1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Star Trek Discovery" großes Abenteuer ohne Tiefe?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. September 2017.

  1. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    4.251
    Zustimmungen:
    1.829
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/LG OLED55C97LA/Xoro HRT8770
    Anzeige
    Läuft unter Comedy ok, dann nehme ich alles zurück und das Raumschiffdesign passt wie Gesäß auf Flüssigkeitstransportmittel mit Henkel.....:D
     
    tonino85 und tv--satt gefällt das.
  2. spaceman

    spaceman Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2001
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    212
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ist ja wieder klar, dass nur rumgemeckert wird ... echt ätzend !! Alles niedermachen, bevor es überhaupt richtig in Gang gekommen ist.
    Und waraum muss hier DF gleich mal ein Negativ Outing mit so einem dämlichen Seitenhieb im Threadnamen aufmachen ???
    Das ist nicht provokativ sondern Miesmacherei !!
    Keine der Folgen sind als "Stand Alone" Episoden in sich abgeschlossen, es ist eine immer weiter fortlaufende Handlung - also kann es ja wohl nach dem Pilot noch keine fundierten Ergebnisse zur Handlung geben !!!

    Erstmal vorneweg : Die Klingonen bestehen hier aus 24 Häusern (Rassen), also warum kann nicht eine noch nicht gezeigte Rasse eben genau diese sein, welche in STD gezeigt wird.
    Hat sich z.b. jemand aufgeregt warum Phlox (Doc aus ST:Enterprise) seine Rasse auch in der Versenkung verschwunden ist ? Oder die Briehn, welche nur im Dominian Krieg (DS9)eone größere Rolle gespielt haben?

    Von der Geamtoptik, dem Brückendesign , den Weltraum Szenen hat die Serie schon wirklich Spielfilm Niveau und ist handwerklich sowie vom Kameraschnitt und der Soundkulissedie sehr gut gemacht.

    Die Story selbst könnte sehr interessant werden .... Spannung ist auch vorhanden und der Soundtrack, welcher in Serien oft zu kurz kommt, war hier auch sehr gut dosiert.
    Man muss natürlich abwarten, wie es weitergeht ...gerade deshalb, weil die Handlung fortlaufend und nicht in den jeweiligen Folgen in sich abgeschlossen ist.
    Natürlich ist es reichlich dämlich, die Serie 10 Jahre vor Kirk, Spock und Co spielen zu lassen, weil dann immer Vergleiche zum Canon stattfinden, aber zu argumentieren, dass diese " opulente Optik" nicht vor 1966 zu sehen war, es also in STD "unmöglich" sein müßte, bringt nix, weil keiner heute mehr Tricorder aus Streichholzschachteln zwecks des Designs in eine neue Serie einbauen würde. In Zeiten von Transformers (tricktechnisch gesehen) sowieso nicht.

    Aber Brian Fuller hätte sich die gesamte Canon Diskussion ersparen können, wenn sie STD 10 Jahre hinter ST Voyager plaziert hätten. Eingen Gerüchten zufolge dürften sie das aber nicht, aufgrund der Verbindung zu den Kinfilmen drei letzten Kinofilmen ... k.A. ob das zutrifft.

    Im Netz wurde die Serie von vielen Seiten überraschend durchaus positiv gewertet und dass die üblichen StarTrek Hater natürlich nicht lange auf sich warten lassen, war auch klar.

    TNG, DS9 und ENT hatten alle einen viel schlechteren Start als STD und wurden auch ziemlich früh zerrissen.
    In STD steckt viel Potenzial, aber auch wenn die LensFlare Effekte a la JJ Abrahms wieder etwas überzogen sind, sollte man der Serie schon eine Chance geben.
    Was die Sttory angeht, sehe ich das auch eher positiv, schon alleine weil Nicholas Meyer (StarTrek II und StarTrek VI) als Executive Producer und Writer mit an Bord ist.

    gruß spaceman
     
  3. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    23.682
    Zustimmungen:
    9.879
    Punkte für Erfolge:
    273
    Hier der Promo für Episode 3 von "Star Trek: Discovery". Wer noch nichts gesehen hat von der Serie, ist der Trailer ein Spoiler.

     
  4. Hb6791

    Hb6791 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2016
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Dm800hd,diseq 16/1,Amiko
  5. tv--satt

    tv--satt Board Ikone

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.477
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    wenn man trekkies nicht als zuschauer will.....wer soll das dann sehen? diese "technik" passt in die star trek timeline ähnlich gut wie mein golf IV in das starterfeld eines formel 1 rennens
     
    Andylein100 gefällt das.
  6. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    23.682
    Zustimmungen:
    9.879
    Punkte für Erfolge:
    273
  7. Martyn

    Martyn Institution

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    5.567
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Naja, beim ersten Durchlauf hat mich die Archer-Reihe auch nicht wirklich begeistert, aber irgendwann bin ich dann mal in die Wiederholungen reingerutscht weil zu der Sendezeit sonst nichts besseres lieft, und irgendwie hat es mir dann doch gefallen.
     
    Kirk^ gefällt das.
  8. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.679
    Zustimmungen:
    316
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das finde ich interessant, da geht es mir völlig anders. Ich brauche mindestens eine halbe, besser eine ganze, Staffel, um zu wissen, ob mir eine Serie gefällt. Pilotfilme gefallen mir fast nie wirklich gut, weil sie recht "anstrengend" sind (man weiß noch überhaupt nichts über die Serie, muss sich an viel Neues gewöhnen, etc.).

    Was ich an Star Trek Enterprise besonders gut finde, ist, dass es kaum "Diplomatische Missionen"- und "Es kommt jemand zu Besuch"-Folgen gibt (gerade bei TNG waren die sehr häufig). Die finde ich nämlich größtenteils furchtbar langweilig.
     
  9. picard1

    picard1 Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    326
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    4K-65"-OLED-UHD-TV: LG OLED65C8LLA.AEU
    UHD-Sat-DVB-T2-Receiver: OCTAGON SF8008 Combo 4K HDR DVB-T2 HbbTV
    HD+ - User
    Netflix
    Blu-ray Player: LG BD 350
    AV-Receiver: Pioneer VSX-808 RDS
    Lautsprecher: Magnat 5.1
    Laptop: Medion MD63840 E3222 13" Windows 11 Pro 21H2, Intel Pentium Silver N5030, 3,10 GHz, 4 GB Ram, 128 GB SSD
    Monitor: Samsung XL2370 23"
    Laserfunkmaus, Funktastatur
    Smartphone: Samsung Galaxy A21S 32 GB 2020 Android 11 Red Velvet Cake
    Grad beide Folgen gesehen und für gut befunden!
     
  10. Andylein100

    Andylein100 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2015
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    18
    Genau!!
    Die Klingonen sind anders und die Technik Jahrzehnte wenn nicht Jahrhunderte nach Kirk! Nicht davor. Welcher Fan der Serie soll das verstehen? Ist aber bei StarWars genau so! Der Fan soll zurück blicken zu Anfang. Aber wo ist der Anfang und wo das Ende? Die Drehbuchschreiber haben wohl selbst keinen Durchblick mehr! Hauptsache die Kasse stimmt. Gene Roddenberry würde sich im Grabe drehen wenn er das sehen könnte! Keiner blickt noch so Richtig durch! StarTrek oder StarWars.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
    tv--satt gefällt das.