1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spanische Radiosender

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von beitein, 27. Januar 2006.

  1. beitein

    beitein Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Kann mir jemand sagen was aus den freien Spanischen Radiosendern auf Astra geworden ist? :eek:
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Spanische Radiosender

    Astra 10847 V, alle mit der Kennung "RADIOS ESP", Service-ID 30104, PMT-PID 1078, also nominell als Tonkanäle eines einzigen Senders. M-80 RADIO dudelt hier gerade fröhlich vor sich hin :)

    Im folgenden Name, Audio-PID:

    40 PRINCIPALES, 260
    ANDALUCÍA RADIO, 263
    CADENA DIAL, 256
    CADENA SER. 262
    CATALUNYA CULTURA, 267
    CATALUNYA INFORMACIÓ, 265
    CATALUNYA MÚSICA, 266
    CATALUNYA RADIO, 264
    EUSKADIRRATIA, 268
    M-80 RADIO, 257
    MÁXIMA FM, 259
    RADIOEUSKADI, 269
    RADIOLÉ, 258
    SINFO RADIO, 261

    Ich hoffe, ich habe sie alle richtig zugeordnet... die Namen hatte ich noch in einer ehemaligen Kanalliste, und die Audio-PIDs sind wohl gleich geblieben.
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Spanische Radiosender

    Die haben vor ziemlich langer Zeit schon die Frequenz gewechselt.
    jetzt auf: 10847 V 22.0 5/6

    upps, mal wieder zu langsam gewesen...
     
  4. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.340
    Ort:
    7020 Dreamland S2
    AW: Spanische Radiosender

    Das mit den spanischen Radiosendern ist schon ein wenig ärgerlich.
    An dieser Stelle haben wir das Problem bereits angesprochen und Lösungswege gezeigt, wie die Sender einzeln und mit Kennung eingelesen werden können:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=94157
     
  5. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    531
    AW: Spanische Radiosender

    Gegen die PIDs und ev. auch die Namen ist wahrscheinlich nichts einzuwenden. Die verwendete Methode ist aber IMHO zweifelhaft. Genauso wie Service 30104 (RADIOS ESP) könnte man auch 30102 (RADIOS) nehmen. Da hätte man sogar ein Bild dabei (0x00A3).

    Bei Beiden bleiben die Audiokanäle bei vielen Receivern aber wahrscheinlich stumm. Der Grund ist die nicht zu den Audioströmen passende PCR. "Echte" DVB-Dekoder brauchen aber eine korrekte PCR. Die Windows_Directshow_Unsitte, das Timing aus dem Audio abzuleiten, beherrschen STBs meist nicht ;)

    Man kann aber trotzdem die spanischen Radios geniessen, denn sie tauchen auch als Einzeldienste mit korrekter PCR auf :D

    Ein Beispiel:

    30105
    Audio PID 262
    PCR PID 256
     
  6. ugo44

    ugo44 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Osthessen
    Technisches Equipment:
    Skystar 2
    AW: Spanische Radiosender

    Bei mir gibt es die Sender nur als Einzeldienste: SID 30105 bis 30120. Fehlt lediglich der Klartext, den kann man sich aber von lyngsat.com holen.
     
  7. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Spanische Radiosender

    Das haut mit DirectShow überhaupt nicht hin. Die dazugehörige PCR entstammt dem Videostream (bzw. passt zu dessen PTS, Presentation Time Stamps), aber die Audio-PTS weichen davon um 15 (!) Stunden ab. Da DirectShow versucht, Video und Audio anhand der PTS zu synchronisieren... den Rest kann man sich denken.

    "Nicht passend" ist gut :) Unter der Kennung RADIOS ESP wird in der PMT die PCR-PID 8191 bzw. 0x1FFF angegeben, also Null-Packets, nichts, niente. Gibt keine PCR.

     
  8. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    531
    AW: Spanische Radiosender

    Hatte ich wohl bemerkt. Fällt aber auch unter nicht_passend ;)

    Yo und deshalb kann man auch deine Variante anwenden, wenn man etwas biegt. Die 256 als PCR in 30104 eingefügt und schon geht es. Hängt alles eher von den Gegebenheiten und der Bequemlichkeit ab, ob man Audio-Unterkanäle oder Einzelservices wählt. Die Namen muss man doch einfügen. Wie man an die Namen i.M. kommt, weiss ich übrigens nicht. Im MH_EPG steht glaub ich nichts. Vielleicht sind die im Bouquet der Receiver fest verdrahtet ;)

    Ja, das habe ich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte mehr die diversen Appl. für Budgetkarten, bei denen man die unterschiedlichsten Lösungen findet. Manche wollen ja auch kein Bild ohne Ton zeigen ;)
     
  9. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Spanische Radiosender

    Richtig, da wird gerne der Audiorenderer (bzw. der Quarz der Soundkarte) als Reference-Clock eingespannt. Mache ich auch so. :) Mit dem MS Multiplexer habe ich lang und breit ein PCR-basiertes Timing ausprobiert, aber außer ruckelnder Wiedergabe ist dabei nicht viel rausgekommen.

    Mein Verdacht ist, dass die PCR für DirectShow eine zu hohe "Granularität" hat. In dem Zeitraum zwischen zwei Aktualisierungen (also zwischen zwei PCR-Paketen) fragt DirectShow X-mal die Reference_Clock ab, weil insbesondere die Renderer ihr Timing daran ausrichten. Und wenn öfters die gleiche Zeit wie zuvor angegeben wird, ist es so, als wäre die Uhr stehengeblieben.

    Bei BVN (dem Holländer auf Astra) kann man das schön messen, da die PCR in einem separaten Stream übertragen wird (PID 8190). In einer Minute kommen ca. 1700 PCR-Pakete, d.h. die Zeitspanne zwischen zwei Aktualisierungen der Program Clock Reference beträgt mehr als 35 ms. Ein MPEG-Audioframe dauert nur 24 ms.

    STBs sind darauf eingerichtet, aber DirectShow als Universal-Multimedia-Basis braucht es wohl genauer. Jede Zeitquelle muss eine Funktion namens AdviseTime bereitstellen, die vom Videorenderer getriggert wird und auf die Millisekunde genau das Startsignal für die Darstellung des nächsten Bildes gibt - mindestens, sonst gibt es einen zu hohen Jitter (= Standardabweichung der Bilddauer).

    Eine PCR-basierte Reference_Clock müsste also mit Hilfe eines weiteren Taktgebers Zwischenwerte erzeugen, und da wird es dann etwas kompliziert...
     
  10. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    531
    AW: Spanische Radiosender

    Was genau bei DirectShow passiert, weiss ich nicht. Aus dem beobachteten Abfragemechanismus ziehst du IMHO aber den falschen Schluss. Die PCR ist nicht direkt der Taktgeber, sondern dient als Steuersignal bei der Wiedergewinnung der STC (such mal in der ISO 13818-1 nach PLL ;) ). Die Granularität dürfte von den Muxern in vorgeschriebenen Grenzen gehalten werden..
     

Diese Seite empfehlen