1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spaun Bereichsweiche (Diplexer) SEW 120 F

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 28. März 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Hallo,

    auf der Spaun Webseite fand ich die Bereichsweiche (Diplexer) SEW 120 F,

    die laut Angabe die Frequenzbereiche 5...862 MHZ sowie 950...3000 MHZ zusammenführt (oder wahlweise natürlich auch splittet breites_ ).
    Das ist klar!

    Angenommen aber, ich speise ein mit der SEW 120F zusammengeführtes Signal (Kabelanschluss und Satanschluss) in den LNB Eingang des Receivers ein.
    Kann ich dann am HF-Modulator neben dem aufbereiteten Signal des Satellitenbereiches auch die Kabelfernsehsignale aus dem Bereich 5...862 MHZ empfangen durchein

    In den Anleitungen zu verschiedenen Settopboxen war immer nur die Rede von 950...2150 MHZ (1.St ZF) für den LNB Eingang die Rede.

    Die Frage ist dann natürlich, ob das da steht, weil der LNB Eingang Frequenzen außerhalb der ersten Sat ZF aussperrt oder weil niemand auf so eine Idee mit dem zusammengeführten Signal kommt winken

    Also: Ist diese Bereichweiche, oder natürlich auch jede beliebige Frequenzweiche gleicher funktionalität wie die SEW 120F dazu brauchbar, wie oben beschrieben, ein Kabelsignal und ein Satsignal über ein Kabel bereitzustellen oder fungiert eine derartige Bereichweiche immer nur auf dem Verteilweg, wenn Kabel knapp sind durchein

    Besten Dank für eure Antwort!
    Tim
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Ein ganz klares NEIN! Technisch absolut unmöglich.
    Der Sat-Tuner demoduliert nur Sat Signale. Mit dem UHF/VHF Signal kann der überhaupt nichts anfangen.

    [​IMG]

    Blockmaster

    <small>[ 28. M&auml;rz 2004, 19:43: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  3. tim.baum

    tim.baum Guest

    Danke Blockmaster :cool:
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Es mag sein, dass die Frequenzen unter 900 MHz aus dem ZF-Durchgang rauskommen, verlassen würde ich mich aber nicht drauf. Lieber korrekte Antennendose verwenden.

    <small>[ 29. M&auml;rz 2004, 16:50: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     

Diese Seite empfehlen