1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Software für DVB-T TV Stick RealTec USB Device

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Film-Liebhaber, 28. Dezember 2015.

  1. Film-Liebhaber

    Film-Liebhaber Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Abend, ich habe einen RealTec TV Stick, der mit Arc Soft 3.5. betrieben wurde. Damit habe ich über den Computer DVB-T Fersnehen geschaut. Ich habe einen Windows 10 Rechner.

    Arc Soft funktioniert jetzt nicht mehr.

    Kann mir jemand eine möglichst kostenlose Software nennen, mit der ich diesen TV Stick betreiben kann?

    Herzlichen Dank
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
  3. Film-Liebhaber

    Film-Liebhaber Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Herzlichen Dank. VCL Player hatte ich schon ausprobiert, finde aber nicht den Menübefehl, mit dem ich den DVB T Stick anwählen kann, haben Sie da auch noch einen Tipp?
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    Medien -> Aufnahmegerät öffnen (Strg+C) -> Aufnahmemodus "TV digital" auswählen, Übertragungssystem DVB-T (oder DVB-T2) auswählen Multiplex-Frequenz eingeben und "Wiedergabe" klicken. Welches Programm von dem Multiplex gespielt werden soll, kann man dann unter Wiedergabe -> Programm auswählen.

    Alternativ kann man auch direkt in der Kommandozeile z.B. "vlc dvb-t://frequency=522000000" eingeben, um einen Multiplex auf 522 MHz zu empfangen.

    Vermutlich kann man auch über eine Playlist alle Multiplexe und Programme anklickbar machen, aber das geht mit dem MPC-HC bequemer.
     
  5. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hi, DVBviewer kannst du ausprobieren.
    Deckt TV (glotzen) mit Aufnahme problemlos. Nutzt konfigurierte und externe Codecs -Pakete , die du einstellen kannst.
    Auch für zukünftige T2 bleibt auf der Rennstrecke..
    --
     
  6. WGottschalk

    WGottschalk Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    MD 29012
    MD 29038
    Technisat DigiPal2
    1. ArcSoft TotalMedia liegt leider sehr vielen TV-Sticks bei. Was aber sicher nicht an dessen Qualität liegt...
    Das Programm und vor allem der praktisch nicht existente Support sind der letzte Sch... [das passende Wort widerspricht sicherlich den hiesigen Boardregeln...]

    2. Bessere Freeware gibt es viele, das Problem ist eher die Kompatibilität zum jeweiligen Stick und zu den eigenen Bedürfnissen. Will man nur gucken, oder auch aufnehmen, oder eine Allzweckwaffe für alle Mediensachen?

    3. Ich nehme hauptsächlich DVB-T auf und schau mir die Aufnahmen dann mit dem VLC an.
    Für Empfang, live anschauen und besonders für Timer-Aufnahmen kann ich wärmstens das wenig bekannte aber sehr gute SmartDVB empfehlen.
    Damit kann man man auch mehrere Programme parallel aufnehmen, aber nur falls diese auf dem selben Transponder gesendet werden. Bei aktuell meist 4 Programmen pro DVB-T-Transponder kann man also bis zu 4 Programme gleichzeitig aufnehmen.
    Und der Entwickler reagiert auf jede Anfrage im (englischen) Supportforum.
    SmartDVB | Innovative media solutions

    EPG, Videotext, Favoritenlisten, alles dabei, aber kein Schnickschnack und keine überladene superstylische Oberfläche.

    Wer also nur gucken und (per Timer) aufnehmen will, sollte SmartDVB mal testen!
     
  7. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Nun ja...
    Ich habe eine win7 Kiste zu stehen und probiere SmartDVB aus. Terratec Treiber drauf, Stick an USB, Geräteeinstellung.
    Die Karte zeigt sich und ich kann die Bereiche absuchen. Findet alles, Klick auf fertig und.... nix. Hauptfenster weiter leer und keine Liste vorhanden.
    Gehe zurück auf Geräteerkennung und wieder alles leer. Die Zusammenstellung versteht sich nicht.
    [​IMG]
    Auf dem Bild ist die Darstellung noch bevor ich auto Scan getätigt habe. Kennung=0 und trotzdem scannt.. :)
    --
     
  8. WGottschalk

    WGottschalk Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    MD 29012
    MD 29038
    Technisat DigiPal2
    Ja, in einigen Einstellungs-Dialogen ist nicht immer offensichtlich, daß man noch einen Button klicken muß, um die angezeigten Einstellungen auch wirklich zu speichern...
    In dem Screenshot z.B. erst in der unteren Liste das gefundene Gerät markieren, dann "Gerät auswählen" klicken.
    Nach dem Scannen muß man die Liste der gefundenen Sender mit einem Knopf (ich glaube "Done") bestätigen, damit die Senderliste auch gespeichert wird.
    (Ich bin im Moment nicht an meinem PC mit dem installierten SmartDVB)
    Ich meine auch, bei mir hätte der Wechsel auf das "Florian"-Modul besser funktioniert.

    PS: welche Version ist installiert?
    Mit der letzten Beta 0.4.5 Beta 1 hatte ich noch Probleme.
    Bei mir läuft die SmartDVB 0.4.0 Release (auf Win7 Pro 64bit, als Stick der Logilink VG0018, wird angezeigt als Realtek DTV USB Device)

    PPS: das mit "Kennung = 0" dürfte die übliche Zählweise bei Devices sein (0 = erstes gefundenes Gerät, 1 = zweites gefundenes Gerät, usw.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2016
  9. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geht die 0.4 Version. Keine Beta.
    Die Liste der Sender bestätige ich mit "fertig" und dann verschwindet alles. D.h. die ist (irgendwo) da, aber ich sehe nur leeres (haupt) Fenster.

    Ist jetzt gerade nicht so schlimm, da auf dem Hauptrechner DVBViewer sein Dienst tut. Wollte quasi nur ausprobieren/testen.
    --
     
  10. WGottschalk

    WGottschalk Junior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    MD 29012
    MD 29038
    Technisat DigiPal2
    Ich hab die englische Version, deshalb weiß ich nicht genau, wie die Menüs im Deutschen heißen.
    Was ist im Menü "View" (vmtl. "Ansicht") ausgewählt?
    Es sollte mindestens "Channel List" (vmtl. "Kanalliste") markiert sein.
    Im Menü "Channels" darf KEIN Haken bei "Renderless Mode" sein.
     

Diese Seite empfehlen