1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stottern und Bildunterbrechungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Rebecca, 16. Oktober 2012.

  1. Rebecca

    Rebecca Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe sowohl eine Digitale Fernseh-Karte (Hauppauge 5500) mit der ich Analog, DVB-C, DVB-T, DVB-S, DVB-S2 empfangen kann als auch einen Fernseher, der DVB-C, Analog, DVB-C und DVB-T kann.

    Meine Anbindung ist Kabelfernsehen in Berlin, also Kabel Deutschland.

    Während mit beiden Geräten der Empfang über Analog mit beiden Geräten wunderbar klappt, habe ich in beiden Fällen bei DVB-C Probleme:

    Bei der Fernsehkarte äußert es sich im stotterndem Ton, gekachtelten Bildern und beim Fernseher bleibt einfach der Ton und das Bild für Sekunden weg.

    Ich habe den Verdacht, dass der MPEG-2-Stream durch Kabel Deutschland Verbindungsabbrüche hat.

    Oder hat jemand einen Tip, wie ich diese Fehler beseitigen kann ?

    Danke,

    Rebecca
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2012
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Stottern und Bildunterbrechungen

    Die Signalqualität ist anscheinend nicht ausreichend.
    Um Probleme bei der Verkabelung in der Wohnung auszuschließen, würde ich mal nur den Fernseher direkt an der ersten Dose in der Wohnung anschließen (mit ordentlichem Kabel, ohne Verlängerungen etc.)

    Besteht das Problem weiterhin, kommt die Hausverkabelung (in der Regel Zuständigkeit beim Hauseigentümer) oder das vom Kabelnetzbetreiber ins Haus gelieferte Signal als Ursache in Betracht (Störungsmeldung an den Kabelnetzbetreiber).
     

Diese Seite empfehlen