1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spartenkanäle von Drittanbietern

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Leines, 18. September 2002.

  1. Leines

    Leines Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Bonn
    Anzeige
    Ich verstehe nicht so ganz, warum hier so viele sich wünschen, dass Goldstar Extra keinen Erfolg hat und Premiere somit keinen weiteren Drittanbietern eine Chance geben wird.
    Die Kanäle, die der Mai-Reform zum Opfer gefallen sind, sind und bleiben für uns Abonnenten verschwunden. Oder glaubt hier wirklich jemand daran, dass es mehr Leistung fürs gleiche Geld geben wird? Wenn nun der Verantwortliche vom Heimatkanal der Meinung ist, dass sein Kanal erfolgreich sein könnte und es über Goldstar versucht, so habe ich doch keinen Nachteil daraus. Im Gegenteil. Denn wenn ich mich für diese Filme interessiere (oder meine Oma), darf ich den Kanal bestellen, es zwingt mich aber keiner. Es wurde also nicht schlechter.
    Worüber ich mich ärgere ist die Mai-Reform und die fehlende Informationspolitik (Goldstar bleibt für Alt-Abonnenten ohne Aufpreis).
    Ich wünsche mir aber, dass Goldstar Extra Nachahmer bekommt. Da gibt es einige Sparten, die erfolgreich sein könnten: z.B. Western, Science-Fiction, Motorsport (es gibt nicht nur F1), Comedyserien, „Nostalgie-Serien“ (was man so aus der Jugend kennt), Familienserien/Soaps, Trickserien, … schaut doch mal unter www.wunschliste.de , was so alles gefragt ist.
    Wenn mir Premiere nicht mehr alles bieten kann, ich aber trotzdem Abonnent bleiben möchte, ist es doch eine Möglichkeit, über Premiere durch Drittanbieter die anderen Sendungen zu sehen. Wie gesagt, wenn ich mich gegen einzelne Kanäle entscheide, darf sich für mich nichts ändern, weder der Preis, noch die Leistung. (also keine weiteren Kanäle streichen, die dann angeblich nicht mehr benötigt werden, wie mit Goldstar versucht.)

    Leines
     
  2. better-research

    better-research Junior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2001
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Deutschland, 89054 Schweinshausen
    Zum Thema Drittanbieter sollte man sich doch
    mal andere Pay-TV anbieter in Europa ansehen,
    z.B. in Frankreich, Spanien oder Italien.
    Warum nicht zusätzlich mehr Programme aufschalten.
    Z.B. gibt es einen deutschen Ableger von CNN,
    warum nicht zusätzlich im Pay Paket?
    Und was ist mit den zusätzlichen MTV-Kanälen
    wie MTV-Hits, Base und VH1? Die strahlen doch
    schon über ASTRA aus, warum diese nicht mit
    Betacrypt verschlüsseln und vermarkten?
    Oder was ist mit Animal Planet, National Geographic
    oder ESPN Classic?
    Viele viele warum´s ich weiß, aber die
    Lösung könnte doch so einfach sein und für
    Premiere World ein Gewinn.
     
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.049
    Ort:
    London
    Wobei zu erwähnen wäre, dass diese Drittanbieter auf diesen Plattformen i.d.R. im Basispaket (und nicht wie Goldstar/Heimat in einem eigenen Paket) zu finden sind.
     
  4. Bernie29

    Bernie29 Gold Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    ?
    Aber gerade das wurde vor der Mai-Reform immer kritisiert. Daß viele Drittanbieter im Basispaket sind. "Man bezahlt etwas, was man eigentlich garnicht schaut". Nach der Mai-Reform hat Premiere diesen Wunsch entsprochen. Jetzt muß man die Drittanbieter dazuabonnieren. Sie gehören nicht mehr zum Filmabo oder Sportabo.
    Ich stimme Euch aber zu. Premiere sollte versuchen noch mehr Drittanbieter zu vermarkten, Aber nicht gebündelt wie Goldstar Extra sondern daß man sie einzeln abonnieren kann.
    Übrigens : Ich an Premiere seine Stelle hätte das Pluspaket für 10 Euro niemals eingeführt. Ich hätte von Anfang an jeden Kanal einzeln vermarktet. Denn gerade wenn mehr Drittanbieter kommen, möchten die Plusabonnenten daß alles für die 10 Euro inklusive ist. Und das kann ja nicht sein. Irgendwann sind es vielleicht 30 Kanäle. Und das alles für 10 Euro?
     
  5. Maik

    Maik Talk-König

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Deutschland
    @Bernie

    Im letzten Punkt stimme ich dir zu 30Kanäle 10€?

    es würde aber gut Funktionieren wenn man z.B. so vorgeht Bsp. Discovery Channel im Basispaket und dann die zusatzkanäle Animal,SciFi usw als Extra anzubieten.
    Oder mit dem Disney Channel den normalen im Movie paket lassen und dann Toon Disney Playhouse Disney im Extra Paket vermakten.

    so mein Vorschlag

    Gruß
    Maik
     
  6. JensBS

    JensBS Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2001
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Braunschweig
    Technisches Equipment:
    d-box1 seit 1998
    Technisat PR-K seit 05/2005
    Technisat MF4-K CC seit 03/2009
    Allerdings sollte beachtet werden, dass neue Drittanbieter bei Premiere ja auch einen entsprechenden Transponder/Kanal zum Ausstrahlen ihrer Programme benötigen.
    Und hier liegt wohl auch einer der Gründe, warum es bei Premiere weniger Programme (egal ob im Basis-Paket oder von Drittanbietern) gibt,als in anderen Ländern.(dieses Thema wurde hier im Forum auch schon x-mal behandelt)
    Die Kabelnetze, in denen P ausgestrahlt wird, sind zum grössten Teil nicht digital ausgebaut und somit könnten die Kabel-Abonnenten nicht alle Programme sehen (nur als Beispiel: P würde 150 Programme haben, aber im Kabel wäre nur Platz für 70).

    Wenn im Kabel mehr Platz wäre und P tatsächlich 150 Programme hätte, würden sicher mehr Leute den Sender abonnieren (zu einem vernünftigen Preis natürlich)

    Ich glaube, das einige Spartensender durchaus Anreiz sein könnten, sich ein Premiere-Abo zuzulegen.
    Zum Beispiel die hier schon erwähnten Discovery-Kanäle oder
    Animal Planet
    einen reinen Wetter-Kanal (schade,dass Herr Kachelmann seinen Sender einstellen musste)
    oder auch fremdsprachige Sender
    verschiedene Musiksender

    ein breitgefächertes Angebot SKY in GB
    SKY-TV-Pakete
     
  7. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    @JensBS: Das Problem ist wohl weniger der Platz im Kabelnetz. Da passen im Moment, vorallem nach der Abschaltung von MV zum 1.11, bestimmt noch 20 Sender rein, wenn nicht noch mehr. Das Problem ist das liebe Geld. Solang es keinen neuen Investor gibt, wird es wohl sicher keine neuen Kanäle geben und selbst wenn es einen gibt, glaube ich das nicht. Premiere spart momentan soviel Kohle, dass sie laut Kofler schon mit gut 3 Mio Abonennten rentabel wären. Die 500000 die noch fehlern werden die wohl nächstes Jahr bekommen (Verschlüsselungswechsel). Premire muss jetzt erst mal rentabel werden, erst dann kann wieder über erweiterungen nachgedacht werden.

    Ach, was sich hier jemand wünscht ist doch egal. Wenn jemand die Sender sehen will, wird er sie bestellen - ganz einfach. Ich glaube aber trotzdem nicht, dass GS Extra erfolg haben wird. Es gibt eben einfach zu wenige Leute, die sich dafür interessieren (ich möchte hier mal an eine Studie "Der Durchschnitts Premiere Schauer" erinnern).

    digiCooL
     
  8. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Ich kann mich über die Naivität vieler Leute im Forum nur wundern. Der Verantwortliche von GoldStar Extra ist kein geringerer als Gottfried Zmeck, ehemaliger Programmchef bei DF1 und ein guter, langjähriger Weggefährte von Leo Kirch.

    Glaubt hier wirklich auch nur ein Mensch, dass GoldStar TV und Heimatkanal nichts mehr mit PREMIERE zu tun haben? Rechtlich gesehen mag das der Fall sein, denn Outsourcing steht bei den Großunternehmen heutzutage an der Tagesordnung. Für mich bleibt GoldStar Extra jedoch eine Tochtergesellschaft von PREMIERE.

    Wenn GoldStar Extra wirklich ein eigenständiger Drittanbieter ist, warum überlässt man die Aboverwaltung und das Inkasso dann PREMIERE?

    Aber der Konsument will ja bekanntlich besch... werden!!!
     
  9. arno

    arno Gold Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    1.671
     
  10. premfan

    premfan Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Berlin
    Goldstar Extra finde ich nicht soo schlecht, aber 3 Euro wäre es mir nicht Wert. Wie kommt man denn überhaupt auf die Idee mit diesen beiden Sendern Geld machen zu wollen? Wenn das kein Versuch war mal zu testen wie sich die Kunden verhalten wenn man Sender rauswirft und dann wenig später wieder anbietet weiß ich ja nichts mehr. Gebe offen zu das ich Sunset sofort wieder abonieren würde, wird allerdings eine teure Angelegenheit wenn man in diese Richtung tendiert.
     

Diese Seite empfehlen