1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Geringe Erfolgsaussichten für DAB Plus in Österreich?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juni 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.779
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Glaubt man einer Studie der Rundfunk- und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR), sind die Aussichten für DAB Plus in Österreich nicht sehr rosig. Dennoch will die Medienbehörde Komm Austria eine Ausschreibung für 2017 vorbereiten.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Klarerweise hat der öffentliche Platzhirsch ORF, der mit üppigen UKW-Frequenzen ausgestattet ist, keinen Bock auf mehr Konkurrenz, die die werbeverseuchten Cashcows Ö3 und Regionalradios gefährden.
    Wenn man die Umrüstkosten und noch gut ein Dutzend weiterer Radiokanäle reingeschoben kriegt, na dann vielleicht...

    Nachdem man nicht ewig die private Konkurrenz verbieten konnte, kann man diese - bis auf einen leistungsstarken Bundesland-Privaten ja alle auf schwachen UKW-Funzeln dahingammeln lassen.
    Einwandfreier und gleichberechtigter Empfang aller Programme wäre da wohl der Horror schlechthin.
     
  3. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.682
    Zustimmungen:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    163
    Gerade Österreich Gebirgsregionen würden massiv vom SFN via DAB profitieren. Allerdings hat der ORF nur 4 Programme und somit schwierig den Mux vollzubekommen, außer man strahlt alle ÖR / OE2 Radios aus.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    SFN bringt im Gebirge so gut wie garnichts.

    Aber man kann ja DAB Netze auch anders konfigurieren.

    Und so wäre für den Anfang wohl ein gemeinsames Bouquet von ORF und Privaten sinnvoll, 5 ORF Programmr (Österreich 1 International nicht vergessen) und 5-8 Private Programme.
     
  5. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    93
    "Geringe Erfolgsaussichten für DAB Plus in Österreich"
    Das sieht man hier aber anders: » Digitalradio Österreich: „Wir schaffen es auch ohne ORF und KRONEHIT“.
    Kommt immer drauf an, mit wem man spricht. Hier bekommt man auch unterschiedlichste Meinungen, wenn man beispielsweise RadioNRW und Schlagerparadies vergleicht.

    Digitalprogramme wurden vom ORF schon geplant und sicherlich auch irgendwann umgesetzt. Z.B. ein Jugendprogramm mit dem Arbeitstitel "21 FM" war mal in Planung. Aber bereits mit nur 4 Programmen im Mux ist DAB+ immer noch effizienter, wenn man an einem Standort z.B. nur 1 mal 10 kW digital anstatt 4 mal 100 kW analog ausstrahlt.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Soweit das man FM abschalten könnte sind wir noch lange nicht, also würde man erstmal garnichts einsparen, sondern es wäre nur ein Zusatzangebot.

    Zusatzangebote nur über DAB(+) und ggf. noch Webradio zu verbreiten finde ich auch nicht praktikabel. Denn die Reichweite die man auf diesem Weg erreicht ist viel zu gering, als das sowas jemand rentabel wäre. Zusatzangebote sind deshalb im Endeffekt eh immer nur reine Playlistdudler die kaum was kosten.
     

Diese Seite empfehlen