1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Solmecke: Neue Gesetze gegen Fake News unnötig

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Januar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.781
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die steigende Zahl von Fake News im Internet macht der Politik Sorgen, als Abwehrmaßnahmen wurde bereits ein neues Bundesamt ins Spiel gebracht. Laut Rechtsanwalt Christian Solmecke sind neue Gesetze im Kampf gegen Falschnachrichten jedoch nicht erforderlich.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.157
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Das will doch im Wahlkampfjahr keiner hören! Es geht hier um die Buhlschaft der Wählergunst und da wird nun mit der Phrasendreschmaschine operative Hektik erzeugt, dass es ein wahre Freude!
     
    hvf66 gefällt das.
  3. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    12.821
    Zustimmungen:
    2.699
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und der Herr Anwalt denkt auch nur an seinen Geldbeutel. ;)

    Bis da mal was juristisch in der Mache ist kann sehr viel Zeit vergehen. Bis dahin ist jeder Lügenrotz von Nazis-, AfD- und Pegida-Schreihälsen und deren Zombies schon so weit verbreitet worden.

    In dem einen hat der Herr Anwalt aber recht: Bestehende Gesetze endlich mal knallhart anwenden und durchsetzen.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.349
    Zustimmungen:
    4.698
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ja, insbesondere bei kiminellen Straftaten und Abschiebungen.
     
    osgmario und madmax25 gefällt das.
  5. fernseh.schauer

    fernseh.schauer Senior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nur blöd das man sich auf relativ unwichtige Dinge konzentriert. Man sollte anstatt solche "unnötigen" Gesetze auf den Weg bringen erst mal die bestehenden verschärfen z.B . den Weihnachtsmarktattentäter das der gefährlich ist musste man schon sehr lange er war auch ständig unter Beobachtung und er hätte schon längst abgeschoben werden müssen. Hat man aber nicht gemacht. Aber bloß um unwichtigere Probleme kümmern liebe Politik....
     
    madmax25 gefällt das.
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    695
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und bei Verdacht auf eine Straftat alarmiert man erst einmal einen Rechtsanwalt, oder wie?
     
  7. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.157
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Bei Verdacht auf eine Straftat stellt man eine Anzeige bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft. Das ist kostenlos und Bürgerpflicht!
    Das mache ich öfters und aktuell läuft wieder einer Strafanzeige die vom Staatsanwalt angenommen wurde und Ermittlungen erfolgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2017
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.639
    Zustimmungen:
    2.826
    Punkte für Erfolge:
    213
    Keine Ahnung wie weit der Herr Jurist sich mit Polizeiarbeit auskennt, aber so wie ich das verstanden habe, braucht man neue Gesetze nicht um Leute zu verurteilen, sondern um bei der Ermittlung der Täter andere Mittel einsetzen zu können. Ist ja schön wenn heute die Gesetze zum Verurteilen ausreichen, dumm nur wenn man die Täter nicht ermitteln kann.
     
  9. wegra

    wegra Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    668
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    technisat receiver, pace sky receiver, fire tv, tv samsung+phillips,
    sky ohne sport, magine, telekomrouter w504 speedport
    wie bereits in dem wdr-umfragethread geschrieben, bin ich mittler weile gegen nachrichten immun, da man echte und gefakte news kaum noch unterscheiden kann. daher ist mir das thema logischer weise egal und bin deshalb für fakenews auch nicht empfänglich.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.639
    Zustimmungen:
    2.826
    Punkte für Erfolge:
    213
    Such bei google mal einen Testbericht zu einem Produkt. Gib einfach "Test" und den Produktnamen ein. Fast alles was danach kommt sieht nach bezahlten Rezensionen aus, egal mit welchem Produkt du das machst, das sind plötzlich alles Testsieger. Ich glaube zunehmend dass das Problem nicht "die Nachrichten" sind, sondern vielmehr das Medium "Internet" in Verbindung mit "Google", "Bing" oder was auch immer.
    Da ich nicht bei Facebook bin kann ich dazu nichts sagen, aber das "normale" Internet (Browser + Suchmaschine) verliert bei mir als Informationsquelle zunehmend an Bedeutung. Der Aufwand ist hoch, über Denic & Co. den Seitenbetreiber herauszufinden und dessen Seriösität zu beurteilen. Auch ein schönes Highlight, am 1.1.2017 habe ich zum Spaß mal nach Tests gegoogelt, und siehe da, es gab schon Haufenweise Seiten mit den aktuellen Produkttests von 2017. Da hat jemand über Nacht elektrische Zahnbürsten, Staubsauger, Matratzen, Kühlschränke und was weiß ich noch alles getestet, und diese direkt am Morgen im Internet eingestellt. Die Tests bestehen auch aus ausschliesslich positiven Formulierungen, da gibt's quasi nur gute und noch bessere Gewinner. Eigentlich sind alle Produkte super, wenn man dem Internet Glauben schenkt...
    Tja, und bei den "normalen" Nachrichten scheint sich ein ähnlicher Trend abzuzeichnen, allerdings denke ich schon dass man noch zwischen gefakten und echten News unterscheiden kann: Der springende Punkt ist für mich ob jemand für die Nachricht die Verantwortung übernimmt.
    Wenn eine Nachrichtenseite ein Impressum aufweist, aus welchem man die für die Nachrichten verantwortlichen Personen entnehmen kann, eventuell sogar eine Angabe der Quellen welche für die Meldungen verwendet werden, dann halte ich diese Seite für seriös. Je nach Wahl der Quellen, und Auswahl dessen worüber berichtet wird und worüber nicht, kann dort immer noch manipuliert werden, aber zumindest gibt es Transparenz bezüglich der Wege die eine Nachricht dort nimmt. Seiten die diese Mindestanforderung nicht erfüllen, ignoriere ich grundsätzlich.
     

Diese Seite empfehlen