1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störung durch arte?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Retro 64, 14. November 2004.

  1. vsk

    vsk Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Störung durch arte?

     
  2. Don Pasquale

    Don Pasquale Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störung durch arte?

    @vsk
    Da hast Du recht, ich finde die geringe Fehlertoleranz echt ärgerlich.
    Fehlertoleranz ist ein echtes Qualitätskriterium und kostet eben Geld
    (weil Zeit).

    Wir haben hier also folgenden Sachverhalt, Technisat sendet fehlerhafte
    Daten und Skymaster ( u.a.) fängt diesen Fehler nicht ab.

    Ich will nicht werten, was schlimmer ist. Aber Ursache und Wirkung möchte
    ich schon korrekt benannt wissen.

    Ich habe auf meine Anfrage an Skymaster die Antwort erhalten, dass sie daran arbeiten. Ein Verursacher wurde mir nicht genannt.
    Ich habe erwartet, dass man mich erst tausend Konfigurationsänderungen machen läßt oder mich sonstwie im Regen stehen läßt. Aber es wurde sofort eingeräumt dass da ein Fehler sei. Damit bin ich vorerst zufrieden.
    Jetzt kann ich zwar immer noch kein arte schauen, aber immerhin weiß ich, dass ich nichts weiter machen kann (und brauche).

    Wir könnten hier viel entspannter Diskutieren, wenn wir uns nicht in
    Beschimpfungen über irgendwelche Hersteller ergehen.

    Ciao
    Don Pasquale
     
  3. cmson line

    cmson line Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Störung durch arte?

    Das ist ja genau, was ich geschrieben habe. Verursacher ist Technisat, Wirkung ist, dass Skymaster UND andere damit Probleme haben, weil die Fehlerkorrektur das nicht abfängt.

    Das deckt sich auch mit der Auskunft, die ich erhalten habe. Die tun was und das ist wichtig zu wissen.

    Das wäre wirklich schön, denn eine sachliche Diskussion bringt mehr, als Verfolgungswahn-Verschwörungs-Theorien bestimmter anderer Personen hier. Das stößt auch ab, weil Kindergarten-Niveau. Ich bin mir sicher, dass das hier nicht gebraucht wird.
     
  4. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störung durch arte?

    Tja, diese ganze Diskussion erinnert mich an meinen ersten DVB-S Receiver, den ich mir vor ein paar Jahren zugelegt hatte.
    Zufälligerweise war es auch ein Skymaster und das Teil hatte so seine Marotten. Klötzchenbildung, Abstürze, asynchroner Ton...keine Ahnung ob der Datenstrom daran schuld war oder das Gerät, aber ich habe das Gerät schlichtweg wieder zurückgegeben, war auch kein Problem. Mir ist es doch schnuppe wo da genau die Ursache liegt, dass ist doch als Kunde nicht meine Aufgabe. Fakt war, das Geräte anderer Hersteller damit keine Probleme hatten und damit ist für mich das Thema eigentlich durch.

    Um SM Geräte mache ich seither auch einen großen Bogen, wie ich sehe zurecht, denn die haben offensichtlich immer noch nicht dazugelernt :D
     
  5. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Störung durch arte?

    Skymaster hat geschlampt -> bei Arte hängt das Gerät
    das ist Fakt !

    Sehr ärgerlich für den Kunden ist,
    wenn dieser nur einen Skymaster hat,
    das dieser kein Arte mehr kucken kann,
    hingegen andere DVB-T Resiever nicht
    abschmieren.

    -Beispiel 2:
    Ein DVD oder CD Player häng sich auch nicht gleich auf,
    wenn die CD oder DVD Fehler hat,
    tut er das, ist das Gerät defekt,
    weil die Fehler Korrektur nicht arbeitet.
    Der Verursacher ist die CD oder DVD, aber trotzdem darf so was nicht zum Absturz führen .
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2004
  6. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Störung durch arte?

    Falsch,

    wenn ich die Daten falsch auf eine DVD brenne, dann hakt mein DVD-Player obwohl der Original-DVDs fehlerfrei liest. Die Schuld liegt in diesem Fall bei der DVD, nicht beim DVD-Spieler ;)

    Gruß
    Donngeilo
     
  7. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störung durch arte?

