1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Datenblatt zu SPAUN 4400 NF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von John_Wayne_I, 21. März 2003.

  1. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Hat jemand eine Beschreibung zu dem Multiswitch SPAUN 4400 NF (kaskadierbar)?

    Er ist ca. 4 Jahre alt.
    Ich bekomme mit meinem neuen Digitalreceiver (Galaxis Easy World) keine vertikalen Programme rein (direkt am LNB geht es)
    Die Hotline von Galaxis kann mir erst weiterhelfen, wenn ich mehr Infos über den Multiswitch habe.
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Was willst du denn da wissen? Es steht eigentlich alles auf den Geräten drauf.

    Das hat mit dem Low-Band (analog) nichts zu tun. Du hast ja 4 kabel. 2 für Low (analog) und 2 für High (digital).

    Blockmaster

    <small>[ 21. M&auml;rz 2003, 18:54: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  3. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    @Blockmaster
    Jetzt habe ich es mit dem high und Low verstanden.
    ich habe mal alle Daten vom Multiswitch abgeschrieben:
    Electronischer DUO Multiswitch SMS 4400 NF

    Eingänge:
    Vert/A wird analog benutzt
    Vert/B (5..50kHz) wird digital benutzt
    Hor/A wird analog benutzt
    Hor/B (5..50kHz) wird digital benutzt

    Durchgangsdämpfung:
    SAT/A 2x950...2200 MHz 3dB
    SAT/B 2x950...2200 MHz 3dB
    Entkopplung SAT H/V &gt; 25dB
    Ausgänge &gt; 20dB
    Max. Ausgangspegel: 100 dBuV

    Stromabgabe:
    Vert. Sat Ebene max 400mA
    Hor. Sat Ebene max 400mA

    90V...250V 50 Hz
    Leistungsaufnahme max. 26W


    Ausgänge:
    1 2 3 4 gehen zu den Receivern

    Ich habe nun, wie du meintest einmal hor digital mit ver digital getauscht, obwohl am switch ja hor dransteht, wo auch das horizontale Kabel reingeht.
    Und als ich den Receiver direkt ans LNB angeschlossen hatte bekam ich am vertikalen Kabel auch vertikale Sender, also sind die kabel auch richtig beschriftet.
    Dann habe ich die digitalen Kabel in die Eingänge der analogen Kabel gesteckt, aber NICHTS führte zum Erfolg.

    Ich glaube ich muss mal einen anderen Multiswitch leihen und es damit probieren oder fällt noch jemandem etwas ein?

    Oder was muss ich evtl. in der Receivereinstellung ändern?

    Ominös finde ich z.B. den Punkt DisEqC
    Dort gibt es LNB type: standard oder DisEqC, aber das ist doch für low high oder nicht?
    Dann Switch 2x1: kein, Position A/B, Option A/B oder Pos & Opt A/B
    Dann Switch 4x1: kein, commited, uncommited
    und Kaskade: 0, 1, 2, 3

    Was soll das bedeuten?

    Danke,
    Johnny
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Also DiSEqC brauch der Multischalter eh nicht. Der macht das mit 22KHz.

    Also bei LNB type würde ich standard oder DiSEqC probieren.

    Blockmaster
     
  5. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    Ist denn nicht 22kHz nur für die Umschaltung von low nach high?

    Die Polarisation wird doch über die Spannung geschaltet, oder irre ich mich schon wieder?
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Richtig.

    Für 14/18Volt bzw. Horizontal Vertikal gibt es aber keine Einstellungen, weil das eigentlich immer mit 14/18Volt gemacht wird.

    Hast du ein Multimeter mit dem man mal die Spannung am Receiver (LNB Eingang) messen kann?

    Ich habe im alten Beitrag gerade gelesen:
    Schau da bitte mal nach.

    Blockmaster
     
  7. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    Im Menü fürs LNB steht Power = ein.

    Ein Multimeter habe ich.
    Wird die Spannung zwischen dem Mittelleiter und dem Rand gemessen?

    Also werde ich mal messen...
     
  8. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    So, ich hab' gemessen (direkt am Switcheingang):
    Vertikal: 12,7 Volt
    Horizontal: 17,5 Volt

    Hat nun mein Multiswitch einen Hau weg?
     
  9. John_Wayne_I

    John_Wayne_I Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Essen
    Ich habe jetzt zum Vergleich mal einen analogen Receiver vermessen:
    Ver: 13,9 V
    Hor: 19,0 V

    Kann es vielleicht an dem Volt Unterschied liegen?
    Schliesslich kann der analoge Receiver die Polarisation umschalten.
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Du hast in einem früheren Beitrag geschrieben, daß wenn Du den Receiver direkt am LNB anschließt, es funktioniert. Was funktioniert alles, gehen alle Programme an einem Anschluß oder jeweils die angeschlossene Ebene? Ich frage deshalb, weil Dein Multischalter möglicherweise nicht geeignet ist, ein Quad-LNB (mit integriertem Multischalter) anzusteuern.
    Darüberhinaus sind 12,7V am Kabel zum Multischalter ohne daß LNB und Multischalter angeschlossen sind, möglicherweise doch schon etwas wenig, was darauf hindeutet, daß Dein Kabel bereits einen recht hohen Gleichstromwiderstand hat (altes Kabel oder schlecht aufgeschraubte F-Stecker).
    mfg

    <small>[ 23. M&auml;rz 2003, 15:00: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>
     

Diese Seite empfehlen