1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störung durch Nachbarn

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Amona, 12. Dezember 2013.

  1. Heilstrom

    Heilstrom Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Kreuzberg hatte ich vorher mit DVB-T1 nur relativ schwach empfangen, recht stabil im Winter bei trockener Luft. Jetzt allerdings mit fast voller Signalstärke. Ich dachte, der strahlt jetzt rund aus. Wo steht das mit dem Abstrahlwinkel? Kreuzberg hatte ich schon zu Analogzeiten empfangen, im noch weiter entfernten Nordwesthessen, allerdings oft verrauscht.

    Der Samsung-Tuner kommt mit der selbstgebauten Antenne hervorragend klar.
     
  2. digfern

    digfern Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hier wird behauptet, dass der gerichtet sendete und sendet.
    Sender Kreuzberg – Wikipedia

    Häng nicht so viel Lametta auf den Weihnachtsbaum, dann spinnt der Samsung wieder;-)
     
  3. Heilstrom

    Heilstrom Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich kann nur sagen, dass der Sender hier voll reinhaut, im Gegensatz zur Zeit vor der Umstellung, wo der Pegel so schwach war, dass im Hochsommer grundsätzlich gar nichts ankam und sonst auch ziemlich unzuverlässig. Da hat sich was fundamental verbessert.

    Wie soll man als Laie die Gradangaben interpretieren? Oder sind die Angaben nicht für Laien gedacht? :LOL:
     
  4. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Meinst jetzt die Gradangaben bei "Geographische Begrenzung der Karte" in alle vier Richtungen ?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.969
    Zustimmungen:
    3.910
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das sind die Richtungen wie das Signal (mit voller Leistung) abgestrahlt wird.
     
  6. digfern

    digfern Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Gradangaben entsprechen ganz einfach den Gradzahlen, die auf dem Kompass stehen, wenn der eingenordet ist (Nordazimut). Die Angaben erfolgen immer im Uhrzeigersinn.

    Es gibt noch zwei bayerische Sendetürme, die ebenfalls auf K36 (ARD) und K43 (Dritte) senden. Die senden auch gerichtet, da sie südlicher stehen, senden sie aber auch Richtung Norden:
    Pfaffenberg 100 kW und Würzburg 50 kW. Beide senden noch auf K25 ZDF mit jeweils 50 kW.
     
  7. Heilstrom

    Heilstrom Senior Member

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die Himmelsrichtungen anzugeben wäre irgendwie plastischer, oder? Aber wahrscheinlich zu transparent für das Dummvolk.

    Also, ist 0 Grad jetzt Nord oder was? Und warum empfange ich ARD-Bayern dann trotzdem so gut? Irgendwas stimmt da nicht, denn vor der Umstellung auf T2 war es wirklich schwach, und da hielt man mich hier schon diesbezüglich für unglaubwürdig.
     
  8. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ich habe mich bei meiner Frage auf die Karte bezogen mit den unteren Angaben und es ist ja üblich die international vereinbarten Längen und Breitenkreise dafür zu benutzen. Null Grad Nord wäre beim Äquator und Null Grad Ost neben London (Greenwich).

    Deutsch: Physische Positionskarte Bayern, Deutschland. Geographische Begrenzung der Karte:
    English: Physical Location map Bavaria, Germany. Geographic limits of the map:
    N: 50.6303000° N
    S: 47.26618° N
    W: 8.897552° O
    E: 14.059753° O
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2017
  9. digfern

    digfern Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Siehe nächster Beitrag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
  10. digfern

    digfern Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    0 Grad ist ungefähr geographischer Nordpol. Der Magnetpol, an dem sich die Kompassnadel ausrichtet, ist nicht ortsfest, er wandert.

    Du willst statt der fein aufgelösten 30° bis 250° lieber Himmelsrichtungen? Es geht hier um ein ein Antennen-Diagramm! NO bis SW? Oder NNO bis WSW? Oder geht auch NOzN (das ist näher an 30° als die Angabe NNO)?
    Datei:Compass Card.png – Wikipedia

    Vielleicht hat Kreuzberg bei der neuen DVB-T2-Antenne das Antennen-Diagramm geändert und Wikipedia ist nicht aktuell. Pfaffenberg sendet bei denen mit 50 kW, laut Bayerntext sind es 100 kW.
     

Diese Seite empfehlen