    Nu lasst mal. goto2 hat seine ihm eigene Sicht der Welt ;-)

    - Wenn jemand ne DVD mit ner Oberfläche von 10er Schleifpapier herstellt, hat das der DVD-Player zu tolerieren. Wenn nicht, ist der Hersteller des Players Schuld.

    - Wenn jemand Superbenzin mit Diesel versetzt, hat das der Automotor zu tolerieren. Wenn nicht, ist der Hersteller des Motors Schuld.

    - Wenn ein Koch vergammeltes Essen an goto2 liefert, hat nicht der Koch an goto2´s Krankheit Schuld, sondern die Erzeuger von goto2

    ne, ist schon klar. Nur so kann es sein :D

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2004
  8. beelz

    beelz Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Störung durch arte?

    Hallo,
    natürlich liegt die Schuld dann bei der fehlerhaften Dvd. Trotzdem würde ich lieber einen Spieler haben der sie trotzdem lesen kann! Eine schlecht Fehlerkorrektur ist auch ein Fehler!
    Gruß Erwin
     
  9. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störung durch arte?

    Das ist kein gutes Beispiel.
    Denn es gibt ja bekanntlich CDs mit Kopierschutz, bei denen sich tatsächlich einige wenige CD-Spieler aufhängen und diese CDs gar nicht oder zumindest nur mit hörbaren "Hängern" abspielen.

    Obwohl den Kopierschutz klaglos schlucken, liegt der Fehler in diesem Fall tatsächlich an der CD und NICHT am CD-Spieler. Denn diese CDs halten sich durch den "datenverfälschenden" Kopierschutz (vereinfacht ausgedrückt) nachweislich nicht an den Audio-CD-Standard!
    Dies haben die CD-Produzenten teilweise sogar selbst zugeben müssen (aber erst nachdem die oben genannten Probleme in einem Maße auftraten, dass man sie nicht mehr totschweigen konnte).

    Was hieße das nun für den Fall ARTE? Es gibt 3 Möglichkeiten:
    1) Halten sich die dort ausgestrahlten (fehlerhaften?) Daten gegenwärtig nicht an den DVB-T-Standard? Dann wäre klar der Verantwortliche für den Datenstrom schuld und müsste für Abhilfe sorgen (nachdem die SFI-Daten wohl ausscheiden, siehe http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=58693&page=1&pp=15 hat dann wohl ARTE den schwarzen Peter).
    2) Oder wird das ganze doch noch vom DVB-T-Standard gedeckt und einige Receiver sind nicht fehlertolerant genug? Dann wären diese Receiver-Hersteller schuld.
    3) Oder ist das ganze vielleicht im DVB-T-Standard nicht klar definiert? Dann wären die "Erfinder" des DVB-T-Standards an den Problemen schuld. Aber eigentlich egal, denn dann wären im Prinzip alle Beteiligten gefordert.

    Gruß
    Werna
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2004
  10. Axel vom Topfield Board

    Axel vom Topfield Board Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störung durch arte?

    Es gibt und gab immer irgendwo gewisse Grenzen, wo Geräte nicht mehr die angebotene "Software" abspielen wollen, bis hin zum "Ausstieg.
    Beispiel Plattenspieler (falls jemand die noch kennt ;-) )
    Zu starke Auslenkungen durch Fehler beim Herstellen der Matrize konnten dazu führen, dass die Nadel aus der Spur hüpfte. Tangentialplayer haben dies sogar mit einem richtigen "Notausstieg" quittiert. Alte Player mit hoher Auflagekraft (die schönen alten Trichtergrammophone) hatten damit aber evtl. keine Probleme

    Fehlerkorrektur nach Erkennen von fehlerhaften Daten und Fehler durch fehlerhafte Inhalte (die in sich aber keine erkennbaren Fehler beinhalten) sind zwei verschiedene paar Schuhe.
    Computerviren sind in sich z.B. nicht fehlerhaft, erzeugen aber durch ihren Aufbau u.U. ein fehlerhaftes Verhalten des Endgerätes


    Mich würde mal interessieren, was goto2 sagen würde, wenn via ZDF speziell auf Technisat-Geräte abgestimmte Daten übertragen würden, die nur Geräte dieses Herstellers zum Absturz bringen. Geht nicht ?
    Geht nicht gibt´s nicht !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2004