1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Datenblatt zu SPAUN 4400 NF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von John_Wayne_I, 21. März 2003.

  1. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Direkt am LNB geht auch nur die entsprechende Ebene.
    Und die Voltangabe am Multischalter ist die gleiche wie direkt am Receiver.
    Das hätte ich vielleicht erwähnen sollen, denn ich wollte mit der anderen Angabe ausdrücken, das es KEINE Kabelverluste sind. Meinst du also, der Receiver müsste mehr hergeben?
    Wie hoch sind denn die normalen Werte?

    Und das LNB hat keinen eingebauten Multischalter, wenn ich das richtig sehe, deshalb habe ich ein externen Multischalter. Zumindest kommen aus dem LNB vier Kabel 2 analoge hor /ver und 2 digitale hor/ver.
    Und die Anlage ist vor 4 Jahren von einem Fachmann installiert worden, deshalb gehe ich davon aus, dass die komponenten zusammenpassen sollten.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    So weit, so gut. Wenn Du die Spannungen am Multischalter auf der Seite der Receiver gemessen hast, kannst Du diese ja auch mal auf der LNB-Seite messen. Dort sollten bei einem Quattro-LNB ca 15V anliegen jedoch mindesten 12V. Bei einem Multischalter mit Netzteil erfolgt die Speisung der LNB´s aus dem Netzteil des Multischalters, die Spannungen aus den Receivern dienen nur zur Umschaltung und hier reichen 12V mit 22kHz für die Anwahl des vert. High-Bandes vollkommen aus.
    mfg
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Selbst wenn aus den High Eingängen des Multischalters keine Spannung raus kommt, ist das LNB ja im Betrieb (kann ja auch über Low versorgt werden).

    17,5Volt sollten OK sein.

    Schau doch bitte mal ob du die Sender im Low-Band bekommst. Dann wissen wir das die Spannung des Receivers OK ist.
    Tele5 10832 H 22000
    Arte 11567 V 22000

    Blockmaster
     
  4. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Neue Ergebnisse:
    Die beide Sender im Lowband bekomme ich beide NICHT rein.

    Ich habe nun an der anderen Seite des Multiswitch gemessen (Richtung LNB) und bekam an den vertikalen Anschlüssen 14V und an den horizontalen 17,8 V, wobei diese Werte immer gleich waren, egal ob ich einen hor. oder ver. Sender eingestellt hatte.
    Woher soll das LNB denn dann wissen was es senden soll, wenn beide unterschiedlichen Spannungen gleichzeitig anliegen?
     
  5. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    So, jetzt habe ich mal alle Kabel vom Multiswitch abgemacht um evtl. Störfaktoren auszuschalten und nur den digitalen Receiver angeschlossen und NUR das Kabel zum digitalen vertikalen LNB.
    Aber leider KEIN Empfang.

    Ich glaube ich werde mal einen anderen Multiswitch testen müssen oder?

    Ärgelich, keine Garantie mehr drauf und digital noch nie benutzt.
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Das LNB weiß, auf welchen von den vier Anschlüssen es welche Ebene ausgeben soll. Die Auswahl für den Receiver macht der Multischalter.
    Hier liegt wohl nooch ein anderer Fehler vor, es müssen am Multischaltert aber die LOW-Band-LNB-Anschlüsse angeschlosssen sein.
    Prüfe mal ob die Antennen-Einstellungen so sind, wie es in der Beschreibung für den Betrieb an einem Single-LNB steht. Das sollte etwa so aussehen:
    -DiSEqC: aus
    -Antenne 1; Astra 19,2°
    -LOF-Low-Band 9,75 GHz
    -LOF-High-Band 10,60 GHz
    -LNB: Universal
     
  7. Hippo

    Hippo Junior Member

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Hallo
    Ein Multischalter von Spaun 4400 NF kann SOLO montiert nicht funktionieren. Es muss noch ein Basisgerät wo sitzen. Ist das der Fall ???
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Der SMS 4400 NF ist das Basisgerät.
     
  9. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    @hans2
    DiSEqC steht auf standard, ich werd heute abend mal probieren, ob es auch aus oder kein gibt, ebenso weiß ich die Frequenzeinstellung nicht auswendig, nur dass im Lowband irgendwas mit 9,5 oder 9,05 steht.
    LNB steht auf universal.
    Sind denn deine Angaben so, wie es sein soll, oder wie es falsch wäre?

    @Hippo
    Was für ein Basisgerät?
    An der Schüssel hängt das LNB und dann gehen vier Kabel zum Multiswitch, der eine eigene Stromversorgung hat und dann gehen die Kabel zum Receiver. Mehr gibt es da nicht.
    Warum geht es dann analog, wenn da was fehlt?
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Die Frequenzangaben, wie ich sie geschriben habe, sind die , die eingestellt sein müssen. Mit anderen Werten sind keine vernünftigen Frequenzeingaben möglich, bzw. man muß diese entsprechend umrechnen. Verschiedene Receiver können mit falschen LOF-Angaben gar keine Programme finden, weil sie die NIT-Werte speichern und damit der Tuner immmer auf einer falschen Frequenz landet.

    <small>[ 24. M&auml;rz 2003, 10:01: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>