1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.670
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Studie: Silikon-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Nach Ergebnisse einer aktuellen Studie der Analysten von In-Stat soll bis 2015 in rund 80 Prozent aller Fernseher ein Silizium-TV-Tuner verbaut sein. Damit steige der gesamte Wert der Tuner auf 750 Millionen Dollar.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. August 2011
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Studie: Silikon-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Übersetzungsfehler, es handelt sich um Siliziumtuner, nicht um irgendwelche verbesserten Brustimplantate...

    Unter Siliziumtunern versteht man voll in Mikroschaltungen integrierte Hochfrequenz-Tuner. Das ist erst seit einigen Jahren möglich. Früher waren immer noch diskrete Baulemente, vor allem Spulen, erforderlich. Erst mit moderner Halbleiterfertigung ist die Integration von Spulen (als letztes der diskreten Bauelemente: Diode, Transistor, Widerstand, Kondensator, Spule) auf Basis von Silizium-Wafern möglich geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2011
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Studie: Silikon-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Ne, is klar. :D
     
  4. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Silizium-Tuner hört sehr seltsam an, denn für solche Tuner gibt es eigentlich den begriff SDR (Software Defined Radio).

    Oder ist der Siliziumtuner was ganz anderes?

    Durch die Verwendung von SDR könnte man neuere Standards (z.B. DVB-T2) per Softwareupdate nachrüsten.
     
  5. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Aber nicht im Slizium-Tuner, sondern im Demodulator dahinter. Der Tuner ist quasi das "Frontend" des TV zur Antenne, siehe z.B. hier:
    Hybrid TV Tuners
     
  6. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Und was bedeutet das jetzt konkret?
    Haben dann in Zukunft alle Fernseher Multi-Tuner für SAT, Kabel und DVB-T eingebaut?
    Haben Fernseher, die das heute schon anbieten, eigentlich einen einzigen Tuner eingebaut oder besteht dieser in Prospekten genannte Triple-Tuner dann doch wieder aus einzelnen Tunern für Kabel, DVB-T und SAT?
     
  7. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Genau das - die verschiedenen Empfangswege haben nicht nur unterschiedliche Frequenzbereiche, sondern auch speziell angepasste Bandbreiten und Signalmodulationen. "Alles digital" klingt gut, ist aber nicht ganz so simpel...
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Um neuere Standards nachrüsten zu können müssten die DSPs allerdings von ihrer Leistung her überdimensioniert ausgelegt werden.
    Solche Dinge wie die Fehlerkorrektur wird fast immer direkt in Hardware implementiert da dies rein über einen frei programmierbaren DSP viel zu aufwendig würde. Beispielswiese würde ein Decoder für LDPC einen ziemlich teuren Prozessor erfordern falls das per Software auf einem frei programmierbaren Chip durchgeführt werden sollte.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.601
    Zustimmungen:
    3.786
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Wird man aber mit Sicherheit nicht machen, selbst wenn es ginge.

    Meist wird der Support sowieso nach spätestens 2 Jahren komplett eingestellt (bei billigprodukten schon nach wenigen Monaten wenn er denn überhaupt existent ist).
    Man verkauft dann lieber neue Produkte.
     
  10. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Studie: Silizium-Tuner bis 2015 in 80 Prozent aller TVs

    Ist das denn beim Radio-Empfang anders?
    Mein Internetradio hat wie gesagt Internetradio, UKW, DAB und DAB+ alles in einem Gehäuse. Und wenn man das Gehäuse aufmacht, ist 98% Luft drin. Also scheint da der Empfang mehr oder weniger von einem Chip erledigt zu werden.
     

Diese Seite empfehlen