähigen HDMI-Ausgang besitzt, könnte z.B. ein 42" TV-Gerät mit DVB-C Tuner und HDMI-Eingang die bessere Lösung sein, mit dieser Kombination kann dann z.B. auch XBMC oder SKY-Go, oder TV-Streaming-Angebote (z.B. http://forum.digitalfernsehen.de/fo...sender-deutschland-empfangen.html#post6480592) auf dem 42" Flat-TV genutzt werden. ;)
    => http://www.chip.de/artikel/Die-TV-P...t-Die-besten-Glotzen-fuers-Geld_59272639.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2014
  4. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    HDMI hat mein Lenovo L530 nicht. Ich nutze aber noch eine Dockingstation mit DVI-Schnittstelle, an die ich einen Adapter mit HDMI-Buchse angeschraubt habe.
    Weitere Schnittstellen neben USB 2 und 3 sind:
    1x VGA analog,
    1x Display Port mit Monitounterstützung bis max. 2560x1200,
    2x Audio (Mikro-Ein, Kopfhörer-Aus =>alle analog).

    Damit müsste doch was anzufangen sein, oder?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Teste doch einfach mal den Laptop an Deinem TV dann bekommst Du auch raus ob aus dem DVI Ausgang Audio kommt. Dann kannst Du überlegen ob Du einen Monitor kaufst der einen externen Audioeingang hat oderob Du Aktiv Lautsprecher am Kopfhörer Ausgang betreiben willst. ;)
     
  6. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Nun habe ich mal den Laptop über meinen HDMI-Adapter an den Fernseher angeschlossen. Leider wurde nur das Bild übertragen, beim Ton war Stille angesagt. So werde ich wohl den Ton doch separat übertragen müssen.

    Nach reiflichen Überlegungen und Abwägungen bin ich inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass ich mich aus Platzgründen für einen kleinen Fernseher als 2.-Gerät (24 bis 27 Zoll) entscheiden werde. Die Entscheidung dafür habe ich getroffen, weil ich den Monitor überwiegend zum Fernsehen nutzen werde und gelegentlich vom Laptop mal Videos und Fotos nach einer Bearbeitung am PC dann auf den größeren Bildschirm kontrollieren will.
    Somit ändern sich auch die Prioritäten.

    Ich habe mich schon mal umgesehen, was der Markt so bietet. Von der Vielfalt wird man ja erschlagen.
    Was mich verunsichert ist, dass sehr viele Geräte eine Bildwiederholfrequenz von 50/60 Hz aufweisen, wo doch ab 100 Hz eigentlich Standard beginnt.
    Die Auflösung bei den TV's beträgt in der Regel 1.366 x 768 Pixel, wobei mir ein Verkäufer geraten hat, einen Fernseher mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixel zu wählen, wenn ich den TV auch als Monitor nutzen möchte. Die findet man aber wohl erst ab 32 Zoll, oder?


    Ich hatte mir schon mal den Sony Bavaria KDL-24W605 angesehen, der aber nur die Auflösung von 1.366 x 768 Pixel besitzt.
    Was ist eure Meinung zu diesen Kriterien und worauf sollte ich da noch achten?
     
  7. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Also ein Vorjahresgerät mit 32 Zoll bekommste schon für 250 und weniger nachgeworfen.

    Bei kleineren Fernsehern haste oft ein Panel drin, das eigentlich für einen Monitor gedacht war und die haben es nicht unbedingt so mit dem Blickwinkel. Ist zwar schon eine Weile her, aber ich hatte mal einen Monitor, da änderte sich merklich die Helligkeit + Farben, wenn ich mich im Stuhl hingelümmelt habe.

    Wenn du da einen Computer dranhängen willst, sollteste die FullHD-Auflösung nehmen. Beim Fernsehen ist das recht wurscht, ohne FullHD-Quellen, aber das kleine HD als Comuterauflösung ist mies. (Selbst FullHD ist mies, wenn ich das mit den 1600x1200 eines alten Röhrenmonitors vergleiche - bis auf die Breite)

    Zum Fernsehen würde theoretisch ein progressives Anzeigegerät mit 25 Hz langen :D. Ist einfach eine andere Technik, es flimmert nicht so wie früher. Wie oft das Bild tatsächlich geändert wird und neu dargestellt, da bin ich überfragt, aber wenn die Quelle nicht mehr Bilder liefert, muss der TV Zwischenbilder berechnen. Je nach TV und Quelle kann das gut oder mies aussehen.

    Beim Betrieb als Monitor braucht dich das aber nur zu interessieren, wenn du Spiele mit hohen fps betreibst und der Fernseher sich dann auch tatsächlich mit mehr Hz ansteuern lässt. Meinen LG kann ich mit maximal 70 Hz ansteuern, aber was der intern tatsächlich macht, k.A., und für Computerbetrieb sollteste Zwischenbilder (heißt bei jedem Hersteller anders) sowieso ausschalten.

