1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kacki, 31. Mai 2005.

  1. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ist der Astra-Digital-Transponder 12188 H (RTL, RTL II, Super RTL, VOX, N-TV) gerade jetzt (seit 30. Mai, 23:45, evtl. auch schon früher... ) gestört, oder ist nur bei mir was in der Technik kaputt?! Ich bin mir sicher, dass die Sender früher am Abend noch besser waren. Alle anderen Sender/Transponder sind nicht betroffen!
    Die Signalstärke auf 12188 ist zwar bei > 90%, die Signalqualität aber derzeit nur bei ca. 46% schwankend, infolgedessen tillt mein Opentel komplett bei diesen Sendern, der Zweit-Receiver (Tevion) zeigt jedoch trotz eingeschränkter Signalqualität ein unbeeinträchtigtes Bild (scheint da nicht so anspruchsvoll zu sein).

    In diesem Zusammenhang: was sagen die Signalstärke und die Signalqualität bei den Digitalreceivern eigentlich aus? Ist meine Empfangsanlage überhaupt für die Signalqualität verantwortlich, wenn ich eine super Signalstärke habe?

    Gruß,
    Kacki
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    RTL und Co laufen ohne Probleme, musst wohl mal Deine Technik überprüfen.
     
  3. zytec

    zytec Junior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    101
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Hatte am Sonntag (29.05.) Abend ähnliches Problem (auch gg. 23:00 Uhr).

    Rapide abfallende Signalqualität auf RTL & Co Transponder bis unter 30%. Teilweise kein Bild mehr vorhanden. Alle anderen Transponder funktionierten wunderbar ohne Beeinträchtigung oder Reduzierung der Signalqualität.

    Hat sich aber inzwischen wieder normalisiert und der Qualitätspegel ist wieder auf altem Niveau bei 88%.

    Könnte vielleicht eine Gewitterfront in Richtung Süden gewesen sein, die da dazwischen gefunkt hat.

    Schon komisch irgendwie

    mfg
    Zytec
     
  4. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Wie gesagt, wenn nicht mein Opentel-Receiver auf diesen Sendern gestottert hätte, hätte ich es vielleicht auch gar nicht bemerkt. Der Tevion zeigte ein uneingeschränktes Bild, aber dennoch war der Qualitätspegel unnormal niedrig (ca. 43%, weshalb ich die Ausfälle beim Opentel auch verzeihe (er ist hinter'm Loop-Trough am Tevion angeschlossen)). Heute morgen war es besser (ca. 68%), aber auch noch nicht so gut wie "normal".

    Kann eine Gewitterfront etc. die Signalqualität beeinträchtigen? Ich dachte, nur den Signalpegel...
    Wie ist "Signalqualität" definiert? Wie kann die "Signalqualität" schlecht sein, wenn der Signalpegel gut ist? Was kann meine Technik (Schüssel, LNB, Kabel, Receiver) dafür, wenn die "Signalqualität" schlecht ist?

    Gruß,
    Kacki
     
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Hallo,

    Wie ist "Signalqualität" definiert? Wie kann die "Signalqualität" schlecht sein, wenn der Signalpegel gut ist? Was kann meine Technik (Schüssel, LNB, Kabel, Receiver) dafür, wenn die "Signalqualität" schlecht ist?

    "Signalqualität" in des Wortes ursprünglicher Bedeutung ist keine physikalische Kenngröße in der Antennentechnik.
    Der sogenannte "Pegel", die Antennenspannung, setzt sich zusammen aus dem Rauschpegel und dem Nutzpegel. Das LNB hat eine integrierte Verstärkerstufe, jede Verstärkerstufe erzeugt ein "Eigensignal", den Rauschpegel (gut nachvollziehbar an jeder Audio-Anlage, wenn auf einen leeren Signaleingang geschaltet und laut gemacht wird). Dazu kommt nun noch der Nutzpegel des Satsignals. Damit ein störungsfreier Empfang ermöglicht werden kann, benötigt der Tuner zum einen eine Mindestantennenspannung, damit er überhaupt wahrnimmt, daß ein "Signal" anliegt. Zum anderen muss aber auch ein bestimmtes Mindestverhältnis zwischen dem Nutz- und dem Rauschpegel bestehen, anderenfalls hätte man den bei der Audio-Anlage beschriebenen Effekt.
    Das bedeutet zum Beispiel, daß wenn über eine nicht sauber ausgerichtete Antenne zwar der Rauschpegel des LNB´s am Tuner ankommt, aber gleichzeitig noch zu wenig Nutzsignal, dann wird ein Receiver feststellen: "ja, da ist was, es ist mir aber nicht gut genug".
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2005
  6. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Ok, aber wenn alle anderen Transponder ok sind, kann's nicht an einer verstellten Schüssel liegen. Zudem habe ich gestern Nacht an der Schüssel "rumgebogen", und das Signal wurde sehr schön in alle Biegerichtungen eher (noch) schlechter.

