1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SSD Festplatte in SAT Receiver

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von cloud9, 6. April 2021.

  1. cloud9

    cloud9 Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin zusammen,

    ich habe noch einen Vantage 8000 twin SAT-Receiver und möchte die interne Festplatte gegen ein SSD Platte tauschen.
    Hat jemand das schon mal gemacht oder gibt es andere Ideen oder gar Ausschlußgründe.
    Der Vantage funktioniert ansonsten noch einwandfrei, nur macht die Festplatte beim Hochfahren "merkwürdige" Geräusche, so das ich Befürchtungen habe, dass die in absehbarer Zeit "über die Wupper" geht.

    Vielen Dank für die Hilfe

    btw. suche auch noch eine Fernbedienung, bei der die Beschriftung einwandfrei ablesbar ist
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Normal spricht nichts gegen eine SSD, Du solltest nur auf den TBW-Wert achten, der sollte möglichst hoch sein. Ich selbst verwende die Samsung 860 EVO 2 TB.

    Wenn eine SSD kaputt geht, dann i. d. R. ohne Vorankündigung, d. h. alle Aufnahmen sind sofort weg. Bei einer normalen HDD dagegen bekommt man das durch einzelne fehlerhafte Aufnahmen meist vorher mit und kann dann noch den Großteil retten.

    Falls Du wieder eine normale HDD kaufen solltest, dann solltest Du beachten, daß es neu fast nur noch SMR-Platten gibt, die nicht für Receiver geeignet sind.
     
    cloud9 gefällt das.
  3. cloud9

    cloud9 Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo FilmFan,
    wow. So schnell hatte ich nicht mit einer Antwort gerechnet. Danke.

    Gibt es vielleicht Listen, aus denen man ersehen kann, welche Platte geeignet wären? Irgendwie kann ich mich erinnern, vor einiger Zeit mal etwas von max. 1oooGByte beim Vantage gelesen zu haben, finde aber auch das nicht mehr. Und bei TBW und SMR muss ich mich erst einmal einlesen.
     
  4. simonsagt

    simonsagt Board Ikone

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    1.107
    Punkte für Erfolge:
    163
    Warum willst du eine SSD verwenden? Hast du die rumliegen und willst sie recyclen?

    Die Datenmengen, die du mit Festplattenaufzeichnung erreichst, sind jedenfalls nicht wirklich hoch. Das ist zwar ständiges Schreiben über Stunden hinweg, aber das ist nicht mit maximaler Geschwindikeit. Ob der Schreibcache einer SMR da leer läuft, keine Ahnung. Aber falls ja, dann wird der Cache vom Receiver das nicht ausgleichen können.

    Ner neuen SSD ist das egal was du da machst, hauptsache du machst das Ding nicht fast voll und werkelst im letzten % rum. Selbst wenn du jeden Tag aufzeichnest, die Datenmengen die du da erreichst, sind einfach nicht hoch genug. Da müsstest du schon jeden Tag die Platte vollschreiben und mit der 1TB die dir offenbar vorschwebt, wären immer noch bald 2 Jahre garantiert, im Falle dieser Samsung. Selbst wenn man 10 Stunden HD jeden Tag mit 10 GB pro Stunde veranschlagt, brauchst da noch 10 Tage, um die Platte einmal voll zu machen. Also geschätzt bald 20 Jahre, ehe die garantierten Bytes aufgebraucht sind.

    Jedenfalls, wenn du da ne SSD hinhängst, warum intern? Was ich überflogen hab, kann der Receiver auf externe Platten aufzeichnen. Da wäre dann auch der Controller des externen Gehäuses dann dazwischen und du musst dir nicht Gedanken machen, ob der interne Controller mit ner SSD zurecht kommt. Und du kannst die Aufnahmen leichter zum PC tragen. Oder verschlüsselt das Teil?
     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    28.187
    Zustimmungen:
    10.891
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das ist korrekt, aber man wählt eine SSD auch meist aus einem anderen Grund, nämlich weil sie lautlos ist und wenig Strom verbraucht - obwohl es mittlerweile auch normale 2,5-Zoll-HDDs gibt, die zumindest im Schreibbetrieb etwas weniger verbrauchen.

    Richtig, ich durfte das selbst erfahren, als ich fatalerweise die von Amazon "empfohlene" 2,5-Zoll-HDD für meine VU+ gekauft hatte (die SMR-Problematik war mir da bereits bewußt, aber leider verschweigen die Hersteller und Händler aus gutem Grund diese Technologie gerne bei Produktbeschreibungen). Wenn die Platte leer ist, dann geht das für kurze Zeit gut, aber bereits etwas später sind keine fehlerfreien Aufnahmen mehr möglich.
     
  6. cloud9

    cloud9 Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
     
  7. cloud9

    cloud9 Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Werde wohl erstmal versuchen, eine normale HD ohne SMR Technik zu bekommen. Habe bei manualslib gestern Abend eine (sehr alte) Liste mit angeblich kompatiblen Platten gefunden. Das scheint mir momentan wohl die preisgünstigste Lösung zu sein.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.394
    Zustimmungen:
    13.367
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Ich habe eine SSD in meinem VU+ Receiver, und die Gründe sollten doch auf der Hand liegen.

    1. Sie ist leise, richtig leise, also leiser geht es kaum!
    2. Sie läuft schnell an. Telefon klingelt, Pausentaste, Bild steht praktisch sofort.
    3. Man kann bei der Wiedergabe schnell vor- und zurück spulen, auch wenn noch 5 andere Aufnahmen parallel im Hintergrund laufen.

    Es gibt eigentlich nur Vorteile von einer SSD in einem Satreceiver. Und die Platte im Satreceiver ist kein Archiv, das Archiv sollte zB. auf dem NAS im Netzwerk liegen, oder auf einer externen HD die nur gelegentlich mal angeschlossen wird.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.586
    Zustimmungen:
    16.889
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Wozu Pausentaste? Meiner macht das automatisch. (y)
     
    emtewe gefällt das.
  10. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Also wenn dein Telefon klingelt, macht dein Receiver Aufnahmepause, hab ich das jetzt richtig verstanden ?
     
    b-zare und simonsagt gefällt das.