1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spezielle "Kaufberatung" Kombi DVB-C+DVB-T+HbbTV

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von hans-hase, 28. Januar 2016.

  1. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    Anzeige
    Hallo,

    derzeit bin ich auf der Suche nach einem Receiver, der die Empfangswege DVB-T und DVB-C ohne Kabel Umstecken unterstützt, wo man einem Tuner die DVB-T-Programme zuordnen kann und dem anderen DVB-C. Parallelbetrieb DVB-S mit DVB-C oder DVB-C wird ja häufig unterstützt. DVB-T und DVB-C in einem Gerät scheint eint exotischer Wunsch zu sein.
    Und Festplattenaufnahme bzw. USB-Recording sollte möglich sein und korrekte HbbTV-Unterstützung ist Pflicht. DVB-T ist hier wegen der anderen ServusTV-Version, ORF 1, ATV und Puls 7 interessant, die alle nicht im Kabel sind.

    Bislang nutze ich einen ISIO-C (mit zwei Conax-Karten), da war der ISIO STC natürlich mein erster Versuch. Aber such mit 'nem 2. Stecktuner kann man nicht die Programme getrennten Tunern zuornen, es wird immer der erste freie Tuner genommen, egal ob DVB-C oder -T.
    Die nächste Option wäre ein neuer Fernseher, die ja heute fast alle Hybrid-Tuner drin haben und von denen viele SmartTV/HbbTV unterstützen. Aber welcher Hersteller bietet da was mit getrennt zuordenbaren Listen. Eine Verkäuferin behauptete, dass Panasonic da 'n Umschalt-Relais mit 14/18 V-Ansteuerung unterstützen / anbieten würde, hab ich aber noch nichts im Netz bestätigt gefunden. Oder kann mir jemand bestätigen, dass es da 32''er von Panasonic mit derartiger Umschaltmöglichkeit und HbbTV in einem Gerät mit USB-Recordingunterstützung?

    Nun schaue ich mal bei den Enigma/Neutrino-Receivern, da fehlt mit momentan noch gänzlich der Überblick betreffs geeigneter Hardware (obwohl ich mich mit Linux an sich durchaus auskenne und keine Scheu vor dem Tununing hätte)
    Das erste, worüber ich gestolpert bin, was in etwa auf den ersten Blick hinkäme, wäre ein ET 8000 o.ä. mit 3 Tunern, wenn denn einer für DVB-T betrieben werden kann. Im XTrend-Forum hab ich nur wenige Beträge zu DVB-C und gar nichts zu DVB-T gefunden, und im Shop merkt man beim genauen Lesen, dass nicht mit Hybrid-Tunern DVB-T/DVB-C ausgeliefert wird, sondern nur mit DVB-C. Und DVB-T-Stecktuner aktuell nicht im Angebot sind. Und wenn man noch etwas mehr Erfahrungsberichte liest, macht der betreffs Stabilität / Wärme auch keine so gute Figur. Von einem HbbTV-Modul ist die Rede, aber ob das zuverlässig tut ist unklar.

    Deshalb meine Frage in die Runde, käme für meine Ansprüche von der aktuellen Sofware-/Plugin-Unterstützung ein Neutrino oder ein Enigma-Receiver in Frage?
    Wenn ja, welche Hardware ist da im Hinblick auf Stabilität, Prozessorleistung und Preis/Leistungsverhälnis empfehlenswert?
    Interessant ist auch, was da an CI- und CAM-Varianten unterstützt werden (meine Conax-Kabelkioskkarte geht für die Nicht-BasisHD-Programme auch im Standard-CI. Nice2have auch Upnp-Streaming im Heimnetz.

    Oder gibt es da andere geschlossene Lösungen, wie den ISIO STC, die aber Parallelbetrieb unterstützen?
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hier sind dann diverse LINUX-Receiver (ohne fest integrierten SAT-Tuner): Kaufempfehlung Kabelreceiver
    Die AX QuadBox 2400 HD näher anschauen > Suche geeigneten Receiver (zwei CI-Steckplätze, optional CI+)
    Restriktionsfreie Nutzung der Kabelkiosk HD-Programme (CI+), ORF-HD mit SimpliTV-Modul (DVB-T2).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2016
    hans-hase gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Macht ja auch nicht mehr viel Sinn so etwas noch anzubieten. Wenn dann eher mit DVB-T2, nur unterstützen da die Geräte oft noch kein HEVC.
    Meine Coolstream Zee² hat zwar einen DVB-C/T2 Tuner (plus DVB-C Tuner), aber weil sie kein HEVC kann wird das dann nur außerhalb Deutschlands von Nutzen sein. Ansonsten unterstützt die alles außer HbbTV (dafür die Mediatheken, aber das ist ja kein wirklicher Ersatz da die angebotenen Sendungen bei HbbTV deutlich umfangreicher sind). UPNP geht damit auch.
     
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    Hab ich das richtig verstanden, HbbTV ist (mit kleinen Macken/Einschränkungen bei E2-Abkömmlingen (als Plugin) verfügbar, bei Neutrino aber nicht? Und sehe ich das richtig, dass die AX QuadBox 2400 HD vergleichbar mit XTrend ET 8000 bzw. eher ET10000 ist?
    Dann müssten alle E2-Reciever mit vergleichbarer Prozessorleistung und steckbaren DVB-C/T2 Tuner in Frage kommen.

    Das mit HEVC ist eher uninterssant, die HD-Programme hab ich im Kabel, SD reicht mir aber.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig. Da konnte sich noch keiner aufraffen den zu programmieren. es wird meist immer nur auf die Mediathek verwiesen obwohl die eben kein Ersatz ist.
    Nur wenn die CPUs auch HEVC können. (für Deutschland)
     
  6. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    HEVC per Hardware kann, soweit ich das sehe, keiner. Die Frage wäre, ob dann die Prozessorleistung ausreichen wird, dass H.265 per Softwaremodul dekodiert werden kann. Ist aber für mich auf absehbare Zeit uninteressant. Spannender wird hier eher, ob es SimpliTV bis zur Hausantenne schaffen wird....
     
  7. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.206
    Zustimmungen:
    3.939
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
  8. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    Ah, danke für den Hinweis auf den Diskussionsfaden. Diese VU+ hätte aber wegen der fixen Sat-Tuner nicht gepasst. Werde beobachten, was da dies Jahr noch kommt.
    UHD/HEVC ist, wie gesagt, für mich in absehbarer Zeit uninteressant. Solange hier KK mit Conax verfügbar bleibt, werd ich auch nicht auf Sat wechseln. DVB-T ist hier nur interessant wegen der Programme, die nicht ins Kabel dürfen... und da scheint HEVC kein Thema (eher die zu erwartende Verschlüsselung).

    Mit Discones Empfehlung werd ich wunderbar klar kommen, wenn das Gerät denn stabil laufen sollte und die Box hält, was sie verspricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2016
    Discone gefällt das.
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.207
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    Eine klare Aussage, mit zwei CI+ Steckplätzen und HDMI-In ermöglicht die AX QuadBox 2400
    dann mehr Nutzungsvarianten (siehe Beitrag #2 und hier > welcher Receiver für Sky CI+ Modul?),
    im Vergleich mit der VU+ Solo 4k (incl. HbbTV).

    Einfach das RTL/HD+ Pay-TV nicht unterstützen, auch für das geplante DVB-T2 HD Pay-TV nicht zahlen,
    die Nutzung verweigern!
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    ein klares nein!
     
    Hose gefällt das.

Diese Seite empfehlen