1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störungen beim analogen Kabelempfang

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von michaausessen, 31. Oktober 2003.

  1. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Seit geraumer Zeit plage ich mich mit der Kabelcom Essen und ish herum, weil der analoge Empfang durch Streifen und leichtem Rausch auf fast allen der 34 Kanäle gestört ist.

    Nachdem im Haus der Abzweiger, Verstärker und Verteiler ausgetauscht und diverse Messungen vorgenommen wurden steht fest, dass es sich um externe Störungen handelt. Die Firma ish, die für die Wartung der Verteilerkästen und die unterirdisch verlegten Kabel zuständig ist, sieht sich jedoch außer Stande, die Störungen zu beseitigen. Begründung: Am Verteilerkasten seien die von mir gemeldeten Störungen nicht messbar. Das würde ja dafür sprechen, dass auf dem Weg zwischen Verteilerkasten und Abzweiger und somit mit dem unter der Straße verlegten Kabel etwas nicht in Ordnung ist.

    Wer hatte ähnliche Probleme und kann mir sagen, wie diese ggf. beseitigt wurden?!
     
  2. bengurion

    bengurion Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    536
    Ort:
    ...
    Hatte die gleichen oder ähnlichen Problem. Bin bzw war bei Kabel Deutschland.
    Ständig wanderten im analogen Tv bei Sendern wie RTL Kabel1 oder SAT1 diagonale Störstreifen durchs Bild. Gegen Abends wurde es meisten schlimmer. Bei mir ging das ganze Gezetere 1 Jahr. Zuerst dachte man, es lege an meinen Hausanschluss- Verstärker wurde getauscht- ohne Erfolg. Bis man den Fehler an der VST auch nachvollziehen konnte. Es wurden ein paar Wartungsarbeiten durchgeführt an mehren VST- aber ohne Erfolg. Habe jetzt SAT Digital und bin nun endlich zufrieden.
     
  3. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Ähnliches Problem bei Kabel-BW. Die durchlaufenden Störstreifen treten bei mir ausschließlich bei der ARD aber erst weit nach Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden auf.

    Juckt mich nicht besonders, da ich normalerweise den Sender im Digitalbouquet anschaue. Interessieren würde mich aber schon, wo der Fehler liegen kann. durchein
     
  4. bengurion

    bengurion Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    536
    Ort:
    ...
    Ich kann nur spekulieren. Zum einen könnte es der vermehrt auftretene Funkverkehr von Handymasten sein, zum anderen die Funkverbindung von Flughäfen bzw Flugzeugen, oder irgendwo auf der Trasse ist das Kabel bei Bauarbeiten leicht beschädigt worden. Diesen Fehler zu lokalisieren, ist fast unmöglich für den Kabelbetreiber.
     
  5. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    @bengurion:

    Bitte lacht micht nicht aus, bin, was die Technik betriftt, eher ein Blindgänger, aber könnte das Problem darin liegen, dass das Empfangssignal über Kabel zu bestimmten Zeiten (Mitternacht bis in die Morgenstunden) stärker ist als während der Tages- und Abendzeiten.

    Ich habe den Eingangspegel an meinem Kabel von einem Techniker messen lassen. Ergebnis: Das Eingangssignal ist optimal. Allerdings habe ich die Messung abends durchführen lassen, da es doch recht schwierig ist, einen TV-Techniker um 3 Uhr in der früh aus dem Bett zu werfen. breites_
     
  6. bengurion

    bengurion Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    536
    Ort:
    ...
    *tschippi

    Ich kann keine Auskunft geben, wie es Nachts ist. Bei mir war es meistens gegen 18:00 Uhr bis Mitternacht. Danach sind die Störstreifen wieder abgeschwächt.
     
  7. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Danke für eure Beiträge.

    Mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass die Kabelcom bzw. ish die Störungen jemals werden beseitigen können. Die Technik im Haus wurde bekanntlich komplett ausgetauscht. Die Messungen haben ergeben, dass die Signalstärke zwar grundsätzlich in Ordnung ist, das Signal aber bereits von außen mit Störungen hereinkommt.
    Die Pleite(n)-Pech-und-Pannen-Firma ish behauptet, die Störungen am Verteilerkasten nicht messen zu können, obwohl ich mich bei einem Vor-Ort-Termin im August selbst davon habe überzeugen können, dass die Streifen bereits am Verteilerkasten auftreten.

    Mir bleiben also nur zwei Alternativen: Entweder beim Kabel bleiben und mit den Störungen leben oder auf Sat digital umsteigen. Die Möglichkeit dazu besteht zwar grundsätzlich, bislang habe ich mich jedoch nicht dazu durchringen können, da die Kosten für mich allein wegen des nicht vorhandenen Interesses der anderen Mietparteien doch sehr hoch wären...
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Der Fachterminus für diese Art Störung heißt "Kabelanschluß". Darunter versteht man exakt diese spezifischen von Dir beschriebenen Sttörungen.

    Ich hatte im Grunde ganz genau die gleichen Probleme. Abhilfe war sehr simpel: 80-100er-Blech, 2x Quattro-LNB, 9/8er-Multischalter und es waren nicht nur mit einem Schlag sämtliche Störungen und Ausfälle beseitigt, nein: auch die Sender sind nun vollständig, wenn man vom offenen Kanal mal absieht.
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich tippe auf eine Masseschleife größeren Ausmaßes. z.B. wäre es denkbar, dass irgendein Industriebetrieb Nachts für irgend etwas billigen Nachtstrom benötigt. Oder es wird eine Stromleitung in der betreffenden Zeit Zwecks Lastverteilung umgeschaltet. Vielleicht sind ja in der betreffenden Zeit auch die meisten Laternen in der Stadt aus. Auf jeden Fall ist es sehr gut Vorstellbar, dass Potentialunterschiede die Ursache sind - bei korrekt installierter Technik SOLLTE ein Potentialunterschied auf der Abschirmung (der ja im NF-Bereich stört) auf die HF keinen spürbaren Einfluß haben. Übel wird's allerdings, wenn Umsetzer oder Verstärker von dien Potentialunterschieden in ihrer Elektronik auch etwas abbekommen - dann haben wir nämlich den Salat: Kabelanschluß, mieserabel, wie wir ihn seit jeher gewohnt sind (und uns deshalb meist schon gar nicht mehr beschweren).
    Ich denke mal, wenn man die Abschirmungen kommende rund gehender Kabel schon bevor sie in irgendwelche Geräte gehen alle untereinander extrem gut leitend verbinden und das ganze dann gemeinsam Erden würde, die Gehäuse der Geräte von diesem zentralen Erdungspunkt (und von sonst nirgends) Erden würde, würden garantiert keine Ausgleichsströme mehr durch die Gehäuse der Elektronik fließen und wohl auch sämtliche Störungen weg.
    Dass das passiert halte ich aber für nahezu ausgeschlossen, eher gibt es die Privatsender auch digital - da fallen die Störungen dann zunächst mal nicht mehr auf, dafür gibt's dann unerklärliche Störungen, die der Kabelbetreiber dann wunderbar auf alle möglichen Geräte, die man besitzen könnte schieben kann...

    Naja, wie auch immer: mit Glasfaser wäre das nicht passiert! Dankt dem freundlich-geldgeilen Ex-Postvetternkupferwirtschaftsminister Schwarz-Schilling dafür, dass damals kein Glasfaser verlegt wurde!

    <small>[ 05. November 2003, 15:55: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  10. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Summasumarum ist das ist eine Riesensauerei, hier in Frankfurt Main ist es teilweise ähnlich...
    Nachts gehen manche Sender sogar auf Dauer-Testbild
    Ich habe jetzt Kabel gekündigt und guck ab nächsten Jahr nur noch DVB-T, mal sehen, ob da alles einigermaßen klappt ;-)
     

Diese Seite empfehlen