1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony KDL46V5500 gegen Samsung LE46B650

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von ThorstenFatz, 23. April 2009.

  1. ThorstenFatz

    ThorstenFatz Neuling

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    ich überlege, mir einen der beiden im Titel genannten LCD Fernseher zuzulegen.
    Nach den technischen Datenblättern scheinen Sie mir mehr oder weniger gleich ausgestattet sein (Mit Ausnahme dass der Sony "nur" 50Hz bietet, was nach meinem Kenntnissstand eh nur sehr schwer heutzutage zu sehen ist), Preislich sind Sie auch in etwa gleich aufzutreiben.

    Habt ihr hier ein paar Tips, worauf ich bei den beiden Modellen noch achten sollte, oder welchen ihr für den besseren haltet?

    Herzlichen Dank schon einmal.

    Viele Grüße,

    ThorstenFatz
     
  2. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Sony KDL46V5500 gegen Samsung LE46B650

    also ich finde die 100Hz Technik insgesamt schon sehr sinnvoll und würde bei meinem Samsung nicht mehr drauf verzichten wollen!
     
  3. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sony KDL46V5500 gegen Samsung LE46B650

    Ich denke, wenn man sich überlegt, ein Gerät in einer solchen Größe zu kaufen, dann sollte man sich auch überlegen, ob vielleicht eine 200Hz-Variante besser ist.
    Die Berechnung der Zwischenbilder dient der Darstellung von Bildern, die einwenig ruckelfreier sind. Man muß aber - z.B. im Falle eines Fußballspieles - überlegen, daß bei einem großen Fernseher der Ball im gleichen Moment einen weiteren Weg zurücklegt, als bei einem kleinen. Damit dieser weitere Weg gut dargestellt ist, wären noch mehr berechnete Zwischenbilder von Vorteil. Bei einem kleineren Fernseher sollte weniger auffallen, daß man so oder so nur einzelne Ausschnitte der Ballbewegung sieht.

    Das wäre bei Sony die Z-Serie und bei Samsung die 7er Serie.
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sony KDL46V5500 gegen Samsung LE46B650

    Die nächste WM wird in HD ausgestrahlt, was wollt Ihr da mit 200Hz?
    Schon mal Fußball in HD gesehen?
     
  5. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sony KDL46V5500 gegen Samsung LE46B650

    Gerade bei hohen Auflösungen ist doch eine erhöhte Bildfrequenz interessant. HD bedeutet zwar höhere Auflösung, aber nicht automatisch mehr Bilder. Was nutzen einem mehr Pixel, wenn aufgrund der niedrigen Bildwiederholfrequenz mehrere Pixel übersprungen werden?
     

Diese Seite empfehlen