1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von IGLDE, 25. Mai 2007.

  1. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    http://www.berlinonline.de/berliner...strict;author=;ressort=;von=;bis=;mark=dealer

    Nachtrag. Ich stehe voll zu dieser Aussage das auch die ÖR nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist. Antworten die von Monte und von Sebstian kommen erinern mich sehr an die DDR Zeiten. DIE PARTEI HAT IMMER RECHT. Nur das wir hier das Wort Patei mit ÖR ersetzen.

    bye Opa
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2007
  2. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Ich kann ja verstehen, daß der User IGLDE, dessen Artikulationskompetenz wenig ausgeprägt ist, sich darauf beschränkt, Links einzustellen, die auf Beiträge verweisen, deren Autoren offenbar die Meinung vertreten, die IGLDE selbst nicht artikulieren kann.

    In anderen Foren allerdings werden Beiträge, die nur aus einem Link bestehen als SPAM betrachtet.


    Davon abgesehen stellt sich die Frage, wieviele Stränge zum Thema Doping nun noch eröffnet werden müssen.
     
  3. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Halle-Neustadt
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    soll das im Gegenschluß heißen das nur der Sport über den nicht berichtet wird und der auch keine Sponsoren hat die Geld geben als sauber und dopingfrei bezeichnet werden kann ?

    Ich glaube nicht.

    Richtig ist allerdings das Sponsoren sehr wohl dafür Verantwortung haben wie der Sport abläuft.

    Und auch wir Zuschauer mit unseren Erwartungen von schneller höher weiter sind da nicht gerade unschuldig,

    denn wer bejubelt schon Verlierer,wenn man mal vom WM 3. im Fußball absieht.

    Die Sieger werden bejubelt die Verlierer sind morgen schon vergessen.
     
  4. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Das wäre ja recht merkwürdig. Aber ich fürchte, der Autor des Beitrages hat sich nicht besonders um Differenzierung bemüht. Aber es handelt sich ja auch um eine Boulevardzeitung.


    Genau so sieht es aus. Den Medien jetzt die alleinige schuld zu geben, greift zu kurz. Sicher hätten ARD und ZDF (das schrieb ich schon an anderer Stelle) mehr über Doping berichten können. Einzig der Deutschlandfunk hat da eine sehr positive Rolle gespielt.

    Aber die Medien sind nun mal Mittler. Soll heißen, die Zuschauer sind nicht si unschuldig, wie sie sich jetzt fühlen wollen. Das hast du ja richtig erkannt. Es ist billig, jeden Tag im TV-Sessel die Tour de France zu verfolgen, seinen Kasten Bier dabei zu leeren, den Siegern zuzujubeln und dann aufzuheulen.
     
  5. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Was müssen Dir Deine Mitmenschen angetan haben, damit Du so drauf bist?! Unzufrieden mit dem Job, schwere Kindheit gehabt? Kritisiert da einer Deinen Arbeitgeber? Warum fährst Du ihm so dermassen vor die Karre?
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Vielleicht weil er auch ohne Grund die ÖR schlecht macht?
    Wer seine Posts in diesen Themen kennt weiß wovon ich rede...

    Egal was es ist. Die ÖR sind schuld...
     
  7. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Das ist deine Meinung weil du alles durch eine Rosa Rote Brille siehst.

    bye Opa:winken:
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Grundsätz, lieber @IGLDE, steht ja in Deiner Signatur was Du von den ÖR hältst. Abschaffen.. Da kann man schon die Tendenziöse Post von Dir einordnen.
     
  9. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    ich finde es schon kurios, wenn jemand der lange zeit dopingsport im tv ausgesetzt war nun plötzlich dieses thema benutzt, um dem ör rundfunk an den karren zu fahren. Im ddr fernsehen und auch im kommerziellen fernsehen wäre eine kritische auseinandersetzung mit dem thema so nicht möglich.
     
  10. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Soll man die ÖR als Dealer bezeichnen?

    Das ist Falsch ich will die ÖR nicht abschaffen ich bin immerhin ein Fan der Berliner Abendschau und Kurt Krömer. Was ich nicht in Ordnung finde ist die Struktur der Gebührenerhebung. Und solang die ÖR das Geld zum Fenster rauschmeissen und wenn es alle ist nach mehr schreien ist das einfach nicht mein Ding.

    bye Opa:winken:
     

Diese Seite empfehlen