1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Splitter an Quattro LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DiFern, 24. Oktober 2012.

  1. DiFern

    DiFern Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,
    ich dachte, mein Problem sei einfach, aber so recht habe ich keine guten Antworten gefunden.
    Auf unserem Doppelhaus steht eine 110er Schüssel. Zu Analogzeiten hatte jede Haushälfte 10 Abgänge. Aufgrund langer Kabelwege mussten nach Ausmessen der Signalstärken teilweise Verstärker eingesetzt werden. Dann hatte keiner so recht Zeit und Lust, so dass nur mal fix der LNB gegen einen digitalen mit zwei Abgängen ausgetauscht wurde. Jede Haushälfte hat also aktuell nur noch einen aktiven Anschluß.
    Das soll sich jetzt ändern.
    Man könnte nun beispielsweise einen Alps Quattro LNB einsetzen und einfach einen Multischalter Spaun SMS 52003 dranhängen. Der hat 20 Abgänge und alles wäre gut. Diese Lösung funktioniert sicherlich, mir schwebt aber aus verschiedenen Gründen vor, die vier Signal des LNB erst zu splitten und jeder Haushälfte zur Verfügung zu stellen. Dann kann dort jeder so mit entsprechendem Multischalter weiterarbeiten, wie er will. Außerdem entfiele eine entsprechend große Bohrung für 10 Kabel, die auch noch verlängert werden müssten, durch zwei 24er Wände samt Isolierung.

    Wie lässt sich das in guter Qualität und angemessenem Preis realisieren?
     
  2. bierbrauer

    bierbrauer Junior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Wurde z.B. hier schon diskutiert. Würde vermutlich schon gehen, aber eine saubere Lösung wäre ein Multischalter mit Kaskaden-Ausgang, dann kannst du daran einen weiteren Multischalter anschließen.

    Um welche Kabellängen geht es denn ca.?
    Warum 10 Teilnehmer pro Haushälfte, wenn man aktuell mit 1 Teilnehmer auskommt? :D Die muss man ja erstmal vollkriegen :rolleyes:

    Aber wenn du in jeder Haushälfte die 4 Ebenen hast, bist du natürlich flexibel in der weiteren Verteilung. Möglicherweise sparst du dir auch einiges an Kabellänge. Bei einen "großen" Multischalter hast du halt evtl. weniger Stromverbrauch, aber bei zwei Haushälften wird das nicht sondelrich ins Gewicht fallen.
     
  3. DiFern

    DiFern Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Vielen Dank für den Link !!
    Warum 10 Abgänge? Hast Recht, ich lege ein langes Kabel frei durchs Haus und schließe es dann immer da an, wo es gebraucht wird. ;) Die Kabellängen weiß ich nicht mehr. Es waren jedenfalls nach dem Ausmessen der Signalstärken Verstärker nötig.

    Die Kaskadenlösung hatte ich schon bei Spaun gefunden, ist aber recht teuer.
    Spaun schlägt dafür vor: 1 x SBK 5503 NFI und 2 x SMK 55123 F plus Endwiderstände.
    Macht zusammen gut 550€.
    Der 20er Multischalter 52003 kostet um 250€. Rein kostenmäßig ist das also eindeutig die bessere Lösung.
    Wie ich dem anderen Thread entnehme, ist meine Idee, zu splitten, wohl aus Gründen der Signalverluste nicht so toll.
    Schaun mer mal. ;)
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Eine ganz andere Lösung, Kabellängen sind dann Nebensache => Fibre-Sat :cool:
    Ab einer bestimmten Anlagengröße kostengünstiger und nur kleine Bohrungen erforderlich.
    Jetzt auch für zwei SAT-Positionionen und UKW sowie DVB-T Einspeisung möglich:
    http://www.bauckhage.com/pdf/Katalog%202012.pdf (ab Seite 38)

    Einfach mal durchrechnen, wieviel Twin- / Quad-Abschlusseinheiten wären erforderlich?
     
  5. bierbrauer

    bierbrauer Junior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Ich meinte eher, ob du 10 Anschlüsse pro Haushälfte brauchst, oder ob z.B. 5 reichen würden?
    Noch eine Idee, ich weiß aber nicht, ob das nicht genauso eine Murks-Lösung ist wie die 4 Ebenen splitten:
    1 Multischalter für zum Beispiel 16 Teilnehmer und dann 4 Kabel davon in die andere Haushälfte und daran einen Quad-fähigen Multischalter, dann wär man dort auch flexibel. Aber das müssten die Experten einschätzen, obs nicht auch Murks ist ;)

    Fibre-Sat würde wohl auch ziemlich teuer kommen, oder? Außerdem dürften ja die Kabel schon liegen (evtl. zwei zusätzliche wegen Quattro LNB), bei Fibre Sat müsste man teilweise neu verlegen. Aber Verluste hat man natürlich keine, das ist klar.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Splitter an Quattro LNB

    5-2 Splitter gibt es auch fertig, da würde man keine 4 einzelnen 2-fach Verteiler nehmen müssen => JMS0502A - Jultec Multi Splitter[​IMG]
     
  7. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Eine andere Alternative wäre der Einsatz eines Multischalter Vorverstärkers Grundig Sat Systems SDA 500 (4x SAT, 1x Terrestrisch), der je Ebene 2 Ausgänge bereitstellt; somit können 2 Multischalter an ein Quattro LNB angeschlossen werden.
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Huuaaaaa... da muss aber schon ein sehr triftiger Grund dafür vorliegen dann !

    220V Netzteil / Stromaufnahme dauerhaft 750 mA
     
  9. Gafzgarrr

    Gafzgarrr Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD mit 2x DVB-C tuner intern + 2x USB-DVB-C tuner; Synology NAS DS112+;
    Streaming über Feste IP auf alle Geräte,
    LG Monitore
    AW: Splitter an Quattro LNB



    Wie viel hat der Jultec?

    Also ich finde rund 20W für einen Aktiven Spliter nicht viel.

    KORREKTUR: Hab mir das Datenblatt von Grundig angeschaut. Der hat sogar nur 10,8W (ohne LNB). Das ist fast nix.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Splitter an Quattro LNB

    Darum auch der "triftige" Grund der vorliegen muss, also das eine Verstärkung überhaupt notwendig wird (was zu 99% nicht der Fall sein wird da Kabelzuführungen von 50m kein Problem darstellen mit heutig verfügbaren Komponenten). Warum also aktiv mit Strom verstärken wenn es nicht notwendig ist ?
     

Diese Seite empfehlen