1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Subreflektor

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Axelander, 12. Januar 2004.

  1. Axelander

    Axelander Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Anzeige
    Unser Spiegel ist ca. 10 Jahre alt. War damals lt. Verkäufer 'S'-Klasse (auch preislich). Der Philips-Spiegel ist mit sog. Subreflektor ausgerüstet, so sollten 55cm ebenbürtig mit ca.80cm sein. Der Empfang ist m.E. gut, nur bei Starkregen grieselt es. Hat sich die Subreflektor-Technik eigentlich nicht bewährt, es gibt gar keine mehr bzw. man findet im Netz fast nichts mehr. Bin halt am überlegen, obs dafür auch ein Quad-LNB gibt (wahrsch. nicht), bis jetzt ist ein LNB mit nur 2 Kabeln drin. Eine neue große Schüssel widerstrebt mir halt wg. der Optik/Windlast.

    Noch was: Kann man eigentlich 2 Receiver an ein Koax anschließen, gibts da evtl. Weichen?, wenn man nur jeweils einen benutzen will (Küche/Radio <-> Wohnzi/TV)?

    Danke für Antworten und Gruß
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Zur letzten Frage:
    Nein, unabhängig von einander geht dies nicht, es sei denn man nutzt dann mit beiden Receivern immer die gleiche Ebene.
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Zur ersten Frage: Solche Doppelfokus-Antennen werden auch heute angeboten, wobei das Gewinnverhältnis stark übertrieben ist, die wirksame Empfangsfläche wird ja nicht größer. Auch für die LNBs gibt es entsprechende neue, auch als Quattro-LNB. Suche mal nach Flansch-LNB und C120-Flansch, das sind die meist in diesen Spiegeln verwendeten LNBs. Du musst dann nur noch eine passende Bauform finden.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hallo,

    ich habe genau die selbe Schüssel, ich denke das die Schüssel nur etwas nachgerichtet werden müsste, da die ganze Auseneinheit sehr stabil gebaut ist.

    Flansch LNB's gibt es, und beim LNB wechsel musst Du das Horn an Dein vorhandenen Flansch anschrauben. Das neue LNB hat mehrere Löcher und wenn Du dann den Flansch auf dem LNB drehst, dann stimmen die vier Löcher irgendwann überein, also kein Problem, passt immer ( soll ja auch nur einen Hersteller geben ), diese LNB's sind jedoch etwas teurer.
    Preisunterschiede gibt es auch hier.

    Irgendjemand hatte mal einer einen sehr günstigen Shop, da müsstest Du mal die Suche benutzen, es lohnt sich.

    digiface
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Conrad hat z.B. Flansch LNB's.

    Blockmaster
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Ja, das sind aber Winkelflansch LNB's.

    Für die Montage auf diesen Arm sowie der Regenschutz des LNB's ( hatten aber die Ersten garnicht ), ist ein Horn LNB besser, da das Profil unten Recht breit ist, könnte das mit den Kabelanschlüsse recht eng werden.

    digiface
     
  7. Axelander

    Axelander Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Danke, jetzt bin ich etwas weiter gekommen. Unsere Antenne ist schon mit LNB-Wetterschutz ausgerüstet. Ein Winkelflansch-LNB passt da auf keinen Fall rein und ohne Wetterschutz kann ich mirs schwerlich vorstellen. Ein passendes NICHT-Winkelflansch-Twin/Quattro-LNB finde ich allerdings auch nirgends.

    @digiface: Ist diese Schüssel in Betrieb, was für ein LNB hast Du da dran für Digital-Empfang? Würde meine mit 55cm für Digital-Empfang überhaupt ausreichen (die gabs damals auch mit 90cm)?
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    meine ist auch eine 55'er Philips, die hatte auch ein Twin-Lowband LNB.

    Als ich damals aufrüsten wollte, hätte mich das Quattro-Flansch LNB ca. 400,- DM gekostet ( heute schon einiges billiger, damals waren die LNB's natürlich alle viel teurer ), da ich noch ein Aktiv-Multischalter und noch weitere Sachen brauchte, ich zu diesem Zeitraum auch noch unsicher war, habe ich mich für eine 85'er Grundig mit LNB für 300,-DM entschieden.

    Die 55'er hatte ich längere Zeit im Keller, und ab und zu zum DX'en benutzt.

    Nun habe ich mir beim Pollin aus Spass ein Singel-Universalband-Horn-Flansch-LNB ein günstiges, nur halt zum testen gekauft ( 14,95 € ), gewchselt und Astra1 ging digital 1a, Hotbird auf 13°Ost auch und auf Astra2 und den BBC Kanäle, die auf dem etwas schwächeren Satellit liegen, und normal ein 80'er Spiegel verwendet werden soll, laufen auch einwandfrei.

    LNB's bekommst Du auch dort:

    http://www.satmueller.de/start/main.htm

    digiface

    <small>[ 13. Januar 2004, 15:06: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Invacom hat Axiale Flansch LNB's in allen ausführungen. Und Invacom bekommt man glaube ich recht gut.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen