1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

So behandelt SKY seine Kunden

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Thundi, 5. September 2010.

  1. Thundi

    Thundi Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    AW: So behandelt SKY seine Kunden

    Zunächst einmal vielen Dank Octavius für deine ausführliche Antwort und die Mühe, die du dir hier mit mir machst :)

    Zu deinen weiteren Fragen: Im Haus wohnen insgesamt 19 Parteien, der Ausländeranteil ist - den namen nach zu urteilen - relativ gering. Wie gesagt wohne ich noch nicht so lange hier und habe bisher zu kaum jemandem aus dem Haus Kontakt geschlossen. Ich habe aber vorhin gesehen, dass die türkische Familie aus dem Erdgeschoss hinten eine eigene SAT-Schüssel hängen hat, wohl um die türkischen Sender zu empfangen, die bei mir tatsächlich fehlen. Ich habe nicht vergessen, die aufzuzählen, die gibt es einfach nicht. CNN ist soweit ich das gesehen habe der einzige "ausländische" Sender den ich habe.

    Ich glaube mich aber zu erinnern, dass irgendwann als ich eingezogen bin, so ein türkischer Sender mal vorhanden war, das müsste auf einem der Programme gewesen sein, auf denen man jetzt die "Service not Present" Meldung sieht.

    Die Hausverwaltung werde ich wie gesagt morgen nochmal kontaktieren, die haben mich ja beim ersten Kontakt auch an einen Techniker verwiesen, der allerdings erst in zwei Wochen wieder aus dem Betriebsurlaub zurückkehrt. Ich hoffe aber mal, dass die noch irgendjemanden haben (Hausmeister?) der sich irgendwie damit auskennt und mir genauere Infos zukommen lassen kann.

    Natürlich könnte der Receiver kaputt sein, aber die Chance halte ich eher für gering, besonders auf Grund der schwierigen Empfangssituation ist doch eher davon auszugehen, dass es sich um ein technisches Problem handelt.

    Einen Zettel ob sonst jemand SKY hat habe ich schon ausgehängt, bisher hat sich aber wie gesagt niemand gemeldet. Und ich werde sicherlich keinen großen Ärger bei der Hausverwaltung machen, sondern mich halt mal erkundigen. Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass der SKY-Empfang technisch nicht möglich, bzw. nicht ohne schweineteure Umrüstungen o.ä. möglich ist, dann müssen die mir halt das Formular von SKY unterschreiben und dann wir SKY meine Kündigung auf Grund von nicht-Empfangbarkeit hoffentlich anerkennen.
     
  2. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: So behandelt SKY seine Kunden

    Bei meinen Eltern wurde auch solch eine Kabelkoptfstelle auf dem Dach installiert. Vorher waren sie bei KD. Was sie heute haben.

    -35 analoge Sender, viele in beschissener Qualität
    - alle Sky SD Sender, empfangbar mit den normalen Humax Nagrareceivern
    - HD weiss ich nicht
    - digital kommen alle Öffis + einige mir nicht bekannte ausländische Sender. Aber nichts bekanntes. Kein RTL, Sat1, CNN usw. Auch keine türkischen bekannten Sender. Einiges ist Free, einiges ist verschlüsselt. Was das für eine hirnverbrannte Lösung sein soll, keine Ahnung. Die Umrüstung hat fast 100000 Euro vor 3 Jahren gekostet.
     
  3. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Re: So behandelt SKY seine Kunden

    Und da staune ich jetzt, was es so alles gibt. Ich kenn mich bei Kabel (DVB-C) bzw. Kabelkopfstellen nicht gut aus. Aber zumindest habe ich durch die Romane rausbekommen, dass Thundi noch (re)analog unterwegs ist. edit. Und jetzt habe ich eine viel bessere Idee: Vielleicht knüpft Thundi Kontakt zu der türkischen Familie :winken:. Dann kann er mit an deren SAT-Schüssel dran. Vielleicht geht da was - 4ever SAT.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Lieber Thundi,

    vielen Dank für Deine Antwort. Trotzdem passen die Puzzelstücke noch nicht zusammen. Eine Frequenz-Umsetzer-Anlage mit 36 analogen Programmen bei 19 Mietparteien ist wirtschaftlich nicht sinnvoll. Dafür ist das Ding einfach zu teuer. [​IMG]

    Kann es eventuell sein, dass mehrere Nachbarhäuser die Gemeinschaftsantenne gemeinschaftlich nutzen?

    Ein Foto Deiner Antenne würde mich trotzdem interessieren. Vor allem, ob es eine Astra-only Anlage ist und wie viele Kabel von der Antenne ins Gebäude führen.

    Wenn die türkische Familie im Haus ihre eigene Sat-Antenne betreiben darf, wäre im Zweifelsfall zu prüfen, ob das auch für Dich in Betracht kommt.

    Satelliten-Antennen müssen nach Süden ausgerichtet sein. Hindernisse im Strahlengang müssen mindestens doppelt so weit weg sein, wie sie hoch sind.

    Willst Du mal mit einem Kompass um das Haus schleichen und Dir Gedanken machen, wo Du eine Zusatz-Antenne anbringen könntest?

    Da eine Zusatz-Antenne so um die 50 € kostet und eine Fensterdurchführung noch mal 10 €, kommt es jetzt massgeblich darauf an, wie sich die Hausverwaltung zu einem solchen Ansinnen stellt.

    Jede Billig-Blech-Schüssel vom Baumarkt ist voll Sky-tauglich. Sie muss nur an einem geeigneten Ort angebracht werden.

    Jetzt zu den anderen Postings:

    Crazy TV schrieb:
    Das ist ein ganz spannender Punkt. Diese Re-Analogisierung in privaten GGAs (Gross-Gemeinschafts-Antennen) kann man zeitlich unbefristet forsetzen - auch bis ins Jahr 2050.

    [​IMG]

    Grundsätzlich ist das immer sehr sinnvoll.

    Kontakte zu den Nachbarn sind immer gut.

    Wie Du bei Lyngsat nachlesen kannst, senden die Türken auf 42 Grad Ost.

    Eine durchschnittliche Antenne kaufe ich als Komplettpaket für 40 € beim Baumarkt und stelle sie in meinen Garten.

    Wenn ich türkischsprachiger Migrant bin, empfange ich mit dieser durchschnittlichen Antenne die ortsüblichen türkischsprachigen Sender.

    Von deren Existenz bekommst Du nichts mit, weil diese Sender im Kabel verschlüsselt sind und über Satellit eine andere Orbitposition benutzen. Trotzdem sind die türkischen Sender gemäss der hinlänglich bekannten Definition aus unserem alten Landesmediengesetz ortsüblich, weil sie mit durchschnittlichem Antennenaufwand empfangen werden können.

    Das bedeutet: Der türkische Nachbar hat so eine Billig-Blech-Schüssel für Euro D, a-tv & Co.

    Aber eben nur für 42 Grad Ost.

    Die deutschen Sender - und damit das gewünschte Sky Deutschland - kann man mit dieser Antenne nicht empfangen.

    Alles klar?

    Wer sich tiefer in die Matrie einarbeiten will, dem empfehle ich einen Besuch bei LyngSat - Lyngemark Satellite

    Dort sind alle Orbitpositionen gelistet, die es gibt.

    Senior Member Pfuffty sorgt schon die ganze Zeit für Verwirrung. Erst schlug er vor, den voll funktionstüchtigen HD-Kabelreceiver gegen ein Ersatzgerät umzutauschen, das ebenfalls Null Signalstärke bei den nicht vorhandenen DVB-C Signalen finden würde ... [​IMG]

    ... dann belehrte er uns über das Fernabsatzgesetz, das aber auf diesen Fall nicht anzuwenden ist, und um 16:53 Uhr bestätigte er, dass er zur Zielgruppe von SyFy gehört, die bei BSkyB unentwegt Werbung machen mit dem Slogan:

    [​IMG]


    Ja, wie gesagt: Imagine Greater. Das ist eine simple Rechenaufgabe. Sky bzw. Pay-TV allgemein hat in Deutschland einen Marktanteil von 8%.

    Wenn Du 19 Mietparteien hast: Wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass keiner von denen ein Produkt gekauft hat, dessen durchschnittlicher Marktanteil 8% ist?

    Im Schnitt hat jeder Zwölfte Haushalt Pay-TV.

