1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 21. Oktober 2006.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Nach einer vom Magazin "Focus" (kommende Ausgabe) in Auftrag gegebenen Auswertung verbringen Arme, Alte und Menschen mit einfacher Schulbildung deutlich mehr Zeit vor dem Fernseher als Reiche, Junge und Gutgebildete.

    Die Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für das Jahr 2005 weisen für den durchschnittlichen Zuschauer eine TV-Sehdauer von täglich 211 Minuten (drei Stunden 31 Minuten) aus. Bei Menschen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von maximal 1.000 Euro sind es dagegen den Angaben zufolge 316 Minuten (fünf Stunden 16 Minuten). Wer mit 1.000 bis 2.000 Euro monatlich auskommen muss, schaltet im Mittel jeden Tag für 248 Minuten den Fernseher ein. Gutbetuchte Zuschauer, die mehr als 4.000 Euro zur Verfügung haben, sehen "Focus" zufolge nur 140 Minuten fern, diejenigen mit einem Haushaltsnettoeinkommen zwischen 3.000 und 4.000 Euro 166 Minuten.
    Hier kann man weiterlesen,
    Das sind die Leute die mangels Gelegenheit alles Konsumieren was auf den Bildschirm kommt
     
  2. asebe

    asebe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    NRW
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Meiner Erfahrung nach stimmt das. Es gibt Leute die sind nach nicht richtig wach, dann wird die Kiste schon angemacht,und wenn sie schlafen gehen wieder aus.Die vielen Hausfrauen die ihre Kinder damit ruhigstellen.Und Arme Leute natürlich,die sich die Reiche Welt nach Hause holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2006
  3. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Ich schlafe sogar mit angeschaltetem Fernseher ein. Zumindest brauch ich ihn dann morgens nicht extra einschalten. ;-)
     
  4. asebe

    asebe Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    71
    Ort:
    NRW
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Manche Leute brauchen ja auch einen Babysitter.;)
     
  5. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Die mit Abitur 165 Minuten, mit Studium 169 Minuten. Ich glaube die Studie ist von Lokus (Bitte um Verzeihung, Fokus). Entweder baut ein Studium die Bildung um vier (upss, hatte mich verrechnet) Minuten ab oder irgendwas stimmt mit der Übrschrift nicht oder mit dem Artikel. (Obwohl, alle mit Studium haben Abitur also 165 Minuten plus 169 Minuten? Bin ratlos.);-)
    Edit: (Begriffserklärung für Fokus, gesehen bei wiki) Fokus bezeichnet:in der Medizin einen Streuherd als örtliche Begrenzung eines Krankheitsprozesses, der eine Wirkung über seine direkte Umgebung hinaus ausübt
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2006
  6. doku

    doku Guest

    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Hi. :)

    Dito. Ich benutze aber den Timer, dass sich der TV automatisch ausschaltet. Tja, ich bin auch alt, arm und ungebildet! :LOL: ;)
     
  7. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Eine Frage: Sind Programmchefs arm, alt und schlecht gebildet? :D
    Naja, bis auf "arm" könnte das ja sein. :LOL:
     
  8. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Ganz einfach: Die Arbeitslosigkeit bei Leuten mit Universitätsabschluß ist deutlich höher als die bei denjenigen, die Abitur und dann eine Lehre gemacht haben. Dies erklärt diese Zahlen.

    (Ergänzung: Da sich arbeitslose Akademiker nach dem Abschluß des Studiums so gut wie nie offiziell arbeitslos melden, weist die Statistik hier völlig verzerrte Zahlen aus.)
     
  9. hYp

    hYp Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    30
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Das glaube ich erst, wenn mir jemand glaubwürdige Zahlen auf den Tisch legt. :rolleyes:
     
  10. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Studie: Arme, Alte und Ungebildete schauen mehr Fernsehen

    Aha, also sind die nicht ungebildet, sondern alt und/oder arm?;-) Könnte stimmen, mit ner abgeschlossenen Lehre kann man sogar bei der Stadtreinigung anfangen, mit Studium wird man das wohl wegen Überqualifikation abgewiesen, ein Teufelskreislauf. ;-)
     

Diese Seite empfehlen