1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sonnensturm?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ibs, 18. März 2015.

  1. ibs

    ibs Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!
    Ich hatte seit Sonntag (15.3.) gar keinen Empfang vom "das Erste" und zugehörigem Bouquet vom Sendemast Langenberg. Habe angerufen beim WDR: keine Störung bekannt, der Radiotechniker: kann nur ein Fehler in der Anlage sein... Eh' ich den kommen lasse, woll't ich noch etwas warten (hier gibt's öfter mal -immer vorübergehend, wetterbedingt?- schlechten Empfang, meist beim ZDF). Und siehe da: eben noch ein Versuch -und das Erste ist wieder da! Und als erstes höre/sehe ich einen Beitrag über den Sonnensturm!!! Kann da ein Zusammenhang sein??? I.B.
     
  2. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Sonnensturm?

    Nein - ein heftiger Sonnenwind kann höchstens TV-Satelliten stören, aber keine terrestrische TV-Übertragung in unseren Breitengraden...
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.621
    Zustimmungen:
    2.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Sonnensturm?

    Naja, den Empfang von Ortssendern kann ein Sonnensturm nicht beinflussen.

    Aber er kann schon zu Sporadic-E Situationen führen. Tendenziell führt das eigentlich eher dazu das man zusätzlich weit entfernte Sender empfangen kann. Da das aber der UHF Bereich sehr dicht belegt ist kann das dann auch mal zu Gleichkanalstörungen führen.

    Anders als eine sogenannte Tropo-Situation lösen sich Sporadic-E Situatioen aber meist relativ schnell, also innerhalb von Stunden oder manchmal sogar Minuten auf.

    In Verbindung mit Polarlichtern gibt es auch noch die sogenannte Aurora-Situation, die aber sehr selten und "speziell" ist und einen unerwarteten Empfang aus dem Norden bringt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2015
  4. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.649
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sonnensturm?

    Wobei vorgestern in ganz Deutschland Polarlichter zu sehen waren.

    AKM e.V. Forum • Thema anzeigen - Sichtungsmeldungen - Polarlicht am 17.03.2015

    Ich habe aber weder beim TV noch beim Internet ( beides über Sat ) Probleme gehabt.:)
     
  5. Astraloge

    Astraloge Silber Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sonnensturm?

    Die von Martyn genannten, meteorlogischen Beeinflussungen, die den temporären Empfang von entfernten Sendern hervorrufen habe ich bisher immer nur in der analogen Welt erlebt, z.B. früher beim analogen Antennenfernsehen, im Radio (UKW) oder auch ganz oft im CB-Funk. Im Fernsehen und Radio waren die Vor-Ort-Sender dann in der Tat schon mal kurz weg weil sie von den Fremdsignalen überlappt wurden. Bei DVB-T habe ich sowas noch nicht erlebt.
     
  6. peterdoo

    peterdoo Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sonnensturm?

    Bei DVB-T beeinflusst das Wetter auch. Z.B. wenn die Vegetation Blätter hat, oder nicht. Ob diese nass sind, sich bei Wind bewegen usw (ähnliche Auswirkungen wie das Nebel für Licht). Ob die Berge verschneit sind, mit Schnee oder Eis bedeckt. Das beeinflusst die Ausbreitung und die Reflektionen, so dass es in bestimmten Fällen (Signale nahe an der GI-Grenze, mehrere Signale mit ähnlichem Pegel,...) zu Empfangsproblemen kommen kann.

    Bei 16QAM wie in Deutschland oft verwendet, sind die Probleme jedoch selten.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.621
    Zustimmungen:
    2.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Sonnensturm?

    Bei Tropo-Situation hatte ich schon gelentlich MUXe auf Kanälen die ich normal nicht empfange. Wurde aber nur eingelesen hat hat allenfalls verpixelte Standbilder gebracht.
     

Diese Seite empfehlen