1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sparkassen offen für Einführung von Apple Pay

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Februar 2019.

  1. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    328
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Deshalb ja auch keine Zahlung per Karte mit Unterschrift, sondern nur mit Karte + PIN.
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.113
    Zustimmungen:
    9.430
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ich weiß es nicht, aber da muß wohl zumindest intern Geld fließen. Es gibt ja auch Konten, die nur kostenfrei sind, wenn man (kostenlos) mindestens x-mal in y Monaten Geld überweist.
     
  3. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    2.274
    Punkte für Erfolge:
    163
    In dem konkreten Fall ist das Girokonto kostenlos bei mindestens einem Geldeingang im Monat.

    Aber weiß, auf was du hinaus willst. Bin daher auch bei Angeboten wie Revolut skeptisch. Schön für mich, wenn ich weltweit gebührenfrei zahlen kann. Nur, irgendwie müssen die sich ja auch finanzieren.
     
  4. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
    hat was mit der Beweislast zu tun. Karte + Unterschrift = Beweislast beim Händler .. Karte + PIN = Beweislast beim Kunden... deshalb wurde auch die Unterschrift bei der Kreditkarte abgeschafft.
     
  5. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
  6. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    1.400
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die werden sich durch die Gebühren finanzieren, die sie von den Händlern bekommen, wenn man mit ihrer Kreditkarte zahlt
     
  7. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.584
    Zustimmungen:
    17.748
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Sorry, kann ich nicht glauben, da keine Bank einen Fernzugriff auf deine Card hat. Das ist technisch gar nicht möglich. Die NFC-Funktion ist eine Chip-Funktion, die kein Mitarbeiter und kein System einfach so abschalten kann. Einmal aktiviert, bleibt die Funktion auch aktiviert.

    Richtig dagegen ist, dass die NFC-Funktion bei NEU AUSGEGEBENEN Karten immer erst einmal freigeschaltet werden muss, indem man sie einmal beim Bezahlen per Einstecken in den Terminal und PIN-Eingabe benutzt. Alternativ am Geldautomat nutzt. Erst dann wird die NFC-Funktion auf der Karte selbst aktiviert. Das ist eine reine Sicherheitsfunktion und nur einmalig bei erster Benutzung erforderlich.
     
    KL1900 und Coolman gefällt das.
  8. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.584
    Zustimmungen:
    17.748
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Für eine Kartenzahlung muss der Händler bei der Girocard 0,2% vom Umsatz und bei der Verwendung von Kreditkarten 0,3% vom Umsatz als Interchargegebühren an die kartenausgebende Bank zahlen. In der EU ist das auf diese Prozentsätze gedeckelt, im Ausland kann das durchaus 2-3% vom Umsatz ausmachen. Da der Händler nicht selbst mit jeder Bank in Verbindung steht, sondern idR nur mit seiner Hausbank, muss er einen Dienstleiter dafür zwischenschalten, einen sogenannten Aquirer. Oft ist das die eigene Hausbank. Das kann aber auch der Terminalbetreiber sein, der wiederum dafür mit einer Bank zusammenarbeitet. Für diese Dienstleitung muss der Händler weitere Gebühren an den Aquirer zahlen. Also Gebühren an die Bank bzw. den Dienstleister, der den Zahlungsterminal bereitstellt und die Zahlung zwischen dem Händler und der kartenausgebenden Bank abwickelt.

    Daran verdienen die Banken ihr Geld. Nichts im ganzen Bankenuniversum ist kostenlos. Jede Überweisung bzw. derer Weiterleitung in den diversen Bankennetzwerken kostet bares Geld.

    Direktbanken ohne eigenes Filialnetz können so durchaus ohne Kontoführungsgebühren agieren.

    Geld abheben bei einer fremden Bank ist nie kostenlos. Wenn Du bspw. mit deiner N26-Karte bei einem Sparkassen-Geldautomat Geld abhebst, muss N26 der Sparkasse dafür Gebühren zahlen. N26 reicht diese aber erst mal nicht an den Kunden weiter. Weswegen aber die Anzahl der kostenlosen Bargeldabhebungen meist streng limitiert ist.
     
    Koelli gefällt das.
  9. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    1.400
    Punkte für Erfolge:
    163
    Angeblich sind aber nur die Gebühren bei Visa und Mastercard so gedeckelt. American Express und Diners dürfen wohl mehr nehmen?
    Trotzdem wird Amex nun sogar bei den Discountern akzeptiert. Das ist sehr gut, da man mit der kostenlosen Payback American Express überall Punkte sammeln kann.

    Zum zweiten Punkt Geld abheben:
    Manche Banken fordern mitlerweile eine Mindestsumme von 50 Euro pro Abhebung am Geldautomat
     
  10. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    15.094
    Zustimmungen:
    4.000
    Punkte für Erfolge:
    213
    Du solltest mal von deiner Billig- und Überallsparschiene weg kommen.
    Hier Punkte sammelnd, dort ein Angebot mitnehmen, vornehmlich bei Discountern einkaufen, woanders ein angebliches Schnäppchen gemacht. Bei Fernsehern gespart, bei anderer Heimelektronik sicher auch. Na und beim Strom bist du mir ja wortwörtlich als pedantischer Sparer bekannt. Den Router würdest du ja am liebsten nachts ausschalten, wegen Stromverbrauch....
    Ist jenes bei dir Lebensphilosophie? Nur sparen (müssen?) macht das Leben auch keinen Spaß. Auch mal sich was leisten, scheiß drauf sagen und ein "Schnäppchen" ausgeschlagen.
    Mal normal einkaufen gehen (von mir aus auch mit Karte), ohne immer gleich alles mit dem billigsten Ramsch vergleichend.
    Bist aber ein gutes Bsp., wie D sich kaputt geizt....
     
    FilmFan, Coolman und netzgnom gefällt das.

Diese Seite empfehlen