1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

...spocht... im ör

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Jupitersson, 21. Dezember 2004.

  1. Jupitersson

    Jupitersson Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Geltendorf
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver: Opticron 4000c
    TV: Sony KDL-32L4000
    Recorder: Sony RDR-HX710
    Anzeige
    schlimm finde ich im ÖR die verschwendung im bereich sport:

    Warum kann man sich Event-mässig nicht auf Themengebiete ein-/beschränken?

    Jedem seine Kompetenz
    :winken:

    Zum Beispiel haben die ZDF-Kasperl- und Flachland-Pseudo-Tiroler bei
    Alpinen Skirennen mit ihrer Inkompetenz nichts zu suchen,
    inkl. den *zzz*-Reportern!
    Den armen Armin Bittner mal ausgenommen, der dauernd um Ernsthaftigkeit mit seinen Aussagen fleht.
    Das könnte man als Ganzes der ARD, respektive in diesem konkretem Fall, dem BFS überverantworten.

    Und im Gegenzug das ganze Biathlon dem ZDF.

    In anderen Ländern übertägt auch nur ein Sender den Sport, wie zB ORF, der kleine Sachen an TW1 abtritt. usw.

    Oder Fussball? Warum müssen die überall doppelt auftreten?

    Oder wisst ihr mehr Beispiele? Bestimmt!
     
  2. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Idstein
    AW: ...spocht... im ör

    Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass ein Sender sich freiwillig Inkompetenz bei der Berichterstattung einer Sportart bescheinigen wird und einem anderen das Feld räumt.

    Im übrigen ist es Geschmacksache, welcher Sender nun welche Sportart besonders gut oder schlecht rüberbringt. Die Kommentatoren sind da meist das kleinere Übel. Oft ist das ganze Eventgehabe - egal ob nun bei ARD, ZDF, RTL oder Eurosport - viel schlimmer.

    Österreich ist grad ein schlechtes Beispiel, weil es dort eben nur den ORF gibt. Wenn du schon so argumentierst, müsste dort z.B. der private Anbieter ATV+ mit ins Boot und nicht TW1 (der gehört nämlich zu 50% dem ORF). Dorthin wird der Restsport abgeschoben, bei dem ORF Rechte erworben hat. (Das ist so ähnlich wie bei den Sport-Liveübertragungen in den deutschen Dritten Programmen).
     
  3. Jupitersson

    Jupitersson Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Geltendorf
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver: Opticron 4000c
    TV: Sony KDL-32L4000
    Recorder: Sony RDR-HX710
    AW: ...spocht... im ör

    äähm… wollte damit sagen, dass AUCH um das finanzielle geht, denn es kann doch ein sender bestimmt besser berichten, aber 2 statt 3 experten bezahlen… is bestimmt schon mal günstiger.
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: ...spocht... im ör

    Spocht hat im ÖR überhaupt nichts zu suchen, das gehört außer Fußballänderspiele allesamt ins Pay-TV.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    AW: ...spocht... im ör

    Warum?
    dazu ist die Zielgruppe viel zu groß und vom allg. Interesse...
    Wie siehts mit Filmen aus?
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: ...spocht... im ör

    Anders als Filme ist es lizenzrechtlich einfach nicht zu verantworten. Was für die kôtzlangweiligen Übertragungen da ein Geld verfeuert wird .. aber für nen neuen Transponder is kein Geld da :mad:
     

Diese Seite empfehlen