1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stab HH 120 Roter dreht zu weit

Dieses Thema im Forum "DXer Fragen/Exotische Satelliten" wurde erstellt von Postmann, 10. Februar 2015.

  1. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Hallo mein Rotor macht mir Kopfzerbrechen,

    ich kann ihn seit heute effetkiv nicht mehr nutzen.

    Er dreht ca. 1° zu weit östlich, und das bei jedem Satelliten. Aber dieses Phänomen auch erst, nachdem es 15 Minuten funktioniert hat.

    Habe mit zwei Receivern getestet, beide USALS.

    Rotorelektronik kaputt? Das Teil ist erst 2 Monate alt. :confused:
     
  2. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Stab HH 120 Roter dreht zu weit

    Bei jeder Position oder erst ab einem gewissen Abstand zur Nullposition?
     
  3. DigiSeher

    DigiSeher Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    1m Gibertini 28°E-23°E-19°E-13°E
    AW: Stab HH 120 Roter dreht zu weit

    Stimmt die Referenz (0° Position, also genau Süden) noch? Ansonsten hat sich eventuell der Azimut etwas verstellt? Kann das sein? Wobei, plötzlich nach 15 Minuten einfach so ... sehr komisch.
    Bin froh, dass ich den Stab HH 120 wieder zurückgeschickt habe, so ein Glump ...
     
  4. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Stab HH 120 Roter dreht zu weit

    ..oh ich glaub ich hab den Fehler gefunden, es ist wohl doch das openPli Linux-Betriebssystem.
    Es ist doch nicht der Rotor direkt schuld.

    Da verrennt sich wohl die Rotorsteuerung im Linux-Receiver, oder diese bringt den Rotor durcheinander. Und beim Umstöpseln auf dem 2ten Receiver wurde wohl irgendwie diese Fehlstellung übernommen und mit dem gleichen Fehler weiter gedreht.

    Dann muss da doch irgendwas im Stab gespeichert werden, ansonsten ist das doch gar nicht möglich.

    Nun hab ich jedoch beim 2. Receiver mal 0 angefahren und danach gehts mit dem zweiten Receiver wieder. Die Fehlstellung ist "gelöscht".

    Stecke ich den Rotor nun wieder an den ersten Receiver mit openPli, ist der Fehler auch weg. Wahrscheinlich aber nur ein paar Minuten, bis sich die Rotorsteuerung oder der Stab wieder verrennt.

    Und ich war schon am Mast und hab den neu justiert (während dieser schief stand).
     

Diese Seite empfehlen