1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Aussenantenne (keine Dachantenne)

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von finivain, 31. Januar 2008.

  1. finivain

    finivain Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    Ich suche eine Aussenantenne für DVB-T Empfang. Allerdings keine Dachantenne, da sie auf meinen Balkon passen muss. D.h. max Länge 1,20m.
    Ziel wäre es, neben der Verbesserung des Empfangs gegenüber meiner aktiven Zimmerantenne, ORF zum empfangen. Bevor ich hier im Forum über spezielle Antennten für Kanal 32 (21-32 o. 29-32) gelesen habe, dachte ich an die aktive Aussenantenne von Kathrein BZD 40(der weisse Kasten). Damit würde sich zwar der bessere Empfang der Standard Programme realisieren lassen, aber ORF wahrscheinlich nicht. Ein Kollege hat mir von einer polnischen Marke erzählt die in diesem Bereich sehr gut sein soll, allerdings finde ich darüber nichts.

    Eigentlich ist meine Wohnlage südlich von München ideal für den Empfang aus Salzburg. Leider mein Balkon auf der Westseite, also müsste die Antenne durchs Haus gerichtet werden. Alternativ wäre eine Anbringung an der Ostseite (Küchenfenster) vieleicht möglich, allerdings kann ich in beiden Fällen keine 2-2.80 Antenne wie zb die Kathrein AU 16/29-32.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Suche Aussenantenne (keine Dachantenne)

    Erstmal meine Empfehlung: stell Deine Frage nochmal im Unterforum "Digital TV über die Hausantenne". Dort gibt es bereits einen Thread (DVB-T+ORF....), der vielleicht einige Informationen für Dich bereit hält. Vielleicht möchtest Du Dich mit Deiner Frage dort hinten anhängen.

    Ich kenne die Empfangssituation vor Ort nicht aus erster Hand, dennoch ein paar Kommentare.

    Mit jeder der sog. "neumodischen" DVB-T-Flachantennen (egal von welchem Hersteller) ist der Versuch relativ aussichtslos, große Entfernungen zu überbrücken. Wenn es um den ORF geht, hängt es nun vom genauen Wohnort ab (wo, südlich von München?). Die Empfangsschwäche der "DVB-T-Antennen" hat etwas damit zu tun, dass bei terrestrischen Antennen in so einem Plastikkasten nur ein einfacher Dipol (Schmetterlingsdipol, Quadschleife o.ä) stecken kann (bedingt durch die physik. notwendigen Abmessungen), der nur einen minimalen Antennengewinn aufweist und lediglich für den Empfang der Ortssender geeignet ist. Egal von welchem Hersteller, es gibt bei diesen Antennen kaum große Unterschiede in der Empfangsleistung. Ebenso sind die sich gegenseitig übertreffenden Angaben der Verstärkungswerte sinnlos, da es um ganz andere Fragen geht, bzw. in den meisten Fällen (vor allem bei kurzen Leitungswegen) ein Verstärker überflüssig ist. Einige wenige Hersteller machen beispielsweise Angaben zur Rauschzahl des Verstärkers (schau mal bei Hirschmann). So könnte evtl. je nach verwendetem DVB-T-Receiver ein sehr rauscharmer Verstärker kleine Vorteile bringen, die gerade bei grenzwertigem Pegel über Empfang oder Nichtempfang entscheiden können.

    Noch wichtiger als die Antenne ist aber der Antennenstandort. Wenn Du nun zufällig in einem Hochhaus weit oben wohnst (10. Stock oder so), dann könnte es selbst mit so einer einfachen Antenne klappen.

    Durch das Haus hindurch wird das auch eher nix, da dabei das Signal stark gedämpft wird, also Ostfenster.

    Da die Gegebenheiten vor Ort innerhalb weniger Meter sehr unterschiedlich sein können, wird Dir niemand abschließende Gewissheit geben können. Du wirst um ein paar Tests nicht umhin kommen. Z.b. mal eine einfache Antenne verwenden und schauen, ob per manueller Kanalsuche überhaupt ein Signal vorhanden ist (mit dem Rauschen auf den Nachbarkanälen vergleichen). Das gibt dann ein paar Anhaltspunkte, wie weit Du vom Empfang entfernt bist.

    Es gibt übrigens keine Wunderantennen, auch nicht in Polen. Entscheidend ist immer die Wirkfläche einer Antenne und natürlich auch, ob das Design optimal umgesetzt wurde. Wenn die Feldstärke zu niedrig ist, hilft nur mehr Antennengewinn, was in der Praxis auf eine größere Länge (bei Yagi-Antennen) hinausläuft.
     
  3. finivain

    finivain Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    AW: Suche Aussenantenne (keine Dachantenne)

    Danke schon mal für die Antwort. Ich werde es nochmal im Unterforum versuchen. Das ich mit einer Flachantenne wenig Chancen habe war mir schon klar, das war eigentlich auch nur die erste Idee um die Artefakte und das Rauschen des Zimmerantennen empfangs zu vermindern.

    Im Prinzip suche ich halt eine Antenne die ähnliche Form einer Dachantenne hat, aber halt nicht ganz so gross ist. 1.30 Länge würde noch gehen, aber 2 - 2.80 ist halt einfach zu gross.

    Hirschmann war schon mal nen guter Tipp:
    http://www.triax-hirschmann.de/Triax%20-%20Products/TerrReception/Aerials/BIV-V.aspx?productId={7487CBE7-0058-4981-BB99-32AEEF3ADDBF}&Tab=0

    Ist zwar keine spezielle Antenne für K32, aber wäre in der Größenordnung an die ich dachte.

    Standort ist ca 100km Luftlinie Westlich von Salzburg
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2008

Diese Seite empfehlen