1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sternverteilung zwingend notwendig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ostwestfale, 18. März 2004.

  1. Ostwestfale

    Ostwestfale Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld
    Anzeige
    Hallo allerseits!

    eins mal vorweg: ich bin absoluter newbee beim thema sat-anlage....

    ich hab folgendes problem:
    ich wohne in einem dreifamilienhaus und von der koax-hauptverteilung geht in jede wohnung immer nur ein kabel... generell schon mal schlecht, soweit ich mich bisher informiert hab ;-)

    aber jetzt meine frage: kann ich, ohne auf die einkabellösung zu zu setzen, eine art baumstruktur bauen? (also die vorhandene verteilung nehmen, bzw. die ein wenig modifizieren?

    so, sorry, wenn die fragen dumm sind ;-)


    danke schonmal für eure hilfe :)
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hallo und willkommen,

    leider nein.

    Nur mit der Eikabellösung ist die Baumstruktur möglich, ansonsten braust Du wirklich eine Sternverteilung.

    digiface
     
  3. Ostwestfale

    Ostwestfale Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld
    hey... das ging ja schnell :)

    ich danke dir für deine schnelle, wenn auch schlechte, antwort!

    dann werd ich mich wohl mal schlau machen was so ein gerät kostet, das ich noch mit einbauen muss!!

    ähm... multiswitch brauch ich nich mehr, oder??
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Wenn es nicht mehr als 4 Teilnehmer werden sollen, dann gibt es Quad-LNB's, die haben die Verteilung schon mit eingebaut.

    Diese LNB's gibt es auch mit 6 und 8 Anschlüsse, wie die allerdings von der Qualität her sind, weiss ich nicht, aber warscheinlich .....

    Wenn Du einen Multischalter kaufen willst, dann ist es am besten das dieser " aktiv " ist, also die Verteildämpfung ausgleicht.

    Sonst könnte es bei einer grösseren Anlage grosse Probleme geben.

    digiface
     
  5. Ostwestfale

    Ostwestfale Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld
    hmmm... na dann werd ich dir sicherheitshalber meine geplante anlage grob erklären:

    ich hab ne 85er schüssel, bisher eine quad-lnb für astra. dazu soll noch eine lnb für eutelsat kommen.
    verteilt wird vom dachboden. das obere geschoss (da wohn ich!) könnte ich ggf. noch sternförmig verdrahten! (hier sollen 4 receiver aufgebaut werden) das mittlere geschoss ist nicht bewohnt. dort liegt also keine kein akuter handlungsbedarf vor!! im unteren geschoss sollen 2 receiver angeschossen werden... das ist wohl das größte problem...
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Also ne Baumverteilung ( Einkabellösung )kann man maximal mit nur einen Satelliten machen, und da muss man schon ein paar Transponder aussotieren, da die Frequenzbreite schon sehr eng wird.

    Bei Astra und Hotbird, brauchst Du einen Multischalter mit 8 Eingängen, und minimum 6 Ausgängen.

    Der Multischalter muss hier auf alle Fälle aktiv sein, denn hier werden schon ein paar Meter Kabel zusammen kommen, sonst suchst Du hinterher die Fehler.

    Also an den Ausgängen, sollte dann um die 0 dB stehen, bei manchen Schalter kann man es auch noch regeln.

    Ein Problem kann das Quad-LNB machen. Manche Multischalter kommen mit einen Quad-LNB's nicht zurecht, Du müsstest also beim kauf des Multischalters drauf achten, dass dieser Quad-tauglich ist, das steht dann auch so drauf. Das macht ein Multischalter etwas teurer, und bei einem 8/6#er oder gar einen 8/8'er kann es schon ganz schön zu Buche schlagen,vielleicht ist es auch billiger ein neues LNB zu kaufen, das ist ne rechensache.

    Zusammen arbeiten tut ein Multischalter immer mit einen Quattro-LNB, das ist dann auch einiges billiger als ein Quad-LNB.

    Aber um die zwei Kabel nach ganz unten, kommst Du leider nicht drumherum, und bei Multifeed schon garnicht.

    digiface

    <small>[ 18. M&auml;rz 2004, 22:35: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  7. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo!
    So problematisch ist das doch gar nicht, Du brauchst nur noch ein 2.Kabel von oben nach unten durchzuziehen, dann hast Du's schon fast geschafft... Die 4 Receiver im oberen Geschoss werden doch sicherlich auch nicht alle gleichzeitig genutzt, also ist auch das noch "Einsparpotential" vorhanden...
    Am einfachsten wären 4 Anschlüsse, da kannst Du die vorhandene Verteilung beibehalten, dieselbe nochmal identisch so für Eutelsat anbringen und mit 2/1 DiSEqC-Schaltern das Ganze zusammenschalten. Das sieht dann im Prinzip so aus, nur musst Du Dir noch die 2 Multischalter 5/4 dazudenken, mit Quad-LNB's musst Du vorsichtig sein, einige brauchen sehr viel Strom, das gibt beim Betrieb mit älteren Geräten oftmals Probleme, besser, wenn auch etwas teurer, ist daher die Variante mit Quattro-LNB und Multischalter, da kannst Du sogar über Netzteil die LNB's versorgen, wenn Du das willst...

    <small>[ 19. M&auml;rz 2004, 12:09: Beitrag editiert von: Roger ]</small>
     
  8. Ostwestfale

    Ostwestfale Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld
    so... ich danke euch erstmal für eure mühen :)

    wie bereits beschrieben habe ich (noch) nicht so ganz viel ahnung von sat! ich bin fast davon überzeugt, dass ich eine quattro lnb hab und keine quad! bis gestern dachte ich das wäre das selbe ;-)

    nochmal zu der hausverteilung: im oberen geschoss gibts keine problem, soweit ich das heute ermitteln konnte, denn hier ist alles sternmäßig verteilt! im unteren geschoss gibts nur ein kabel vom dachboden und ich hab mich entschlossen durch einen toten schornsteinschacht ein neues kabel zu legen. durch verhandene leerrohre komm ich leider nicht durch!

    somit hätte ich meine (bisher bekannten ;-) ) probleme alle soweit wie möglich ausgeräumt!

    ich bedanke mich nochmal bei euch :)
    ich werd euch weiterempfehlen :)


    gruß aus owl
     

Diese Seite empfehlen