    Man muss kein grosser Rechenkünstler sein, um herauszufinden, dass bei 19 Parteien die Wahrscheinlichkeit, dass keiner Sky hat, ungefähr bei 50% liegt.

    Das kann man sich also durchaus vorstellen.

    Und was der nochmalige Hinweis auf den Receiver-Tausch soll? Das ist der falsche Weg. Der Receiver ist heile.

    Warum der HD-Kabelreceiver von Thundi "rein gar nichts" empfängt, haben wir inzwischen abschliessend geklärt:

    Auf dem Kupferkabel, welches Thundi mit seinem Receiver verbunden hat, befinden sich keinerlei DVB-C Programme.

    Eine Umwandlung der über Satellit empfangbaren DVB-S bzw. DVB-S2 Signale in digitale Kabel-Pakete findet in diesem Haus offensichtlich *nicht* statt.

    Deswegen ist der Vorschlag, den HD-Kabelreceiver gegen ein gleichwertiges Ersatzgerät auszutauschen, wenig hilfreich.

    Wie Thrakhath in einem anderen Thread angemerkt hat, könnte es sinnvoll sein, einen anderen Kabel-Receiver anzuschliessen.

    Ich halte das allerdings für unwahrscheinlich. Wenn die Anlage tatsächlich nur 19 Teilnehmer versorgt, gehe ich davon aus, dass Sky bzw. Premiere nicht vorgesehen ist.

    Das ist ja auch nicht schlimm. Billiger ist es auf jeden Fall, für Thundi eine eigene Schüssel irgendwo dezent zu platzieren oder von der vorhandenen Kopfstation eine neue Stichleitung in Thundis Wohnung zu legen, auf der dann die Sky-Programme mit einem normalen Sat-Receiver zu sehen sind.

    Die Einzelheiten kann man mit dem Haustechniker besprechen, wenn der aus dem Urlaub zurück ist.

    Spannend finde ich erst mal die Frage, wie viele Wohneinheiten an der Geminschaftsantenne hängen, denn 36 analoge Programme bei 19 Mietpartien finde ich sehr aufwendig.

    [​IMG]
     
  5. Pfuffty

    Pfuffty Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Re: So behandelt SKY seine Kunden

    Nun aber vorsichtig, es war ein gut gemeinter Rat. Soll er machen was er will, nur peinlich wenn am Ende die Kiste eine Macke hat.
    Ich kenne es von MM und Saturn, Ware gekauft nach Überprüfung der Verpackung ( sah Original aus ), zu Hause aber fest gestellt die Ware hatte schon Jemand gehabt.
    Zurück gebrachte Ware wird wieder verkauft, ohne zu prüfen auf Fehler.
    Der Karton wird nur geöffnet um zu prüfen ob alles drin ist.

    Mir ist bekannt, ein Computer wurde nach 10 Tage Test zurück gebracht. Platte zuvor formatiert, also kein ungebrauchter Artikel, wird dann den nächsten Kunden angedreht.
    Ich habe auch schon ein Handy nach 8 Tage umgetauscht, wobei ich den Versuch machte, in den Original Zustand zurück zu bringen. Wenn nicht hat der nächste Kunde Pech.

    So kann es auch mit der Sky Kiste sein oder runter gefallen beim ein räumen.
    Ich mecker auch nicht über deine Antworten, trotzdem ich etwas im Zweifel bin.
    Der Rat im Hause einmal nach fragen ist auch nicht falsch, vielleicht hatten auch Andere Probleme gehabt.
     
  6. Thundi

    Thundi Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: So behandelt SKY seine Kunden

    Also von der Straße aus sehe ich nix, dafür ist das Haus einfach zu hoch. :)

    Es ist aber durchaus möglich, dass mehrere Häuser mit dieser Antenne versorgt werden, denn die ganze Anlage ist ein großer Häuserblock. Das würde aber wiederrum auch wieder die Chance verringern, dass tatsächlich niemand SKY betreibt, bzw. betreiben will. Eine SAT-Schüssel käme für mich persönlich nicht in Betracht, einerseits werden da wohl Vermieter + Hausverwaltung ein Veto einlegen, andererseits wäre das mit deutlichen Mehrkosten und Aufwand verbunden, den ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht machen kann und will. Sollte es tatsächlich nicht möglich sein, SKY über die Hausanlage zu empfangen (wonach es ja aussieht), dann soll mir die Hausverwaltung dieses ominöse SKY-Formular zur nicht-Empfangbarkeit unterschreiben und ich werde meinen Vertrag wohl wieder kündigen müssen.

