1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Soll ich wirklich????

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hajos118, 28. September 2004.

  1. hajos118

    hajos118 Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Nokia DBOX2 Kabel
    Anzeige
    Eigentlich bin ich hier in's Forum eingestiegen um mir Tipps zu meinem Vorhaben zu holen und mich schlau zu machen, leider seh' ich aber nur Probleme ....

    Konkret:
    Habe ein 2-Familienhaus mit baumförmiger Verkabelung und Kabelanschluß.
    Insgesammt sind daran in 3 veschiedenen Stockwerken 10 Anschlußdosen vorhanden.
    Neuverkabelung ist nicht geplant, also sollte es eine Einkabellösung werden
    (Soll ich???)
    Der Verkäufer (soll ein Fachmann sein) behauptet, es sei eine gute Lösung (er will ja wohl verkaufen ;-))

    Waenn ich bis jetzt richtig informiert wurde, dann soll's seiner Meinung nach so aussehen:
    80 cm Schüssel -> Quad LNB -> Spezialkiste (was eigentlich?) -> vorhandenes Kabel -> alle Anschlußdosen austauschen gegen "geeignete Dosen" (Welche?)

    Ich bin am zweifeln, ob's Sinn macht, das vorhandene Kabelangebot ist ausreichend, einzig die Ersparniss der laufenden Kabelgebühren sind (noch) der Grund für eine evtl. Umrüstung.

    Brauche Entscheidungshilfe...

    ratlos .... Hajo
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Soll ich wirklich????

    Hallo Hajo,

    die Umstellung auf Sat erfordert schon eine gewisse Investition Schätzungsweise 1500 € oder noch mehr. Das hängt von der Anzahl der zu versorgenden Fernseher/Videorecorder ab und auch welche Satelliten empfangen werden sollen.

    Dem gegenüber stehen aber die laufenden Kosten des Kabelanbieters von ca. 200 bis 280 € pro Jahr und Wohnung.
    D.h. in etwa 3 Jahren hat sich die Investition amortisiert.

    Die Einkabellösungen sind immer nur ein Kompromiss. Besser wäre eine Sat-gerechte Neuverkabelung.


    Gruß Hajo
     
  3. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Soll ich wirklich????

    Wie diese sat-gerechte Verteilung aussieht, sieht man auf dieser Homepage unter "Technik"/"Konfigurationen. Ich würde auch auf jeden Fall eine sternförmige Verteilung wählen, so, wie hjw das auch angesprochen hat.
    Sicher unterschiedlich. Für eine Wohnung, die ich in Bielefeld kenne, sind es pro Jahr etwas mehr als 100 EUR. Das ist aber wahrscheinlich ein "Sondertarif" durch die Wohnungsbaugesellschaft.
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Soll ich wirklich????

    Wenn du in die Suchen Funktion "Einkabellösung" eingibst, findest du besimmt schon mal einige Infos.

    Blockmaster
     
  5. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: Soll ich wirklich????

    Ich glaube du hast diesen Link vergessen.:D
     
  6. hajos118

    hajos118 Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Nokia DBOX2 Kabel
    AW: Soll ich wirklich????

    hab' ich gemacht:
    Kann man den Tenor so zusammenfassen?
    "Nicht zukunftssicher - i.A. zu teuer - macht Probleme mit div. Programmen"

    ... alles negative Aussagen, selten, daß ein pos. Aspekt herüber kommt...

    Bei mir liegt die Sache eigentlich ziemlich einfach:
    Neuverkabelung == Schlitze schlagen (über 2 Stockwerke), Rohre verlegen (die alten Kabel wurden "pfuschmäßig" direkt unter Putz verlegt), neu tapezieren + die "normale" Verkabelung.
    Dürfte ganz schön extra - Kohle (und Arbeit) kosten :-(

    Gibt's nicht eine funktionierende und einigermaßen brauchbare Einkabellösung?
    Bezugsquellen und Markennamen wären schon eine Hilfe ...
    (aber bitte nur von Marken, die erwiesenermaßen gut laufen ;-))


    Hajo
     
  7. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Soll ich wirklich????

    Dürfte es von Technisat geben. Entsprechend teuer, wie Technisat halt so ist, Du kannst dann auch nicht jeden beliebigen Sat-Receiver anschließen. Können Dir andere aber bekommt noch genauer erklären.
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Soll ich wirklich????

    Also die Einkabellösung von Technisat heißt Disicon.
    Info unter www.disicon.de

    Gruß Hajo
     
  9. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: Soll ich wirklich????

    Dann gibts da noch die GP31-D von Smart. Soll ja irgendwie besser sein als das Disicon.
    http://www.s-a-t.tv/


    PS: Wo ist eigentlich Himmel abgeblieben? Der war doch sonst immer sofort zur Stelle wenns um Einkabelanlagen ging.
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Soll ich wirklich????

    Ist eben eine Notlösung.

    Stimmt. Der war GP31 Experte :)

    Zu Disicon:
    Uralte ZF "verschiebe" Technik. Ist ein spezielles LNB. Es wird also nur das LNB benötigt. Receiver gehen grundsätzlich alle, aber die von Technisat sind schon auf die passenden Frequnzen vorprogrammiert. Absolut nicht erweiterbar. Wenn ein Sender den Transpoder ungüstig wechselt ist er weg. (nur digital)

    Zu GP31:
    Das Ding verschiebt nicht, sondern fügt einfach nur zusammen. Daher bleiben die Programme auch auf der selben Frequnez. Basiert auf einem Nachschaltgerät. Also ein übliches LNB nehmen und dann die Kiste da ran hängen. Mit zusatz Modulen erweiterbar. Im Notfall also auch (in Grenzen) auf neue Sender umstellbar. (Nur digital)

    Ansonsten gibt es noch spezielle speziallösungen :)
    Z.B. Kathrein Ufo micro. Da kann man alle Sender bekommen (analog + digital). es wird die Anlage + Kathrein Receiver benötigt. Andere Hersteller gehen nicht.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen