1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sparsamer Laserdrucker gesucht

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Eheimz, 25. Juni 2014.

  1. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.801
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anzeige
    Hallo,

    gesucht wird ein Farb-Laserdrucker für ein kleines Unternehmen.
    Wichtig ist die Fax und Kopier/Scan Funktion. Duplexdrucken oder Wlan sind eher optional.
    Wichtig wäre, dass alle Tonerfarben einzelnd gewechselt werden können, sodass die Toner lange halten und der Drucker sparsam ist.

    Was müsste man dafür ausgeben ? Hat einer eine direkte Empfehlung ?

    Wäre dieser Samsung Drucker okay ?
    http://www.amazon.de/Samsung-CLX-6260FD-SEE-Multifunktionsgerät-Kopierer/dp/B008ILAJK4
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Der Drucker ist ganz OK, aber ich würde für ein Unternehmen darüber nachdenken bei einem lokalen Anbieter einen Servicevertrag mit Verbrauchsmaterial abzuschliessen. Du gibst an wieviel Schwarzweiss und Farbdrucke du pro Quartal etwa machst, und bekommst ein Angebot über einen monatlichen Beitrag. Den Drucker kannst du kaufen, leasen oder mieten, die Kaufpreise sind ähnlich wie bei amazon. Überschreitest du die Pauschale zahlst du pro zusätzlicher Seite einen geringen Aufpreis, unterschreitest du die Pauschale hast du halt Pech.
    Unter dem Strich zahlst du nicht viel mehr als du zahlen würdest wenn du alles selber machst, Voraussetzung ist natürlich dass du dein Druckaufkommen einschätzen kannst. Der entscheidende Vorteil ist, dass du einen Service hast. Reparaturen, Ersatzteile, Einrichtung, Installation, Verbrauchsmaterial... das ist alles inklusive, meist mit einem 24h Service.
    Ich würde mir zumindest erst mal ein paar lokale Angebote einholen, bevor ich sowas kaufe und selber betreibe.
     
  3. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.801
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Stimmt das ist wahr
    aber zu welchem Modell würdest du tendieren, nicht dass du von einer Marke vollkommen abraten würdest.
    kann man sagen, ab wie viel Seiten sich so ein Drucker lohnt ?
    Die sind ja für große Volumen von etwa 10 000 Blatt im Monat ausgelegt, wenn ich mich nicht irre
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Das von dir genannte Gerät gehörte zu den Modellen die uns eine Firma hier empfohlen hat, die auch diese Service Verträge anbieten. Da war noch ein anderes von Kyocera, da war die Bildqualität aber minimal schlechter. Wir hatten vorher Testdateien für Probeausdrucke an die Firma geschickt. Diese Firmen haben natürlich ein sehr eigenes Interesse an Geräten die eine hohe Zuverlässigkeit bieten.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.859
    Zustimmungen:
    3.089
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Die werden hier ab 1000 Blatt pro Quartal angeboten, also rund 330 pro Monat. Die können nochmal aufgeteilt werden in Farbe und Schwarzweiss. Ausserdem sind die Verträge flexibel und können monatlich gekündigt bzw. geändert werden, zumindest wenn du den Drucker selber direkt kaufst und nicht anders finanzierst.
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.620
    Zustimmungen:
    3.544
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Ich würde -wenn es unbedingt ein Laser sein muss- auch den Punkt Emissionen - Feinstaub mit berücksichtigen. Wenn es für ein Unternehmen ist
    und das Teil in einen anderen Raum steht, wäre das nicht so relevant, aber sonst sollte jeder -Privatkunde- auch das berücksichtigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  7. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.801
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    An die 1000 Blätter pro Quartal kommt es garantiert dran. das wäre schon einmal eine Idee

    Reicht dort schlichtes Lüften des Raumes oder was gibts da?
     
  8. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.620
    Zustimmungen:
    3.544
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
  9. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    38.259
    Zustimmungen:
    7.866
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Jep, bei Unternehmen kann ich auch nur zu sowas raten. Ich mache das schon eh und je so und bestens damit gefahren. Toner, Trommel (die kann richtg teuer werden), sonstige Reparaturen wie Schmierstreifen, mechanischer Verschleiß, Technikerlohn -> ist alles in der Pauschale mit drin und spätestens am nächsten Werktag läuft das Ding wieder. Wenn ich da die Ausfallzeit und deren Kosten gegenrechnen, wenn ich mich selbst um den Kram kümmern müßte und keine Ahnung davon habe...

    Vor allem von den Consumer-Drucker bei Amazon und Co kann ich bei Unternehmen nur abraten. Ersatzteile sind Mangelware und wenn teuer (die wollen neue Produkte verkaufen) und Tonerkartuschen sind ebenfalls recht teuer, denn die sollen den Lockpreis für den Drucker wieder hereinholen. Zudem sind die nicht für den Dauereinsatz und erhöhter Kopiezahl ausgelegt.

    ich kann dir aus eigener Erfahrung zu Canon und Kyocera raten. Jeweils nicht die Consumer-Produkte, sondern Profigeräte für Unternehmen.

    Die Drucker sind natürlich für hohe Volumen ausgelegt, aber nichts spricht doch dagegen, dass da nur 1000 Blatt mit gedruckt werden.

    Ich rate dir auch, mal mit nem lokalen Anbieter zu reden, ein unverb. Angebot kostet ja nichts. Die haben auch oft Gebrauchtgeräte im Angebot, die noch top in Schuss sind, gerade für kleine Unternehmen. Leasing- / Mietrückgaben, die generalüberholt wurden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2014
  10. hart_aber_fair

    hart_aber_fair Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sparsamer Laserdrucker gesucht

    Wenn er in einem separaten Raum steht, reicht Lüften. Auch merken die Mitarbeiter dann nichts vom Feinstaub, weil sie ja immer nur kurz am Gerät sind. Man sollte ihn aber zumindest nicht direkt neben den Schreibtisch von Mitarbeitern stellen; das kann durchaus bei einigen (nicht allen; jeder Mensch reagiert unterschiedlich, aber gesund ist es für keinen) zu Kopfschmerzen führen. Da ist ein Tintenstrahlmultifunktionsgerät die bessere Wahl und bei einigen Modellen sind die Kosten für die Ausdrucke auch nicht teurer als bei Laserstrahldruckern.
    Kann Dir jetzt kein spezielles Modell nennen, aber generell ist brother relativ günstig, was die Verbrauchsmaterialien betrifft (wobei es auch hervorragende NoName Tinte gibt, für die man noch weniger zahlen muss). Von HP gibt es m.W. Multifunktionsgeräte mit den allergünstigsten Druckkosten, was Tintenstrahgeräte betrifft. Jedoch habe ich mit HP sehr schlechte Erfahrungen gemacht und ich bin laut google wohl nicht der einzige (Papier blieb stecken, konnte vollständig entfernt werden, aber dennoch wird ein Papierstau angezeigt, weshalb man das Gerät in Reparatur geben muss).
     

Diese Seite empfehlen