    Von den sonstigen Bewohnern hat leider niemand auf meinen Zettel unten reagiert bisher, was durchaus darauf hindeuten könnte, dass wirklich niemand SKY oder einen Receiver besitzt.

    @Pfuffty

    Sei mir nicht böse, aber langsam wird es unfreiwillig komisch, wenn du zum 15ten mal erzählst, dass der Receiver kaputt sein könnte und auf Media Markt und Saturn schimpfst. Wie gesagt, natürlich ist das eine Option und ich bin dir ja dankbar, dass du mir helfen möchtest, aber auf Grund der ganzen Erklärungen, die ich von anderer Seite hier bekommen habe, gehe ich doch sehr stark davon aus, dass es sich nicht um einen defekten Receiver handelt. Zumal der gesamte Inhalt des Kartons original verschweißt war beim Öffnen.

    Ich möchte mich hiermit nochmal bei allen bedanken, die so eifrig versucht haben mir zu helfen.
    Ich hoffe stark, dass mir die Hausverwaltung, bzw. der Hausmeister auch ohne den Haustechniker morgen weitere Auskünfte geben kann. Ich werde euch auf dem Laufenden halten, wie das Ganze dann letztlich ausgegangen ist, fest steht jedoch, dass die ganze Sache wohl wirklich unter das Kapitel "sehr dumm gelaufen" fällt. Wer hätte schon gedacht, dass wir hier eine so spezielle Anlage haben?


    Edit:
    Ein kleiner Nachtrag noch:
    Ich hab mir grad mal die Mühe gemacht und bin um den gesamten Häuserblock gelaufen, die einzige Sat-Schüssel weit und breit ist die, die vor dem Fenster des türkischen Nachbarn hängt. Oder könnte das Tatsächlich vielleicht sogar die Schüssel sein, die das ganze Haus einspeist? Die hängt nicht auf dem Dach, sondern vor einem Fenster des Erdgeschosses! Aber sonst habe ich tatsächlich NIRGENDS eine Schüssel gefunden, sehr sehr dubios alles.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  7. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Re: So behandelt SKY seine Kunden

    Das wird wahrscheinlich so sein, also schnell eigene Schüssel für Sky auf 19,2 Grad Ost ausrichten ;). Oder doch besser auf den Haustechniker warten, ich glaub, einfach SAT-Schüssel dran, geht nicht, gibt Ärger mit der Hausverwaltung.
     
  8. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: So behandelt SKY seine Kunden

    Frage auf jeden Fall einmal, ob die nicht eine Frequenztabelle haben, die sie Dir per Mail zuschicken können. Vielleicht haben die da ja etwas vorgefertigtes. Und mit Glück stehen da weitere technische Daten drauf. Falls digitale Programme vorhanden sind steht da evtl. was hilfreiches drauf. Ggf. als Einträge, die auf den ersten Blick komisch aussehen oder wie Doppeleinträge aussehen. Wenn Du sowas bekommst und das sowas draufsteht - einfach mal hier posten. Vielleicht ist das was nützliches bei, womit wir etwas anfangen können. Interessant wäre auf jeden Fall Zahlen in Verbindung mit Abkürzungen wie QAM, QPSK, SR, Symb.


    Kannst Du denn auf das Dack gucken? Meist liegt das ja im Blickschatten...

    Technisch möglich, aber eher unwahrscheinlich. Eine Hausverkabelung, die von einer Wohneinheit ausgeht, wäre sehr ungewöhnlich...
     
  9. Stigarta

    Stigarta Gold Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Re: So behandelt SKY seine Kunden


    Moin,

    also ich habe mit Dir gar keine Absprache!
    Verwarnungen wegen Sinnlos Postings, ich lach mich weg:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010
  10. Stigarta

    Stigarta Gold Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Re: So behandelt SKY seine Kunden

    Oh man, hast Du eigentlich eines meiner Postings je gelesen? Dann wüsstest Du das einige User dank mir nun auch ein 16,90€ Abo haben.

    Sorry, aber für mich bist Du echt nen Troll:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2010