    Das Lenovo hat übrigens laut Spec

    1 MiniDisplayPort with audio

    Es gibt Adapter für Displayport zu HDMI, wenn der TV nicht schon so einen Eingang hat. Falls das mit dem DVI der Dockingstation nicht klappt, macht die entweder das Audio kaputt, oder der PC erkennt den TV nicht richtig. Mein Computer darf z.B. nur booten, wenn der TV an ist und mit HDMI verbunden. Ansonsten habe ich keinen Ton. Und natürlich musst du ggf. dein Windows anweisen, den Ton über Displayport auszugeben. Da du einen analogen Audioausgang hast, wird das im Windows als eigene Soundkarte geführt. Wenn du das anstöpselst und es erkannt wird, aber er nicht das neue Gerät als Standardausgabe hernimmt, kommt auch nix raus.

    Worauf du achten solltest:

    Auf alles, worauf du sonst beim TV-Einkauf achten würdest ;)
    Auf einen dvb-c Tuner oder "TripleTuner"

    Da der Lappi daneben steht, wird Smart nicht so wichtig sein, aber moderne Fernseher können auch allein ins Internet für Youtube und Co. Oft kann man sogar Maus und Tastatur anschliessen.

    Falls du derzeit mit dem Stick Sachen aufnimmst, viele Fernseher bieten das auch an, verschlüsseln aber die Aufnahme bzw. die ganze USB-Platte, obwohl der Sender nicht verschlüsselt kam.
     
  8. Alter+

    Alter+ Neuling

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-L37V20E
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Danke für die umfangreiche Information.
    Da ich mich nun für ein TV-Gerät entschieden habe, das ich ab und zu auch mal an den Lappi anschließen will, sollte es auch mit guter Ausstattung daherkommen. Ein Smart-TV wäre schon nicht schlecht, weshalb ich schon mal den o.g. Sony ins Auge gefasst hatte.
    Mein Problem bei der Auswahl ist eben der Platz, den ich zur Verfügung habe – 620x450 (BxH).
    Leider ist der Sprung von 24” auf 32” bei Fernsehern für mich zu groß. Eine Größe wie z.B. ein Monitor mit 27” wäre schon das Optimum.
    Aber Monitor ist gestrichen. Oder kennt jemand handelsübliche TV-Größen unter 30”?

    Welche Auswirkung hat eigentlich das Streamen von Videos/ Fotos mit 1920x1080 auf den Fernseher mit 1366x768?
    Dürfte meiner Meinung nach eigentlich keinen negativen Einfluss haben, denn das Verhältnis von 16:9 (1,78) ist doch gewährleistet.

    Mit der Bildwiederholfrequenz habe ich so meine Probleme. Wenn ich 50/ 60 Hz lese denke ich schon noch an den Röhrenfernseher, der mächtig flimmerte. Das fiel besonders bei Fotos vom Bildschirm auf. Das ist bei den Flachen nun kein Kriterium mehr?
    Ich kann es fast nicht glauben, aber wenn ihr es so sagt. Wenn man durch die bekannten Märkte geht, sieht man wirklich kaum noch eine “Flimmerkiste”. Bei einem Smart TV würde dieser Aspekt ja sowieso keine Rolle mehr spielen.

    Wenn ihr keine Typ-Empfehlung geben könnt, werde ich mich mal intensiver mit den 24”-ern befassen. Über meine endgültige Entscheidung, die sicher noch etwas dauern wird, erfahrt ihr dann auf dieser Seite.

    Ich bin aber weiterhin für gute Tipps und Erfahrungswerte sehr dankbar.
     
  9. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Der Bildschirm deines Notebooks wird typischerweise auch mit 60 Hz angesteuert. Selbst wenn du genau darauf achtest (am besten seitlich am Display vorbei schauen), wirst du kein Flimmern wahrnehmen können. Bei Bildröhren wird der Bildinhalt durch den Elektronenstahl zeilenweise (in einem Durchgang jede 2. Zeile) aufgebaut, während bei LCD die Bildpunkte das Bild ständig anzeigen.

    Es gibt übrigens auch 26 Zoll-Fernseher.
     
  10. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Suche nach einem externen Monitor für den Laptop und Nutzung als Fernseher

    Interessanterweise scheint es von den größeren Herstellern keine FullHD Modelle im Größenbereich unter 30" zu geben.

    Ob du dir das im Computerbetrieb wichtig ist, sollteste halt vorher abklären.

    Dein Lenovo müsste derzeit einer der beiden Auflösungen haben.

    • 15.6" HD (1366 x 768) (220 NITS)
    • 15.6" HD+ (1600 x 900) (220 NITS)
    Wenn du hochauflösende Fotos/Filme auf zwischen zwei unterschiedlich Auflösenenden Displays vergleichen willst, kuck dir am besten den Unterschied zwischen deinem Laptop und dem bereits vorhandenen Erst-Fernseher an (wobei ich annehmen will, das ist ein FullHD). Dabei solltest du dann aber eine Entfernung zum Display haben, die eine gleiche relative Größe bewirkt.

    Der negative Einfluss ist halt, wenn vorher mehr Pixel da waren, werden danach weniger gezeigt. Ob dir sowas auffällt, hängt von vielen Faktoren ab. Sitzentfernung, die eigene Sehschärfe, wieviele Details das Bild hat, wie schnell es sich bewegt usw.. Beim Vergleich käme es auch darauf an, ob das Display "gut" ist. Wenn da so Wolken- oder Schmutzeffekte und ähnliches sind oder interne Bildoptimierungen am werkeln sind, ist es schwer, objektiv zu vergleichen.
     

Diese Seite empfehlen