1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

sporadischer Fehler bei SAT Empfang / Leitung switched von 0kHz auf 22kHz

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gecko03, 5. April 2017.

  1. gecko03

    gecko03 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe einen sporadischen Fehler beim SAT Empfang bei dem ich mir seit mehreren Tagen die Zähne ausbeiße, wenn Ihr mir vielleicht auf die Sprünge helfen könnt wäre das ganz große Klasse.

    Und zwar habe ich einen Quad LNB, der mit 3 Leitungen ins OG und mit 1 Leitung ins EG geht. Im EG wollte ich jetzt über einen Verteiler einen zweiten TV in Betrieb nehmen (die Problematik mit den Polarisationsebenen über ein Kabel ist mir bekannt). Jetzt habe ich das Problem, dass spor. an Beiden TV´s vom EG (gleiches Programm zB ZDF HD eingestellt) Bild und Ton sporadisch weg sind.

    So habe ich mich auf die Fehlersuche gemacht und die Dose im EG neu angeschlossen, das Kabel welches vom Verteiler zu TV2 im EG geht durch ein hochwertiges ersetzt, den Zweiten und Dritten(!) Verteiler montiert, Goldkontaktstecker verbaut, Abschlusswiderstände angebracht, alles ohne Erfolg.

    Dadurch dass jeder der 3 TV´s an einem eigenen LNB Eingang problemlos funktioniert, könnten eigentlich die TV´s wie auch der LNB ausgeschlossen werden, weiter auch die komplette Verkabelung im EG vom Verteiler (bei TV1) zu TV2 ersetzt wurde und der Verteiler mehrfach ausgetauscht wurde könnte ich eigentlich alle Komponenten ausschließen, sprich das Problem dürfte es theoretisch gar nicht geben, bis jetzt aber alles ohne Erfolg.

    Weiter der Fehlersuche habe ich einen SAT-Finder angeschlossen der mir über LED´s die Polarisationsebene anzeigt und dabei ist mir aufgefallen dass die Leitung immer zwischen 0kHz und 22kHz schaltet. bei 0kHz habe ich auf ZDF HD Bild, bei 22 kHz nicht.
    Sprich der schaltet bei mir immer von Horizontal (18V) Low auf Horizontal High um, und dann geht auch das Signal und das Bild flöten.

    Jetzt habe ich einen Fehler, weiß aber nicht wo der Fehler herkommt, und da möchte ich um Eure Hilfe bitten.
    Wie gesagt, an einem eigenen LNB Eingang funktionieren die TV´s ohne Probleme...

    Danke schonmal im voraus.

    Vlg
    gecko
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2017
  2. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das passiert wenn beide Receiver die 22kHz schicken, sich die Signale im Verteiler überlagern und durch kleine Abweichungen in der Frequenz auslöschen.
    Einfache Verteiler, auch die mit DC-Power-Pass, sind für den Zweck nicht geeignet. Man könnte es mit Vorrangschaltern versuchen, aber ob die aktuellen am Slave-Ausgang was rausbringen wenn der Master-Ausgang aktiv ist weiß ich nicht.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist prinzipiell denkbar, passt aber nicht zum Fehlerbild:
    Zum Empfang von ZDF HD gibt keines der beiden Empfangsgeräte 22 kHz aus.

    Wenn sporadisch 22 kHz angezeigt werden, obwohl an beiden Receivern ZDF HD eingeschaltet ist, könnte das schlicht eine Brummstörung sein. Besteht an wenigstens einem Empfangsplatz z.B. über einen Fernseher mit Schuko-Netzstecker eine Verbindung zum Schutzkontakt einer Netzsteckdose?
     
  4. gecko03

    gecko03 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    das Problem habe ich auch wenn einer der Beiden TVs aus ist, dann allerdings wesentlich seltener. Ist auch so ein Punkt den ich nicht verstehe, wenn ich aber einen TV vom Verteiler abziehe funktioniert das Ganze wieder wie gewünscht.

    Den Wentronic 51445 SAT-Schalter (Vorrangschalter) habe ich auch bereits getestet - ebenfalls ohne Erfolg.

    Ein klares Nein, es handelt sich um zwei Sony TVs (KDL-32WD757 & KDL-49WD755).
    Diese unterscheiden sich nur in der Größe und haben ein EXTERNES Netzteil, sprich es besteht KEINE Verbindung zum Schutzkontakt einer Steckdose.

    Kann ich die Erdung irgendwie "nachrüsten", wenn ja --> wie?

    Danke mal an Euch Beide!
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das klare Nein betrifft aber nur eine direkte Verbindung. Was ist sonst noch an den TVs angschlossen? Eine Verbindung kann auch mittelbar etwa über ein AV-Kabel zu einem PC hergestetllt werden. Haben die TVs einen LAN-Anschluss und falls ja, ist der belegt?
     
  6. gecko03

    gecko03 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1

    am kleinen TV ist nichts angeschlossen, und am großen nur ein Chromecast und ein Samsung DVD Player (Beides ebenfalls ohne Erdung).
    Einen LAN Anschluss haben die TV´s, dieser ist aber nicht belegt, da ich in diesen Räumen keinen LAN Anschluss habe.

    Den SAT-Verteiler habe ich geerdet, hat aber auch nichts gebracht --> muss ich die TVs dann trotzdem noch erden???


    btw. was mir auch noch einfällt, kann es sein dass einer der beiden TV´s sporadisch auf Horizontal High umschaltet, um
    "irgendetwas" zu aktualisieren???
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.352
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    So ein kurzes "Aufblinken" des 22 kHz-Tones kann auch auf einen DiSEqC-Befehl hindeuten (der gesendet wird, wenn ein Empfangsgerät "kein Signal" hat weil es falsche Polarisationsebene zugeführt bekommt). Schalte bitte mal bei allen Empfangsgeräten DiSEqC aus.
    Wenn die Spannung während der DiSEqC-Nachricht von 14 V auf 18 V und wieder zurück springt, ist im Empfangsgerät der Einkabelmodus aktiviert.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja, das ist möglich. Aber ich hatte es so verstanden, dass es auch zu Ausfällen kommt, wenn beide Geräte aktiv mit ZDF HD eingeschaltet sind. Sollte das ein Missverständnis sein, ist der Hintergrundbetrieb etwa zur EPG-Aktualisierung die einfachste Erklärung.
     
  9. gecko03

    gecko03 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1


    die TVs haben eingebaute SAT-Receiver, in denen ich nichts und wirklich gar nichts zur SAT-Konfiguration einstellen kann,
    wenn man von einem Suchlauf absieht...
     
  10. gecko03

    gecko03 Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ja Du hast recht, dadurch dass es auch zu Ausfällen kommt wenn Beide Geräte mit ZDF HD in Betrieb sind, kann eine Hintergrundaktualisierung eigentlich nicht mehr der Grund dafür sein, dann kommen wir wieder zur Erdung zurück.

    Irgendeine Idee wie ich die TVs "erden" kann?
     

Diese Seite empfehlen