    Was dann noch sein könnte, ist, dass der Transponder durch ein Störsignal gestört wird. Aber wer sendet/stört schon in diesem Frequenzbereich bei "Richtfunk"?

    Mein LNB könnte noch "Einbrüche" im Spektrum bei 12188 MHZ haben, wenn ich Pech habe, z.B. durch kapazitive Einflüsse (z.B. Wasser?), das wäre natürlich übel. Aber ich würde vermuten, dass mit der Signalqualität dann ebenfalls oder zumindest die Signalstärke in den Keller geht.

    Es könnte aber auch einfach am Uplink liegen, gerade weil auf dem Transponder z.Zt. wegen N-TV herumgebastelt wird. Aber dann hätten wohl alle diese Beeinträchtigung gespürt.

    Sehr merkwürdig. Ich hoffe, dass sich dieses Problem schnell von selbst heilt...

    Gruß,
    Kacki
     
  7. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Die nicht optimal eingestellte Antenne sollte nur ein Beispiel zur Verdeutlichung des Zusammenhangs sein, häufig ist sie ja auch die tatsächliche Fehlerursache. Aber Du hast recht, Deine Erwägungen sind nicht von der Hand zu weisen..
     
  8. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Öhm auch auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole :)D) ist hatte das in dem thread mit besasgtem neu defekten LNB geschildert: Signalstärke 60%, Signalqualität 0%, und das anfangs nur auf einem Transponder. Da guck man natürlich erstmal doof, weil jeder denkt, digital tutst oder tutst nicht....von wegen. Leider hab ich keinen Analyser, mit dem ich feststellen konnte ob das Teil einfach nicht mehr ins High-Band umschaltete oder das SIgnal an dieser Stelle so verrauscht war dass nix mehr ging. Zuimindest halte ich nen defektes LNMB für nicht unmöglich.
    Pigga
     
  9. Kacki

    Kacki Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Nordbaden
    AW: Störung auf RTL, RTL II, Vox, ....-Transponder?

    Hallo Leute,

    ihr werdet es nicht glauben! Oder vielleicht ja doch, denn die meisten Antworten gingen ja schon in die Richtung. Es lag wirklich am LNB, oder genauer, an dessen F-Stecker-Anschluss.

    Der war zwar bombenfest und befand sich unter einer (mittlerweile morsch gewordenen) Gummitülle, aber durch die vergangenen heißen Tage scheint der Kontakt wohl etwas "unsicher" geworden zu sein.

    Pünktlich um ca. 23:00 brach das Signal auf dem besagten Transponder wieder ein. NUR auf diesem Transponder! Es hatte sich draußen anscheinend gerade abgekühlt, denn diese Störung ist temperaturabhängig. Zum Glück hängt die Schüssel am Balkongitter, also konnte ich dran herumwackeln und erst als ich am F-Stecker fester gerüttelt hatte, sprang die "Signalqualität" von 40% auf 73% rauf.

    Tja, ich lese hier im Forum derzeit von mehreren solchen "Empfangsproblemen" auf bestimmten Transpondern. Hätte es ja nicht geglaubt, wenn ich es nicht selbst wie beschrieben erlebt hätte, aber ich könnte mir nun vorstellen, dass die derzeit starken Temperaturschwankungen so macher Außeninstallation zu Leibe rücken...

    Gruß,
    Kacki
     

Diese Seite empfehlen