1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Elektroindustrie führt Digitalisierung an

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    109.904
    Zustimmungen:
    1.425
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Eine Studie des Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ergab, dass die Branche maßgeblich an der Digitalisierung beteiligt ist und diese vorantreibt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    19.332
    Zustimmungen:
    3.701
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wow. Ohne diese Studie hätte ihn doch glatt gedacht, dass die Handwerker-Branche Vorreiter der Digitalisierung sei; )
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.374
    Zustimmungen:
    18.991
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    nicht die Frisöre?:confused:
     
    Koelli gefällt das.
  4. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1 Digicorder HD K2,
    1 Digicorder ISIO SC,
    Hydrabox mit 3 Clients
    Leider auch die sonderbaren und nutzlosen IoT Dinge, die sich übereifrige Ingieure heute ausdenken. Die Föne von Gorcon angesprochenen Frisören sind demnächst auch per Smartphone zu steuern. Mit Zahnbürsten geht das ja auch schon. Digitalisierung schafft ne Menge Möglichkeiten, die Elektroindustrie schiesst aber langsam übers Ziel hinaus, wenn bald jeder elektrische Pfurz im Haushalt netzwerkfähig ist. Super, wenn mein Backofen im Netz hängt, wer macht den Kuchen in den Ofen und holt ihn wieder raus? Bei Waschmaschinen der selbe Blödsinn. Die Lösung wäre der passende Roboter, der den Kuchen aus dem Ofen holt und die Wäsche aufhängt. Ich stell mir das gerade bildlich vor. Hausautomatisierung kann sinnvol sein, solange das Netz funktioniert. Ohne Digitaltechnik geht nicht mehr, soweit klar. Meine 5 Jahre alte Miele Waschmaschine/Geschirrspüler sind auch digital. Man kann sie updaten und Fehler auslesen, dass wars dann aber auch und das ist gut so. Kein Netzwerk.
     
  5. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.314
    Zustimmungen:
    3.745
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Elektronik ist nicht immer der Heilbringer. Meine Eltern mussten vorige Woche, nach 8 Jahren und einer Reparatur mal wieder die Waschmaschine (Hoover) tauschen. Elektronik defekt. Reparaturkosten mind. 260,- €. Für 299,- gab es eine neue (AEG).
    Meine Waschmaschine läuft schon über 25 Jahre ohne Probleme. Alle Funktionen werden mechanisch eingestellt. Wie auch bei meiner alten LG (ehem. Golstar) Mikrowelle, die ebenfalls über 20 Jahre gehalten hat.
     
  6. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1 Digicorder HD K2,
    1 Digicorder ISIO SC,
    Hydrabox mit 3 Clients
    Die 260 Euro schockieren mich jetzt nicht so. Vor ein paar Jahren hat sich unser bis dahin sehr zuverlässiger AEG Wäschetrockner verabschiedet. Rein mechanische Steuerung mit dem guten Drehknopf und dem lustigen tackern, wenn sich das Ding langsam dreht. Auf dieser vermutlich einizigen Platine hatte sich ein Bauteil abgeseilt, hätte man auslöten können, aber nix da. Hatte der Techniker sogar zugegeben, aber solche Bauteile haben die garnicht mehr im Auto, nur noch komplette Module. Macht doch heute kein Schwein mehr. Also komplette Platine mit Schaltwerk getauscht und schon waren 250 Euro weg. Das ist ja das Ätzende, meist sind nur preiswerte Bauteile defekt, es wird aber die komplette Einheit ausgetauscht. Sehr ökologisch. Kann mich noch an meine Kindheit erinnern, wenn der Fernseher kaputt war. Da kam der Fernsehtechniker mit dem Lötkolben. Ok, die Geräte sind heute etwas komplexer und schnell vor Ort was löten ist nicht mehr.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.374
    Zustimmungen:
    18.991
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Mechanisch sicher nicht sondern über einen Programmwahlschalter und wenn da ein Kontakt kaputt geht kannst Du die Waschmaschine auch entsorgen. (sowas kommt nicht zwingend seltener vor wie ein Defekt der Elektronik).
     
  8. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    1 Digicorder HD K2,
    1 Digicorder ISIO SC,
    Hydrabox mit 3 Clients
    Das ist aber mechanisch, genauer gesagt elektromechanisch und komplett analog. Ein recht komplexes "Uhrwerk", welches entsprechende Schalter betätigt. Da gab es praktisch kein Halbleitergedöns und meist hatten diese Schaltwerke auch eine recht lange Lebensdauer. Verbrannte Schalter waren eher selten, meist hatte das Schaltwerk nach einigen Jahren einen mechanischen Defekt, dass Ding hakte und die Programme liefen nicht mehr korrekt durch.
     
  9. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.314
    Zustimmungen:
    3.745
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Dieser Programmwahlschalter ist ein mechanisches Teil das von einem Motor angetriebenen wird. Da gibt es keine Elektronik.
    Natürlich kann auch dieser einen Defekt erleiden. Das kommt aber deutlich seltener vor. Die Miele eines Bekannten wäscht schon über 40 Jahre.